Category: Physikaklische Chemie

Okt 09

Wird beim Erhitzen fest.

Ein interessantes Verhalten zeigen Lösungen aus α-Cyclodextrin, Wasser und 4-Methylpyridin. Sie werden nämlich beim Erhitzen fest. Dieses verbl+üffende und völlig reversible verhalten kann man dadurch erklären, das das α-Cyclodextrin bei höherer Temperatur sein OH-Gruppen nach außen „stülpt“ und sich durch das Ausbilden von Wasserstoffbrücken verfestigt. Quellen: J. Chem. Phys. 121 (2004) 5031 DOI: 10.1063/1.1794652 http://www.schilbe.de/archiv/chemphys.htm

Okt 16

Wasser – Methanol Mischung

Frage Mischt man Methanol und Wasser sinkt Volumen der Lösung und die Temperatur der Lösung erhöht sich, mischt man Acetonitril und Wasser dann sinken sowohl das Volumen und die Temperatur der Lösung! Warum? Antwort Das Raoult’sche Gesetz beschreibt den Dampfdruck idealer Mischungen in Abhängigkeit vom partiellen Dampfdruck und dem Molenbruch der jeweiligen Komponente in der …

Weiter lesen »

Okt 16

Stoppt bei einer Entropie von Null die Atombewegung?

Frage Es ist bekannt, das die Entropie für eine reine, kristalline Substanz am absoluten Nullpunkt Null ist. Theoretisch bedeutet dies dann, das jegliche atomare Bewegung (Elektronen..) stoppt? Antwort Null-Entropie bedeutet, dass das System sich in einem einzigen quantenmechanischen Zustand,nämlich dem untersten, dem Grundzustand, befindet. Dies bedeutet, dass die Teilchen des Systems ihre Bewegungen so angepasst …

Weiter lesen »