Okt 18

Phosphor

NMR- Daten

Isotop  31P Natürliche Häufigkeit (%)  100
Spin 1/2 Magnetisches Moment μ/μN  1.95999
Magnetogyrisches Verhältnis
γ/107rad s-1T-1
 10.8394 Frequenzverhältnis Ξ/%  40.480742
Standard  H3PO4 Probenbedingungen
Empfindlichkeit relativ zu 1H  6.65*10-2 Empfindlichkeit relativ zu 13C  3.91*102
Larmor Frequenzen (MHZ) vs. Bruker Feldstärken (Tesla)
7.04925 9.39798 11.7467 14.0954
 121.495  161.976  202.457  242.938
16.4442 17.6185 18.7929 19.9673
 283.419  303.659  323.900  344.140
21.1416 22.3160 23.4904
 364.380  384.621  404.861

Historisches

Das Element Phosphor wurde 1669 von Brandt entdeckt. Eigentlich war er auf der Suche nach dem Stein des Weisen und dampfte dazu Urin bis zur Trockene ein. Als er den Rückstand anschließend unter Luftausschluß glühte, entstand durch Reduktion mit organischen Bestandteilen weißer Phosphor, der im dunklen leuchtet.

Allgemeine Eigenschaften

Weißer Phosphor Quelle: Wikipedia Lizenz:  CC BY-SA 3.0

Weißer Phosphor
Quelle: Wikipedia
Lizenz: CC BY-SA 3.0


Vorkommen

Darstellung

Verwendung

Allgemeine Daten

Ordnungszahl: 15 rel. Atommasse: 30,9738 Oxydationszahl: +/-3,5,4
Elekronenkonfiguration:

(Ne)3s2p3

reagiert an der Luft
reagiert nicht mit Wasser
1.Ionisierungsenergie: 1012
Elektronenaffinität: -71 kJ*mol-1 Elektronegativität: 2,19 Atomradius: 1,46 (quantenchemischer Wert für das freie Atom) in 10-10m
kovalenter Radius: 1,10 * 10-10m Ionenradius: (+5) 0,35 * 10-10m elektr. Leitfähigkeit: 10-15 MS/m bei 293K
Kristallstruktur: kubisch Schmelzpunkt: 317,3K Siedepunkt: 560K
Dichte: 1,82 g*cm-3 bei 298K Spez. Wärmekapazität: 0,77 Jg-1K-1

Erläuterungen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: