↑ Zurück zu Säuren und Basen

Quantitative Beschreibung von Säure- Base Gleichgewichten

Grundlagen

Grundlage der quantitativen Beschreibung der Säure- Base Gleichgewichte bildet das Konzept von Brönstedt und Lowry.
qsb1Die Lage des Protolysegleichgewichtes hängt einerseits von der Protonendonatoreigenschaft der Säure und der Protonenakzeptoreigenschaft der Base ab. Da beide Eigenschaften strukturelle Ursachen haben, ist eine eine Absolutangabe der Säurestärke nicht möglich. Man kann nur relative Säurestärke bei Anwendung einer Bezugsbase ermitteln und angeben (und damit auch vergleichen).
Für die folgenden Betrachtungen wählen wir Wasser als Bezugssystem. Da Wasser ein Ampholyt ist, kann man sowohl die Säure- als auch die Basenstärke bezüglich Wasser ermitteln.
Wie wir schon gelernt habe, sind Ampholyte zur Autoprotolyse befähigt. Daher ist es notwendig, daß wir uns an dieser Stelle näher mit der Autoprotolyse des Wassers auseinandersetzen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: