Zurück zu Tabellen für Spektroskopiker

Aminosäuren (NMR und mehr)

Random Coil chemische Verschiebungen (Kurzübersicht) einiger ausgewählter Atome von Aminosäuren

13C chem. Verschiebung Cα 13C chem. Verschiebung Cβ
 Diagramm1  Diagramm2
13C chem. Verschiebung C=O 15N chem. Verschiebung NH
 Diagramm3  Diagramm4
 h-alpha  h-beta

Quellen:
David S. Wishart, Colin G. Bigam, Arne Holm, Robert S. Hodges, Brian D. Sykes; Journal of Biomolecular NMR
January 1995, Volume 5, Issue 1, pp 67-81 doi:10.1007/BF00227471

Details zu den einzelnen Aminosäuren

unpolar/Hydrophob basisch
Tryptophan

Tryptophan (W, Trp)

Valin

Valin (V, Val)

Alanin

Alanin (A, Ala)

Isoleucin

Isoleucin (I, Ile)

Leucin

Leucin (L, Leu)

phenylalanin

Phenylalanin (F, Phe)

Prolin

Prolin (P, Pro)

 

Methionin

Methionin (M, Met)

Arginin

Arginin (R, Arg)

Histidin

Histidin (H, His)

Lysin

Lysin (K, Lys)

polar/neutral sauer
Tyrosin

Tyrosin (Y, Tyr)

asparagin

Asparagin (N, Asn)

Glutamin

Glutamin (Q, Gln)

Cystein

Cystein (C, Cys)

Glycin

Glycin (G, Gly)

Serin

Serin (S, Ser)

Threonin

Threonin (T, Thr)

Asparaginsäure

Asparaginsäure (D,Asp)

Glutaminsaeure

Glutaminsäure (E, Glu)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Chemical Shift Index (Sekundärstruktur von Aminosäuren)

Die Bildung des chemical shift index ist eine Methode um die Sekundärstruktur von Proteinen aus den chemischen Verschiebungen von Backbone- Atomen zu ermittel. Grundlage sind dabei die in der folgenden Tabelle gelisteten chemischen Verschiebungen (+- 0,7ppm). Folgende einfache Regeln kommen zur Anwendung: 1 wird vergeben, wenn die gemessene chemische Verschiebung größer als der CSI- Wertebereich …

Kommentar verfassen