Gulasch mit Kürbis 0 (0)

Gulasch mit Kürbis

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Gulasch, Kürbis

Zutaten

  • 1000 Gramm Rindergulasch
  • 30 Gramm Butterschmalz
  • 12 Perlzwiebeln abgezogen
  • 250 ml Bier
  • 250 ml Sahne
  • 500 Gramm Maronen
  • 500 Gramm Kürbis
  • 1 Essl. Gehackte Petersilie
  • 1 Essl. Tomatenmark
  • 1 Essl. Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Braten Sie das Fleisch im Schmalz an, geben Sie dann die Perlzwiebeln hinzu und braten Sie diese kurz mit. Löschen Sie dann mit 125ml Bier ab. Geben Sie danach das Tomatenmark, den Thymian, das Salz und den Pfeffer hinzu.
  • Lassen Sie alles im geschlossenen Topf ca. 1 Stunde schmoren.
  • Ritzen Sie die Kastanien über Kreuz ein. Kochen Sie sie 15 Minuten und ziehen Sie dann die Schale und Haut vollständig ab.
  • Würfeln Sie das Kürbisfleisch und mischen Sie es mit den Maronen. Geben Sie dann beides zusammen mit dem restlichen Bier nach der Stunde Kochzeit zum Gulasch. Lassen Sie alles noch weitere 30 Minuten schmoren.
  • Nehmen Sie das Fleisch, Kastanien und den Kürbis aus dem Topf. Lassen Sie die Sauce zur Hälfte einkochen, geben Sie dann die Sahne hinzu und schmecken Sie alles ab.
  • Geben Sie die Sauce über das Gulasch, den Kürbis und die Maronen. Streuen Sie die Petersilie darüber und servieren Sie mit Knödeln.

Geröstete Kürbiskerne 1 (1)

Geröstete Kürbiskerne

Gericht: Info
Keyword: Kürbis

Zutaten

  • Kürbiskerne
  • Salz
  • Gewürze nach Belieben

Anleitungen

  • Methode 1: Kerne so gut wie möglich von anhängenden Fasern befreien. 10-15 Minuten in gesalzenem Wasser (1 El/kochen, (das entfernt Faserreste und gibt Geschmack), dann bei 190°C im Backofen rösten, bis die Kerne anfangen, braun zu werden.
  • Methode 2: Kerne so gut wie möglich von anhängenden Fasern befreien. Über Nacht in stark gesalzenem Wasser im Kühlschrank liegen lassen, anschließend im Backofen bei 160°C rösten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  • Methode 3: Kerne so gut wie möglich von anhängenden Fasern befreien. Auf Küchenpapier trocknen. In einer Schüssel mit etwas Öl vermischen und auf dem Backblech im Ofen rösten. Salzen und würzen.
  • Methode 4: Eine Tasse Kürbiskerne in einer Schüssel mit Wasser von den Fasern befreien. Die Kerne in einem 3-Liter-Topf mit 1 1/2 Tassen Wasser und 2 Tl Salz, 1 El Chilipulver und 1 Tl Kreuzkümmel etwa 15 Minuten simmern lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf ein mit Folie belegtes Backblech geben. Bei 120°C etwa 1,5 Stunden backen, dabei gelegentlich umrühren.
  • Methode 5: Abspülen und von anhängenden Fasern befreien. Trockentupfen. In einer Schüssel mit einer Mischung aus Olivenöl, Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer und Cayenne (Mischung vorher abschmeckewenden. Auf einem Backblech rösten.

Gemüsemuffins mit Pekannüssen 0 (0)

 

Gemüsemuffins mit Pekannüssen

Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Muffin
Portionen: 12
Kalorien: 173kcal

Zutaten

  • 300 Gramm Kürbis reines Fruchtfleisch
  • 2 Möhren ca. 200 g
  • 250 Gramm Vollkornmehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss und Ingwer
  • 50 Gramm Fein gehackte Pekannüsse
  • 75 Gramm Zerlassene Butter
  • 2 Eier
  • 1/4 Liter Milch 1,5 %
  • Butter für die Form

Anleitungen

  • Das Gemüse raspeln. Mehl, Backpulver, Salz, Muskat und Ingwer mischen und in eine Schüssel sieben. Das Gemüse und die Nüsse unterheben. Die Butter mit den Eiern und der Milch verrühren und unter die Gemüse-Mehl-Mischung mischen. Eine 12er-Muffinform mit Butter fetten. Den Teig einfüllen. Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 210 °C etwa 20 Minuten backen.

Gefüllter Hocaidokürbis 0 (0)

Gefüllter Hocaidokürbis

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Kürbis

Equipment

  • Auflaufform

Zutaten

  • 200 Gramm Naturreis
  • 1 Lorbeerblatt
  • 80 Gramm Mandeln geschält
  • 2 Kilo Kürbis
  • 150 Gramm Grüne Paprikaschoten
  • 350 Gramm Bleichsellerie
  • 175 Gramm Zwiebeln
  • 25 Gramm Butter
  • 3/4 Teel. Korianderkörner
  • 2 1/2 Teel. Curry
  • 3/4 Teel. Kumin
  • 3/4 Teel. Kurkuma
  • 125 ml Weißwein trocken
  • 1 3/4 Teel. ; Jodmeersalz
  • 150 Gramm Äpfel säurlich
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 Teel. Zitronenschale unbehandelt
  • 4 Essl. Zitronensaft
  • 150 Gramm Creme fraiche
  • 1/2 Teel. Cayennepfeffer
  • 2 Teel. Gekörnte Gemüsebrühe

Anleitungen

  • Den Reis über Nacht mit dem Lorbeerblatt in der doppelten Menge Wasser einweichen. Die ganzen Mandeln in einer Pfanne ohne Fett bei mäßiger Hitze hellgelb rösten. Den Kürbis waschen und einen Deckel abschneiden. Die Kerne und das faserige Innere entfernen. Das Kürbisfleisch mit einem Messer herauslösen, dabei einen Rand von etwa 2 cm stehen lassen.
  • 350 g (für 4 Personen) Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Paprikaschoten entkernen und in Romben schneiden. Die Selleriestangen in dünne Streifen schneiden. Etwas Selleriegrün zur seite legen. Die Zwiebeln grob würfeln und in wenig Butter hellgelb braten. Den Koriander im Mörser oder mit dem Nudelholz zerdrücken und mit den übrigen Gewürzen einige sekunden mit den zwiebeln rösten. Den Sellerie und etwas Wein dazugeben. zugedeckt 3 Minuten garen.
  • Den Kürbis und den Paprika untermischen, salzen und den restlichen Wein zugießen. Das Gemüse in etwa 6 Minuten bißfest garen.
  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Inzwischen die Äpfel vierteln, entkernen und in Scheibchen schneiden. Den Knoblauch durch die Presse zum Gemüse drücken. die Äpfel, die Mandeln, die Zitronenschale, den zitronensaft und die creme fraiche untermischen. Mit Cayemmeüfeffer leicht scharf abschmecken.
  • Das Gemüse in den Kürbis füllen. Den deckel auflegen. Den Kürbis in eine flache Auflaufform setzen und 1 cm hoch Wasser angießen. Im Backofen unten ca. 30 Minuten garen.
  • Gleichzeitig den Reis auf dem Herd einmal aufkochen. Dann zum Kürbis in den Backofen schieben. Nach 25 Minuten prüfen, ob der Reis ausgequollen ist. Dann das Lorbeerblatt entfernen, die gekörnte Brühe und etwas Butter unterrühren. Evtl. noch mit wenig Salz abschmecken. Den Reis mit etwas abgezupften Selleriegrün garnieren und zum Kürbis servieren.

Außergewöhnliches Kürbisrezept 0 (0)

Außergewöhnliches Kürbisrezept

Keyword: Spaghettikürbis

Zutaten

  • 1 Spaghettikürbis
  • Parmesan
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Ein Spaghettikürbis eine Stunde in einem großen, geschlossenen Topf kochen. Der Kürbis sollte ganz im Wasser liegen. Anschließend Kürbis halbieren, aushöhlen. Das Innere besteht aus langen dünnen Striemen, daher vielleicht der Name Spaghettikürbis. Die "Spaghetti" also das Innere in eine vorgewärmte Schüssel, bevor Parmesan und Basilikum zu den Kürbisspaghettis kommen, muß natürlich auch noch einiges Olivenöl dazu., mit Salz, Pfeffer würzen, geriebenen Parmesankäse und fein gehacktes Basilikum untermischen. Dazu passt gut Baguette.

Arabischer Gurkensalat 0 (0)

Arabischer Gurkensalat

Gericht: Salat
Keyword: Gurke, Kürbis

Zutaten

  • 500 Gramm Salatgurke
  • 1 Glas Kürbis
  • 100 Gramm Schafskäse
  • 300 Gramm Magermilchjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Sesamkörner
  • 10 Pfefferminzblättchen
  • Pfeffer
  • Salz

Anleitungen

  • Geschälte Gurke, abgetropften Kürbis, kleingeschnittnen Schafskäse in die Schüssel Marinade aus dem Joghurt mit zerdrückter Knoblauchzehe und einem EL der Kürbisflüssigkeit mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das geröstete Sesam drüber, dann die Pfefferminzblättchen in Streifchen auch noch obenauf.

Apfelsenf 0 (0)

Apfelsenf

Gericht: BBQ
Keyword: Apfel, Senf

Zutaten

  • 250 Gramm gelbe Senfkörner
  • 70 Gramm schwarze Pfefferkörner
  • 1 Teel. weisse Pfefferkörner
  • 250 ml Apfelwein
  • 250 ml Apfelessig
  • 1 klein. Apfel
  • 130 Gramm brauner Zucker
  • 1 Essl. Salz

Anleitungen

  • Senfkörner im Mörser zerkleinern, oder im Blitzhacker zerhacken, Pfeffer mahlen und alles vermischen. Je 125 ml Apfelwein und Apfelessig zur Mischung zufügen, 4 Stunden quellen lassen. Apfel fein reiben. Zucker, Salz, Apfel sowie restlichen Apfelwein und Apfelessig zur vorgequollenen Masse geben. Die Senfmischung auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren eindicken lassen. Senfmasse erkalten lassen, in kleine Gefäße füllen und bis zum Verzehr luftdicht verschließen.

Notizen

Hält sich etwa 4 Monate.

Apfelschaum auf Fruchtpüree 0 (0)

Apfelschaum auf Fruchtpüree

Gericht: Desert
Keyword: Apfel
Kalorien: 160kcal

Equipment

  • Topf
  • Pfanne

Zutaten

  • 4 mittlere Äpfel
  • 2 Essl. Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • 4 Essl. Haferflocken (z. b. köllns echt kernige)
  • 2 Teel. Honig
  • 2 Essl. Apfelsaft

Anleitungen

  • Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Früchte in spalten schneiden. mit Zitronensaft und 2 Esslöffel Wasser in einem Topf kurz aufkochen lassen und fein pürieren.
  • Für den Apfelschaum das Eiweiß steif schlagen. dabei nach und nach den Vanillezucker einrieseln lassen. 2 Esslöffel Apfelpüree unterziehen.
  • Für die Garnierung die Haferflocken in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anrösten. unter ständigem rühren Honig und Apfelsaft zufügen. die Masse erkalten lassen. Das Püree auf 4 Dessertgläser verteilen. Apfelschaum darauf geben, mit Röstflocken bestreuen und servieren.

Apfelsaftkuchen 0 (0)

Apfelsaftkuchen

Gericht: Gebäck
Keyword: Apfel, Kuchen

Zutaten

Teig:

  • 125 Gramm Butter
  • 80 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teel. Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker

Belag:

  • 1/2 Liter Apfelsaft
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Packung Vanillepuddingpulver
  • 5 große Äpfel

Anleitungen

  • Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig herstellen. Aus Apfelsaft, Zucker und Puddingpulver einen Vanillepudding kochen. Die Äpfel unter den Pudding heben. Den Teig in eine Springform geben und den Belag darauf verteilen. Bei 180 Grad Celsius 45 Minuten backen. In der Form erkalten lassen. Mit Schlagsahne servieren.

Apfel-Quark-Kuchen 0 (0)

Apfel-Quark-Kuchen

Gericht: Gebäck
Keyword: Apfel, Kuchen

Zutaten

  • 375 Gramm Mehl
  • 175 Gramm Butter oder Margarine
  • 125 Gramm Zucker
  • 2,5 Kilo Saftige Äpfel
  • 4 Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Sahnequark
  • 2 Packung Vanille-Puddingpulver
  • 1 Teel. Zimt

Anleitungen

  • Mehl, Fettstückchen und Zucker mit einer Gabel zu Streuseln verarbeiten. 2/3 Tasse kaltes Wasser mit gekühlten Händen rasch unterkneten. Teig in Alufolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Inzwischen Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Eier trennen und Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Zucker 2 Minuten unterschlagen, danach Quark, Puddingpulver und die Eigelbe locker unter den Schnee heben. Ein gefettetes Blech mit dem Mürbeteig auskleiden, die Quarkmasse darüber geben, die Apfelspalten auf der Creme verteilen und mit Zimt bestreuen. Den Apfelkuchen bei 180°C 50 Minuten backen.