Okt 19

Argon

Historisches

Entdeckt wurde Argon 1894 von Rayleigh und Ramsay. Der Name leitet sich aus dem griechischen von argos, das Träge ab.

Allgemeine Eigenschaften

Argon ist farb-, geschmacks- und geruchslos. Lange Zeit wurde angenommen, das Edelgase keine Verbindungen eingehen können. Das stellte sich mit der Zeit als Irrtum heraus. Vor allem für die Edelgase Xenon und Radon sind eine Reihe von Verbindungen beschrieben.

Vorkommen

Argon ist Bestandteil der Luft (0,934 Vol.%).

Darstellung

Durch Destillation verflüssigter Luft bzw. durch fraktionierte Verflüssigung der Luft.

Verwendung

Allgemeine Daten

Ordnungszahl: 18 rel. Atommasse: 39,948 Oxydationszahl: —
Elekronenkonfiguration:

(Ne)3s2p6

reagiert nicht mit Luft
reagiert nicht mit Wasser
1.Ionisierungsenergie: 1520 kJ*mol-1
Elektronenaffinität: — Elektronegativität: — Atomradius: 0,68 (quantenchemischer Wert für das freie Atom) in 10-10m
kovalenter Radius: — Ionenradius: — elektr. Leitfähigkeit: —
Kristallstruktur: kubisch, flächenzentriert Schmelzpunkt: 83,81K Siedepunkt: 87,3K
Dichte: 1,784 g*cm-3 am Fp Spez. Wärmekapazität: 0,520 Jg-1K-1

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: