Diese Seite hat zweierlei Inhalte im Angebot. Zum einen Wissen aus dem Bereich der Chemie, der sich bisher hier auf die Substanzen hinter den E- Nummern sowie eine Reihe von Tabellen zur Chemie beschränkt. Wobei der Ausbau auch hier weitergehen wird. Derzeit ziehe ich das Periodensystem um.

Noch mehr Chemie- Wissen finden Sie über die Hauptseite meines Internetangebotes: www.science-and-fun.de (z. B. ein Periodensystem, eine Einführung in die Molekülsymmetrie, in die 1H – NMR und in die IR- Spektroskopie).
Der andere Teil beschäftigt sich mit Wissen allgemein, hauptsächlich erstaunliche und kuriose Sachen, aber auch ganz praktische Tipps sind hier verfügbar.


Für Informationen zu den einzelnen Tagen bitte auf das Datum klicken!

Es gibt immer mal wieder interessante Entwicklungen. So haben Chinesische Forscher eine Solarzelle mit einer Graphen- Schicht ergänzt, welche nun in der Lage ist bei Regen ebenfalls Strom zu produzieren. Leider ist bei “trockener Dunkelheit” weiterhin kein Strom aus der Solarzelle verfügbar.

IDW- Pressemitteilung: https://idw-online.de/de/news648955#

Orginalarbeit: http://dx.doi.org/10.1002/ange.201602114

Antonius von Padua (auch Antonius von Lissabon genannt; 1195-1231) soll zeit seines Lebens ein charismatischer Prediger gewesen sein und wird als „Helfer gegen alle Nöte“ verehrt. Zudem gilt er als wichtiger Heiliger im Volksglauben, der immer wieder angerufen wird, wenn man etwas vergessen, verlegt oder verloren hat.
Mehr zu ihm findet sich in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Antonius_von_Padua

In der Diskussion um die Schädlichkeit radioaktiver (oder besser ionisierender Strahlung trifft man immer wieder auf die Größe Sievert (Sv). Das Sievert ist die Maßeinheit gewichteter Strahlendosen, wie man bei Wikipedia nachlesen kann. Für die Beurteilung der Schädlichkeit einer ionisierenden Strahlung bzw. eines strahlenden Materials ist es jedoch wichtig zu wissen, über welchen Zeitraum man einer bestimmten Dosis ausgesetzt ist. Alsao eine Angabe der Form Sieverert pro Zeiteinheit macht da Sinn.Das ist dann die Strahlenexposition. Und hier zur Einordnung einmal ein paar Vergleichsangaben, damit man ungefähr einschätzen kann, wie gefährlich ionisierende Strahlung wirklich ist:
1. In Deutschland ist man durchschnittlich einer Strahlenexposition von 2,4 mSv pro Jahr ausgesetzt, wobei der Wert zwischen 1 und 5 mSv pro Jahr. /Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenexposition)
2. Die maximale erlaubte effektive Jahresdosis für beruflich strahlenexponierte Personen beträgt in Deutschland 20 mSv und über ein Berufsleben dürfen nicht mehr als 400 mSv zusammenkommen. (Quelle: Wikipedia – https://de.wikipedia.org/wiki/Sievert_(Einheit) )
3. In einem Flugzeug in einer Höhe von 10-12 km ist man 5 µSv pro Stunde ausgesetzt (das entspricht 43,83 mSv pro Jahr) (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenexposition).
4. Für das erste Jahr nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl wurde eine zusätzliche durchschnittliche effektive Dosis von 1,0 mSv in Bayern und 0,1 mSv in Nordrhein-Westfalen errechnet. Die derzeitige zusätzliche Strahlenexposition in Deutschland durch den Reaktorunfall beträgt noch ca. 16 µSv pro Jahr. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenexposition)
5. ie höchste natürliche Strahlenbelastung weltweit findet sich im iranischen Ramsar mit einer jährlichen effektiven Dosis von ca. 200 mSv. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenexposition)

Wussten Sie schon, das der Investor Warren Buffet (ja der mit dem weltweit höchsten Einkommen) pro Sekunde 402 Dollar verdient, werden Menschen an der globalen Armutsgrenze in der selben Zeit nur 0,00144 US-Cent verdienen).

Pro Sekunde werden auf dieser Welt 4,3 Menschen geboren und 1,8 Menschen sterben.

(Quelle: NewScientist Newsletter)

Wussten Sie eigentlich, das die Mikrobe des Jahres das Knöllchenbakterium (Rhizobium) ist?
Nahres zu dem faszinierenden Organismus finden Sie auch auf der Webseite: http://www.mikrobe-des-jahres.de/