Nov 07

Kaninchen im Kürbis

Zutaten
1 Kaninchen mit Innereien (Leber und Herz)
2 großé Kartoffeln
1 große Karotte
100 g Mehl
1 mittlere Zwiebel; feingehackt
10 Schalotten
125 ml Trockener Weißwein
Frischer Thymian
1 Flacher runder Kürbis
6 EL Butter oder Öl

Zubereitung
Das Kaninchen zerlegen. Die Kartoffeln grob, die Karotte fein würfeln. Mehl mit Pfeffer und Salz vermischen, die Fleischstücke darin wenden.
In einem Schmortopf Butter erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Zwiebeln und Schalotten zugeben. Anschließend Weißwein, reichlich Thymian, Kartoffeln und Karotte zufügen.
Schmoren, bis das Kaninchen gar ist. Wenn nötig, weiteren Wein oder Wasser zugießen.
Den oberen Teil des Kürbis als Deckel abschneiden. Die Kerne sowie einen Teil des Fruchtfleisches herausschaben und wegwerfen. Die Innereien kleinschneiden, in etwas Butter bräunen und in den Schmortopf geben. Den Inhalt des Schmortopfes in den Kürbis geben und den Deckel aufsetzen. Den Kürbis in einen geeigneten Bräter oder eine Backform stellen, in dem das Gericht als ganzes serviert werden kann, eventuell stabilisieren. Die Außenhaut mit Öl einpinseln und bei etwa 180 oC zwei Stunden backen. Ab und zu mit einem Stäbchen prüfen, ob der Kürbis bereits durch ist, da er sehr leicht brechen kann, wenn er zu weich wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: