Zurück zu Säuren und Basen

Das Konzept von Cady und Elsey

Mit dem Solvenskonzept von Cady und Elsey wurde eine Übertragung des Arrhenius- Konzeptes auf nichtwässrige Systeme versucht. Dabei wurde die Autoprotolyse des Wassers durch Analogiebetrachtungen auf nichtwässrige Lösungsmittelsysteme übertragen.
sb3Es gelten dann folgende Definitionen:
Säuren sind Substanzen, die die Konzentration an lösungsmitteleigenen Kationen X+ (Lyoniumionen) erhöhen.
Basen sind Substanzen, die die Konzentration an lösungsmitteleigenen Anionen Y(Lyationen) erhöhen.
Beispiel: Eigendissoziation des flüssigen Ammoniaks.
In diesem Lösungsmittelsystem ist Ammoniumchlorid z.B. eine Säure und Natriumamid eine Base. Daraus folgt, daß eine Reaktion dieser beiden Stoffe in flüssigem Ammoniak eine Neutralisation darstellt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: