Kürbis-Mozzarella-Lasagne

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30 g Margarine
1 kg Kürbis
2 TL Frischen Salbei, gehackt
Schwarzer Pfeffer a.d.M.
1 Packung Lasagneblätter
300 g Mozzarella, gewürfelt
40 g Parmesan, gerieben
300 ml Saure Sahne
2 EL Schnittlauch, frisch gehackt
2 EL Geröstete Mandelplättchen

Zubereitung
Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und mit dem Knoblauch zusammen in der Margarine anbraten, bis sie goldbraun sind. Den Kürbis schälen und weichkochen. Danach gut abtrofen lassen und dann stampfen, bis man Kürbismus hat.
Den Kürbismus mit den Zwiebeln und dem Salbei vermengen, salzen und pfeffern.
Eine Lasagneform einfetten, mit einer Lage Lasagneplatten auslegen, ein Drittel des Kürbismus darauf geben, danach ein Drittel der Mischung aus Mozzarella und Parmesan. Wiederholen, bis alles aufgebraucht ist. Die saure Sahne mit dem Schnittlauch mischen und auf das Gericht geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca 35-40 Minuten backen.

Lasagne nach Bauernart

Zutaten
Sauce
50 g Butter
50 g Mehl
3 EL Sahne
700 ml Milch
Salz

Füllung
300 g Artischockenböden
2 Knoblauchzehen (geschält und feingehackt)
2 EL Olivenöl
100 ml Weißwein
150 g Erbsen (tiefgefroren oder aus der Dose)
100 g Fontinakäse

außerdem
Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung
Butter in einem Topf erhitzen, Mehl einrühren und mit Sahne und Milch ablöschen. Die Sauce mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen, so daß eine geschmeidige Béchamelsauce entsteht, und mit etwas Salz würzen.
Artischockenböden zusammen mit den Knoblauchzehen (geschält und fein gehackt) in Olivenöl andünsten und mit Weißwein ablöschen.
Erbsen zugeben, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und zu der Béchamelsauce geben.
Fontinakäse in Scheiben schneiden.
Parmesankäse nach Geschmack bereitstellen.
Lasagneblätter nach Packungsanweisung vorbereiten. Eine Lasagneform mit Butter einfetten und ein dünne Schicht Béchamelsauce einfüllen. Zwei Lasagneblätter darüber verteilen, dann wieder eine Schicht mit Sauce und Fontinakäse. Auf diese Weise sieben Schichten herstellen, mit einer Schicht Sauce abschließen und mit einigen Butterflöckchen und etwas Parmesan. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C 35 Minuten backen lassen.

Quelle: de.rec.mampf

Mangold-Lasagne mit Petersiliensauce

Zutaten
12 Lasagneblätter
1 Mangoldstaude (ca. 800 g)
1 Bund Suppengrün
100 g Butter
250 g Mozzarella
30 g Pecorino
40 g Mehl
1/4 l Milch
1/4 l Gemüsefond
100 ml Schlagsahne
1 Bund Glatte Petersilie
Fett für die Form
Öl zum Bestreichen
weisser Pfeffer
Salz

Zubereitung
Die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser portionsweise je 5 min. vorgaren herausnehmen und zwischen dünn mit Öl bepinselte Frischhaltefolie legen. Mangold putzen, gründlich waschen, die Stiele abschneiden. Die Blätter im kochenden Nudelwasser eine Minute vorgaren, abschrecken und abtropfen lassen. Suppengrün putzen und mit den Mangoldstielen würfeln. In 20 g Butter unter rühren 5 Minuten dünsten. Mit Salz und 1 Prise Zucker würzen. Mozzarella würfeln, Pecorino fein würfeln. Für die Sauce 60 g Fett zerlassen. Das Mehl unterrühren und 2 Minuten anschwitzen. Mit Milch und Gemüsenfond ablöschen, unter Rühren aufkochen. Die Sahne dazugiessen, mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten offen bei schwacher Hitze kochen. Petersilienblätter abzupfen, hacken, mit dem Pecorino unterziehen. Eine Auflaufform dünn einfetten. Etwas Sauce auf den Boden streichen. Abwechselnd Lasagne und Mangold einschichten. Sauce, Gemüse und Mozzarella dazwischen und auf der Oberfläche verteilen. Das restliche Fett in Flöckch daraufsetzen und die Form mit geölter Alufolie verschliessen. Bei 200°C auf der 2. Einschubleiste von untern 35 Minuten garen. Die Folie abnehmen und weitere 10 Minuten auf der 2 Schiene von oben überbacken Herausnehmen und 5 Minuten stehenlassen, dann servieren.

Lachslasagne

Zutaten und Zubereitung

Nudelteig:
2 Eier
200 g Mehl
1 EL Olivenöl
1,5 TL gutes Pesto
etwas frischen Pfeffer, Salz

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten, ruhen lassen. Muss sich glatt und angenehm gummiartig anfühlen und darf nicht mehr an den Händen kleben.

Sauce:
0,2 l trockenen Weißwein
150 Schmand
eine Knobizehe
etwas Salz

Zutaten zu einer Sauce verrühren.

Weiterhin:

Eine mittelgrosse, knackige Zucchini in feine Schieben schneiden, einen Hauch salzen, ganz kurz in etwas Olivenöl anbraten. Braune Champignons (ca. 200g) in dünne Scheiben schneiden. Etwa 300 g frischen Lachs In dünne Schieben schneiden, ganz leicht und schnell in etwas Öl anbraten und beiseite stellen. Zwei Eßlöffel voll rosa Pefferkörner (ganz !) fein zerstoßen und den Lachs damit einreiben.
Ein halbes Bund frischen Salbei nehmen, die Blättchen abzupfen, zwischen die warmen, öligen Lachsscheiben legen und wieder beiseite stellen.
Nun den Nudelteig zu Lasagneplatten gewünschter Größe (nicht zu dick) verarbeiten, die Platten kurz in sprudelnd kochendem, leicht gesalzenem Wasser ziehen lassen, damit sie etwas angegart sind.
In eine etwas tiefere Lasagneform etwas von der Wein/Schmandsauce giessen, ein paar Pilze auf den Boden streuen. Danach Nudelplatte- Gemüse- Lachs jeweils schichten. Jede Lage großzügig mit frischem Parmesan bestreuen. Dann wieder Nudelplatte – Gemüse – Lachs-Parmesan usw. Zwischendurch immer mal ein wenig Schmand-Weinsauce drübertröpfeln. Das Ganze mit einer Nudelplatte beenden, nochmal feist Parmesan drüber, den Rest der Schmand-Weinsauce darübergiessen damit alles schön feucht ist.
Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten bei Gas Stufe 5 ungefähr backen. Eher nach unten stellen, damit der Parmesan obendrauf nicht anbrennt. Wenn das ganze goldbraun und lecker aussieht -Rausnehmen.

Austernpilz-Lachs-Lasagne

Zutaten
300 g Austernpilze
300 g Lachsfilet
1 Packung Lasagneblätter
Olivenöl
Salz + Pfeffer
100 g Schweizer Käse
Zitrone
Sauce
1 Dose Süsse Sahne
2 Dose Creme fraiche
0,2 l trockener Weisswein
50 g Geriebeber Schweizer Käse
2 Eier

Zubereitung
Lasagneblätter vorbereiten. Pilze in Öl von beiden Seiten kurz andünsten, mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen. Form mit Öl einstreichen und den Boden mit Lasagneblättern auslegen, leicht salzen und mit Lachs gelegen. Sauce anrühren und Lachs damit leicht begiessen. Dann abwechselnd Lasagne, Pilze, Sauce, Lasagne, Lachs … Das Ganze dann mit Käse bestreuen und mit etwas Öl beträufeln.
Dazu Schalotten- Sahne- Sauce: 2 gewürfelte Schalotten in Butter andünsten und mit 0.2 l Weisswein ablöschen ( dazu vielleicht noch 1 El Weissweinessig ). Einkochen lassen und mit süsser Sahne nach Bedarf aufgiessen.

Hackfleisch-Lasagne

Zutaten:
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Stängel Bleichsellerie
2 El Olivenöl
400 g Rinderhackfleisch
1/8 l Weißwein
1/8 l Fleischbrühe
1 Dose geschälte Tomaten (850 ml)
Salz
schwarzer Pfeffer
250 g Mozzarella
150 g Lasagneblätter
200 ml Béchamelsauce
50 g geriebener Parmesan

Zubereitung:
Zwiebel, Möhre und Bleichsellerie putzen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse darin glasig dünsten. Hackfleisch zufügen und krümelig braten. Wein, Brühe und Tomaten ohne Saft dazugeben, ca. 45 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ofen auf 200 °C vorheizen. Mozzarella in Scheiben schneiden. Form ausfetten, mit Lasagneblättern auslegen. Hackfleisch, Mozzarella und Lasagneblätter einschichten. Mit Lasagneblättern abschließen.
Mit reichlich Béchamelsauce übergießen und Parmesan bestreuen. Ca. 45 Minuten überbacken. Heiß servieren.

Spinat-Hack-Lasagne

Spinat-Hack-Lasagne

Gericht: Nudeln
Land & Region: Italien
Keyword: Lasagne, Spinat

Zutaten

  • 1 Packung gestückelte Tomaten
  • 1 El Butter
  • Zucker Salz, Pfeffer
  • 16 Lasagneblätter ohne Vorkochen
  • 4 El geriebener Fontina oder Bergkäse

für die Hackfleischfüllung:

  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 3 El Butter
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 150 ml Rotwein
  • 1 EL Petersilienblättchen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

für die Spinatfüllung:

  • 500 g frischer Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Olivenöl
  • 75 g Ricotta-Käse oder Quark
  • 3 - 4 gehackte Salbeiblätter
  • 3 El Schlagsahne
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

für die Béchamelsoße:

  • 3 El Butter
  • 2 El Mehl
  • 1 l Milch
  • Salz

Anleitungen

  • Für die Hackfleischsoße die Möhre schälen und waschen, die Zwiebel schälen. Beides fein würfeln. Die Möhrenwürfel und 3/4 der Zwiebel in Butter andünsten. Das Hackfleisch dazu geben und bei kräftiger Hitze unter Rühren krümelig und braun braten.
  • Den Rotwein angießen und etwas einkochen lassen. Die Petersilie und den Lorbeer dazu geben und alles zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen. Dann die Lorbeerblätter heraus fischen. Die Brühe angießen und kräftig würzen.
  • Für die Spinatfüllung den Spinat putzen, waschen und in kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren. Kalt abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Gut ausdrücken und klein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Spinat, Ricotta, Salbei, Sahne und Ei untermischen. Würzen.
  • Für die Béchamelsoße die Butter erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Die Milch unter Rühren zugießen, salzen. Die Soße 30 Minuten köcheln lassen.
  • Den Backofen auf 200° vorheizen. Das restliche Viertel Zwiebelwürfel in 1 EL Butter andünsten. Die Tomatenstücke zufügen und kurz mitgaren, dann alles pürieren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.
  • Eine Auflaufform (ideal ist eine rechteckige) fetten, etwas Béchamelsoße auf dem Boden der Form verteilen. Mit Lasagneblättern bedecken, Béchamelsoße darauf geben. Die ganze Hackfleischfüllung einfüllen, mit Lasagneblättern und Béchamelsoße bedecken. Die Spinatfüllung darauf verteilen und mit Lasagneblättern abschließen. Zum Schluß die Tomatensoße darauf geben und mit dem Käse bestreuen. Etwa 40 Minuten im Ofen backen.