Category: Geliermittel

E441

Gelegentlich findet man unter der Nummer E441 Gelatine aufgeführt. Dabei handelt es sich um ein tierisches Protein, das ebenfalls als Geliermittel (Gummibärchen…) Anwendung findet. In der Liste der in der EU zugelassenen Lebensmittelzusatzstoffe ist es jedoch derzeit nicht zu finden.

E440

Unter Pektin (E440) versteht man pflanzliche Polysaccharide (Polyuronide), die in allen höheren Landpflanzen vorkommen. Durch Behandlung dieser mit Ammoniak (zur Senkung des Veresterungsgrades) erhält man dann amidierte Pektine (auch als E440ii bezeichnet). Beide Substanzen finden als Geliermittel und Stabilisatoren in der Lebensmittelindustrie Verwendung. Gesundheitlich gelten Pektin und amidiertes Pektin als unbedenklich.

E425

E425 oder Konjak-Gummi (auch Konjakmehl, da häufig das Mehl der Konjakwurzel verwendet wird) ist Gemisch aus Polysacchariden, das aus der Knolle der Teufelszunge gewonnen wird. Es findet als Lebensmittelzusatzstoff als Geliermittel Verwendung.

E418

Gellan wird mikrobiologisch aus Zuckern gewonnen. Es handelt sich dabei um ein unverdauliches Polysaccharid, mit verdauungsfördernder Wirkung (Ballaststoff). In der Lensmittelindustrie findet es als Zusatzstoff mit der Bezeichnung E418 als Gelier- und Verdickungsmittel Anwendung.

E417

Tarakernmehl wird aus dem Samen des Tara-Strauches durch Zerreiben und Mahlen gewonnen. Das so erhaltene Polysaccharid findet in der Lebensmittelbranche Anwendung als Gelier- und Verdickungsmittel. Da es weiterhin für den Menschen unverdaulich ist, gilt es auch als Ballaststoff mit verdauungsfördernder Wirkung. Zugelassen ist es als Lebensmittelzusatzstoff in der EU unter der Bezeichnung E417. Tarakernmehl gilt …

Continue reading

E416

Karaya ist pflanzlichen Ursprungs, es handelt sich nämlich um den Saft des indischen Sterculia-Baumes. Chemisch gesehen ist es ein saures Polysaccharid, bestehend aus D-Galaktose, L-Rhamnose, D-Galakturonsäure, D-Glucuronsäure und Essigsäure. Als Lebensmittelzusatzstoff findet Karaya als Gelier- und Verdickungsmittel Anwendung und ist unter dazu unter der Bezeichnung E416 zugelassen. Es wirkt in hoher Dosierung leicht abführend und …

Continue reading

Load more