Blaubeere

Die Blaubeere, auch bekannt als (richtigerweise) Heidelbeere (lat. Vaccinium myrtillus), Schwarzbeere, Wildbeere, Waldbeere, Bickbeere, Zeckbeere und Moosbeere, ist eine paläarktisch mit Schwerpunkt in den gemäßigten und nordischen Zonen Eurasiens verbreitete Pflanze. Blaubeeren haben viele für die Ernährung wichtige Bestandteile, wie folgende Übersicht zeigt:
Nährwerte pro 100 g Heidelbeeren
Brennwert 176 kJ (42 kcal)
Wasser 84,8 g
Eiweiß 0,6 g
Kohlenhydrate 7,4 g
– Ballaststoffe 4,9 g
Fett 0,6 g
– mehrfach ungesättigt 0,4 g
Vitamine und Mineralstoffe
Vitamin A 6,0 µg
Vitamin B1 0,0 mg
Vitamin B2 0,0 mg
Vitamin B6 0,1 mg
Vitamin B9 3,0 µg
Vitamin C 30,0 mg
Vitamin E 1,9 mg
Calcium 13,0 mg
Eisen 0,7 mg
Magnesium 2,0 mg
Natrium 1,0 mg
Phosphor 13,0 mg
Kalium 73,0 mg
Zink 0,1 mg

Getrocknete Beeren finden gegen Durchfall Anwendung, frische Früchte wirken dagegen eher abführend. Die Verwendung der Blätter zu Heilzwecken wird jedoch nicht mehr empfohlen (Vergiftungsgefahr).

Deutschlands Blaubeerstadt ist Eggesin, dort hat die Frucht auch ein Denkmal.

Nach der römischen Schriftsteller Plinius wurden Blaubeeren zum Färben der Gewänder von Sklaven verwendet.

Print Friendly