Apr 22

Kürbiskompott (3 Varianten)

Zutaten:
1 kg Kürbis
Weinessig
1/2 kg Zucker
1. Variante
3/4 Vanilleschote
2. Variante
1 Zitrone
3. Variante
Ingwer
1 Zimtstange

Zubereitung:
Der Kürbis wird geschält, in Stücke zerlegt, das weiche Innere vorsichtig entfernt und dann das feste Fleisch in 4 bis 5 cm lange und 2 cm dicke Stücke geschnitten. Diese legt man über Nacht in Weinessig. Am nächsten Tag gießt man sie auf ein Haarsieb zum Abtropfen. Sodann werden die Kürbisstücke abgewogen und auf 1 kg Kürbis 1/2 kg Zucker gerechnet. Dieser wird mit 2 Teilen Wasser und 1 Teil von den Kürbisessig am besten in einem großen flachen Gefäß erhitzt. Sobald es kocht, kommen die Kürbisstückchen hinein und werden solange gekocht, bis sie gläsern aussehen. Dieses Kompott kann man in verschiedener Weise würzen.
1. Zu einem Teil des Zuckers und Essigs gibt man Vanille, in kleine Stückchen geschnitten, und rechnet auf 1 kg Frucht 3/4 Schote Vanille.
2. Zucker und Essig wird mit Saft und Schale einer Zitrone auf 1 kg Frucht gewürzt.
3. Man fügt beliebig viel geschnittenen Ingwer und ein Stängel Zimt bei.
Jede Sorte schmeckt verschieden und ist vorzüglich. Ist der Kürbis gar, so füllt man ihn in Gläser, kocht den Saft noch etwas ein, gießt ihn über die Frucht und sterilisiert noch 10 Minuten bei 85 Grad.
Man kann den Kürbis auch in einfache Gläser geben und mit Pergament zubinden; derselbe hält sich jahrelang.

Quelle: de.rec.mampf

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: