Sterblichkeit und Diabetes

Eine neuere Studie zeigt, das die durch Diabetes bedingte Sterblichkeit weit höher liegt als bisher angenommen. Nach den neueren Berechnungen waren 2010 rund 21 Prozent aller Todesfälle auf Diabetes zurückzuführen. 16% aller Todesfalle waren demnach mit einer Typ 2 Diabetes assoziiert.

Meinung: Die Diabetes wird als Krankheit offensichtlich massiv unterschätz. Mittlerweile wurde auch der Grad der Behinderung bei Diabetes massiv zurück geschraubt. Dies erscheint mir (als Diabetiker bin ich da eventuell nicht objektiv) angesichts der Zahlen unverantwortlich.

Quellen:
https://idw-online.de/de/news684257
https://doi.org/10.2337/dc17-0954

Transparente Solarzellen

Sind transparente Solarzellen (1,2) die Lösung für erneuerbare Energien? Zuerst finde ich es faszinierend. Transparente Solarzellen könnten als Ersatz für Fenster, Scheiben in Autos, in Displays etc. dienen. Damit wäre es sicher möglich bei Bürogebäuden aber auch in Autos oder Smartphones eine zusätzliche Energieversorgung einzubauen. Bei Bürogebäuden (oder auch Verwaltungsgebäuden) ist es ja so, das sie vor allem tagsüber betrieben werden. Und so könnten sicherlich Teile der Beleuchtung, die Computer an Arbeitsplätzen und ähnliches mit dem so erzeugten Solarstrom versorgt werden. Also alles in allem eine sehr interessante Entwicklung. Aber der große Wurf wird auch das nicht werden, denn die Probleme der Energiespeicherung werden damit nicht gelöst.

1) Science Alert
2)doi:10.1038/s41560-017-0016-9

Fallendes Laub

Wussten Sie eigentlich, das das im Herbst herabfallende Laub zu einer schnelleren Erdrotation führt? Das führt dazu, das im Winter die Tauge um eine tausendstel Sekunde kürzer sind.
Ursache ist die Erhaltung des Drehimpulses, wie man das z. B. von Pirouetten kennt. Und da die Nordhalbkugel über mehr Landmasse verfügt als die Südhalbkugel gibt es diesen messbaren jahreszeitlichen Effekt.
Quelle: u.a. https://www.welt.de/wissenschaft/article2609536/Fallendes-Laub-laesst-die-Erde-schneller-drehen.html

Weitere Recherchen zum Thema haben keine zitierbaren Ergebnisse gebracht. Änderungen der Umlaufzeit von 10ns kamen ins Gespräch ebenso die Überlagerung durch gegensätzliche Effekte. Unter Umständen also eine urbane Legende!

Wird beim Erhitzen fest.

Ein interessantes Verhalten zeigen Lösungen aus α-Cyclodextrin, Wasser und 4-Methylpyridin. Sie werden nämlich beim Erhitzen fest. Dieses verbl+üffende und völlig reversible verhalten kann man dadurch erklären, das das α-Cyclodextrin bei höherer Temperatur sein OH-Gruppen nach außen „stülpt“ und sich durch das Ausbilden von Wasserstoffbrücken verfestigt.
Quellen:
J. Chem. Phys. 121 (2004) 5031 DOI: 10.1063/1.1794652

http://www.schilbe.de/archiv/chemphys.htm

Wir sind real!

Das zumindest ist das Ergebnis der Untersuchung zweier theoretischer Physik. Sie kommen zu der Schlußfolgerung, das man die Physik die wir kennen auf keinem auch nur vorstellbaren Computer simuliert werden kann. Also bleibt Matrix weiterhin nur ein Fiktion und wir leben in einer realen Welt auch wenn das kein endgültiges Ergebnis ist.

Quelle: https://www.sciencealert.com/quantum-complexity-rules-out-our-universe-as-a-computer-simulation

Mondstation

Der erste Schritt ist getan und Rußland sowie die USA wollen eine eigene Station im Mondorbit bauen. Wenn man bedenkt wann zum ersten Mal menschen den Mond betreten haben eigentlich ein längst überfälliger Schritt.

Der Mond, Foto Luc Viatour / https://Lucnix.be

Der Mond, Foto Luc Viatour / https://Lucnix.be

Load more