Muffins mit Lachs

Zutaten
1 Ei
60 ml Neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
200 ml Buttermilch
300 Gramm Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer
100 Gramm Körniger Frischkäse
1 kleines Bund Schnittlauch (oder 1 EL Schnittlauch + 1 EL Dill)
200 Gramm Räucherlachs

Zubereitung
Das Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und den Gewürzen gut mischen. In einer großen Schüssel das Ei leicht verquirlen. Dann das Öl und die Buttermilch dazugeben und gut verrühren. Die Mehlmischung hinzufügen und vorsichtig unterheben. Zuletzt den körnigen Frischkäse und den in feine Röllchen geschnittenen Schnittlauch untermischen. Den Teig auf die Blech-Vertiefungen verteilen (ca. 1 ½ EL pro Förmchen).
Backen: Im vorgeheizten Backofen in 20 – 25 min goldgelb backen.
Die Muffins mit dem Räucherlachs und Frischkäse-Dip servieren.

Weißer Spargel in brauner Butter mit Lachsforellen-Pflanzerln

Zutaten
400 g Weißer Spargel
Jodsalz
Zucker
Pfeffer
10 g Butter
220 g Lachsforellenfilet
1 Eigelb
4 EL Sahne
1/2 Zwiebel
1 EL Schnittlauchröllchen
1/2 TL Dillspitzen
1 EL gehackte Petersilie
3 EL Semmelbrösel
1 EL Rapsöl
1 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
10 g Butter
2 EL Kapern
2 EL ausgelassene Butter

Zubereitung
1. Spargel schälen, Enden abschneiden und in leichtem Salzwasser mit Zucker und Butter bissfest kochen.
2. Lachsforellenfilet von allen Gräten befreien und in feine Würfel schneiden.
3. Frühlingszwiebel fein zerkleinern.
4. Zwiebel fein würfeln.
Zubereitung:
1. Lachsforellenwürfel mit Eigelb, Sahne, Zwiebel, Schnittlauch, Dill und Petersilie gut vermengen, mit Jodsalz und Pfeffer würzen und die Semmelbrösel darunter mengen.
2. Aus dieser Masse kleine Pflanzerl (Frikadellen) formen und beidseitig in heißem Rapsöl goldgelb ausbraten.
3. Frühlingszwiebel in Butter angehen lassen, Knoblauchblättchen zugeben, mit anbraten und die Kapern hinzufügen.
Anrichten:
Stangenspargel auf Tellern verteilen, mit ausgelassener Butter beträufeln, Pflanzerl darauf setzen und mit der Kapern- Knoblauchmischung überziehen.

Lachssteak mit Tequila-Sauce und Kaktussalat

Zutaten:
4 Lachssteak
3 Jalapeño-Chilis
3 EL Chilliöl (oder Olivenöl)
3 EL Olivenöl
2 EL Limettenöl (oder Olivenöl)
2 Zwiebeln
1 Rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Limette (Saft und Zesten)
1 Limette (Saft)
200 ml Sahne
300 ml Fischfond
1 Dose Kaktusblätter (alternativ grüne Paprika)
1 gelbe Paprika
2 Tomaten
3 EL Weissweinessig
150 g Feta
200 g Langkornreis
500 ml Hühnerbrühe
40 ml Tequila
1 TL Oregano
1 EL frischer Koriander

Zubereitung:
Chili und Zwiebel klein würfeln. Limettenzesten schneiden und auspressen. Kaktusblätter und Paprika in feine Streifen schneiden. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Käse fein würfeln. Tomaten würfeln. Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Limette auspressen. Koriander fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachssteak salzen und pfeffern und anschließend für zwei bis drei Minuten von jeder Seite braten. Öl in einer Sauteuse (Stielkasserolle) erhitzen und Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Limettensaft, Zesten und Fischfond zufügen und um die Hälfte reduzieren. Chilis und Sahne zugeben. Für circa fünf Minuten leise köcheln lassen. Tequila einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf andicken. Weißweinessig und Öl mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Kaktusblätter, Zwiebelringe, Paprikastreifen und Tomaten in eine Salatschüssel geben. Mit der Vinaigrette mischen. Käse über den Salat streuen und zum Schluss den getrockneten Oregano darüber verteilen. Öl erhitzen und Knoblauch und Zwiebel darin anglasieren. Reis zugeben und kurz mit anbraten. Brühe angießen und alles einmal aufkochen lassen. Anschließend Hitze reduzieren, so dass der Reis nur noch leicht köchelt. Topf mit einem Deckel versehen und Flüssigkeit vollständig einkochen lassen. Limettensaft zugeben und mit Koriander bestreut servieren. Lachssteak auf einen Teller platzieren. Sauce angießen. Reiskugeln mit einem Eisportionierer herstellen und anlegen. Salat separat auf einem kleinen Teller anrichten und dazu reichen. Bei Bedarf kann noch in Streifen geschnittene Avocado und – oder frittierte Kartoffelstücke ergänzt werden.

Quelle: de.rec.mampf

Marinierter Wildlachs mit grünem Spargel

Zutaten:
320 g Rohes Wildlachsfilet
1 dl Olivenöl
25 ml Balsamico-Essig
500 g grüner Spargel
1 Limone

Zubereitung:
Das Lachsfilet in ca. 2 mm dicke Tranchen schneiden. Auf Tellern anrichten. Die Lachsstreifen mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Olivenöl und dem Balsamico-Essig marinieren. Den Spargel schälen und die holzigen Enden großzügig wegschneiden. In reichlich Salzwasser unter Zugabe der Butter während acht bis zehn Minuten knackig garen. Sorgfältig herausheben und abtropfen lassen. Noch warm auf den Tellern neben den marinierten Lachsstreifen anrichten. Die Limone in Scheiben schneiden. Das Carpaccio damit garnieren. Mit Toast servieren.

aus de.rec.mampf

Spargel mit Lachsfilet

Zutaten:
4 TK-Lachsfilets (je etwa 150 g)
200 g weißer Spargel
200 g grüner Spargel
1 mittlere Möhre
100 g Zuckerschoten
30 g Butter
2 EL Gemüsebrühe
1 Prise Zucker
1 Becher Creme Fraiche
Speiseöl
1/2 Orange

Zubereitung:
Lachsfilets nach Packungsanleitung auf einem Sieb auftauen lassen. Spargel, Möhre sowie Zuckerschoten waschen und abtropfen lassen. Untere Enden vom Spargel abschneiden, Stangen schälen (bei grünem Spargel etwa das untere Drittel) und der Länge nach mit einem Gemüsehobel oder einem Messer in breite Streifen schneiden. Möhre schälen und ebenfalls längs in Streifen schneiden. Zuckerschoten schräg halbieren. Butter mit Brühe in einem Topf erhitzen, Möhrenstreifen zufügen und darin erhitzen. Dann Spargelstreifen und Zuckerschoten zufügen und alles bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten bissfest dünsten. Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zuletzt Becher von der Crème fraîche zufügen und kurz erhitzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Lachsfilets darin von beiden Seiten gar braten und aus der Pfanne nehmen. Lachs salzen und pfeffern. Für die Soße übrige Crème fraîche in dem Bratensatz erhitzen, dann abgeriebene Orangenschale und den Saft unterrühren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Spargelgemüse mit Lachsfilet servieren. Nach Wunsch noch frische Kräuter aufstreuen. Dazu passt gut Basmatireis.

Quelle: de.rec.mampf + Antenne Brandenburg

Bärlauchcremesuppe mit Lachs und grünem Spargel

Zutaten
400 g Grüner Spargel
1-2 El Olivenöl (z. B. Bertolli)
500 ml kaltes Wasser
1 Beutel Knorr Feinschmecker Bärlauchcreme Suppe
125 g Lachsfilet (frisch oder aufgetaut)
1 El Gehackte Petersilie
1 El Crème fraîche

1. Spargelstangen am unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Spargel in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Spargelscheiben darin ca. 3 Minuten dünsten.
2. 1/2 l (500 ml ) kaltes Wasser zugießen, Beutelinhalt Feinschmecker Bärlauchcreme Suppe einrühren und bei schwacher Hitze 3 Minuten kochen lassen. Ab und zu umrühren.
3. Lachsfilet waschen, trockentupfen und in 2 cm große Stücke schneiden. In die heiße Suppe geben und ca. 4 Minuten garziehen lassen.
4. Petersilie unter die Suppe rühren, in die Schalen verteilen und servieren.
Verfeinern Sie die Suppe mit 1 El Crème fraîche.

Gebeizter Lachs

Zutaten:
1 kleiner, ganz frischer Lachs (ca. 1kg)
1 Bund Petersilie
1 Bund Dill
4-6 TL Senf
1 TL Zucker
Pfeffer
1-2 Tassen Öl
einige Senfkörner

Zubereitung:
Den Lachs schuppen (lassen), Kopf und Schwanz abschneiden, am Rücken aufschneiden, mit zwei Gabeln vorsichtig teilen und die Gräte entfernen. In eine Schale Alufolie legen und die Fischhälften darauflegen. Nun die Kräuter hacken und mit dem Öl verrühren. Den Fisch salzen und zuckern, das Öl darüber gießen und den Fisch in der Alufolie fest einwickeln. 1-3 Tage im Kühlschrank beizen lassen.

Räucherlachscreme

Zutaten:
100 g Krabben
etwas Zitronensaft
100 g Räucherlachs
1/4 l Sahne
Salz
1 Blatt eingeweichte, weiße Gelatine
4 kleine Salatblätter
1 TL gehackten Dill
1 TL geriebenen Meerrettich

Zubereitung: Die Krabben mit dem Zitronensaft beträufeln und zugedeckt einige Zeit stehen lassen. Den Lachs kleinschneiden und im Mixer pürieren. Die Sahne steif schlagen und die Hälfte leicht unter die Lachsmasse mischen. Mit Salz abschmecken und die aufgelöste, wieder etwas abgekühlte Gelatine unterziehen. Vier Teller mit Salatblättern auslegen. Die Lachs-Sahne-Creme darauf verteilen und kühl stellen. Den Dill unter die restliche Sahne ziehen und mit Salz und mit Meerrettich abschmecken. Kurz vor dem Servieren auf die LachsCreme geben. Mit den marinierten Krabben und einem Dillzweig garniert servieren. Dazu schmeckt frischer Toast

Lachsschnitzel mit Scampi und Spargel

Zutaten:
8 Lachsschnitzel dünn geschnitten, je ca. 50 g schwer
Meersalz, Weißer Pfeffer
6 Scampi
1 Bund Schnittlauch
8 Stangen grüner Spargel
2 Schalotten
1 dl Weißwein
2 dl Saucenrahm
Currypulver
Kerbelblättchen

Zubereitung:
Die Lachsschnitzel würzen. Die Scampi aus der Schale lösen. Zwei Drittel davon grob hacken, mit dem Schnittlauch mischen. Auf die Hälfte der Lachsschnitzeln verteilen und mit den restlichen Schnitzeln decken.
Den Spargel in Salzwasser knapp weich kochen. Die Schalotten fein hacken und mit dem Wein in eine weite Pfanne geben. Aufkochen. Die Lachsschnitzel hineingeben und zugedeckt vor dem Siedepunkt drei bis vier Minuten gar ziehen lassen. Herausheben und warm stellen. Die restlichen Scampi der Länge nach halbieren und im Sud eine Minute gar ziehen lassen. Ebenfalls warm stellen. Den Sud in eine kleine Pfannen sieben. Aufkochen. Den Rahm beifügen. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce auf Teller gießen. Die Lachsschnitzel schräg halbieren, in die Sauce setzen und mit den Scampi und Spargel ausgarnieren. Mit Kerbelblättchen bestreuen.

Tipp: Die Lachsschnitzel können einige Stunden vor dem Essen gefüllt werden. Mit Klarsichtfolie bedeckt kühl stellen.

Reis mit Räucherlachs und Huhn

Zutaten:
125 ml Öl
100-125 g Räucherlachs
100 g Ausgelöste Hühnerbrust
Marinade für das Hühnerfleisch:
1/4 Tl. Salz
1 Prise Glutamat
1 Prise Pfeffer
1 Tl. Reiswein
1/2 Tl. Maisstärke
Ansonsten:
2 Eier
Salz
3-4 Salatblätter
2 EL Feingehackter Lauch
800 g Gekochter Reis

Zubereitung:
1. Im Wok 1-2 El Öl erhitzen und den Lachs auf beiden Seiten leicht anbräunen. Haut und Gräten entfernen, fein zerpflücken. Hühnerfleisch in feine Streifchen schneiden und mit der Marinade vermengen.
2. Eier verquirlen, mit Salz und Glutamat würzen. Salatblätter in 5mm breite Streifen schneiden.
3. Im Wok 1 El Öl erhitzen; Eier hineingiessen und mit Stäbchen oder einer Gabel durchrühren, so dass sie kleine Flöckchen bilden. Auf einem Teller beiseite stellen. Wok sauberwischen und 2 El Öl hineingiessen. Das Hühnerfleisch unter Rühren darin anbraten. Wenn es gar ist, herausnehmen und beiseite stellen.
4. Wok sauberwischen und 3 El Öl erhitzen. Den gehackten Lauch darin braten, aber nicht bräunen lassen. Reis zufügen und unter Rühren braten, vorsichtig, aber gründlich durchmischen. Lachs und Hühnerfleisch zugeben und unter Rühren durchbraten. Mit Salz, Pfeffer und Glutamat abschmecken.
5. Zum Schluss die Eier und Salatstreifen unterziehen, vor dem Servieren nochmals kurz durchbraten.