Amsterdamer Fleischtopf

Amsterdamer Fleischtopf

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Auflauf, Hauptgericht
Keyword: Nudeln, Schwein

Zutaten

  • 300 Gramm Schweinefilet
  • 100 Gramm Gekochter Schinken
  • 150 Gramm Geriebenen Käse
  • 250 Gramm Bandnudeln
  • 125 ml Sahne
  • 125 ml Fleischbrühe
  • Butter
  • Mehl
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Nudeln kochen, das Fleisch in Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin einreiben und in Mehl wenden. In heißer Butter von allen Seiten anbraten. Fleisch herausnehmen und in dem Bratenfett Sahne und Fleischbrühe einkochen. Die Nudeln mit einem drittel des Käses mischen und in eine gefettete Auflaufform geben. Das Fleisch darüber verteilen, und mit der Soße aufgießen. Mit Kochschinkenstreifen belegen und mit Käse bestreuen. 20 Minuten überbacken. Mit Kopfsalat servieren.

Persischer Nudel/Kräutereintopf Aash-e-Reshteh

Zutaten
350g Reschteh e Aashi (persische Nudeln)
100g Weiße Bohnen
50g Rote Bohnen
100g Linsen
100g Kichererbsen
50g Spinat (auch tiefgefroren)
Schnittlauch
Petersilie
Koriander (trocken oder frisch)
1/2 Dose Kaschk (persischer Trockenjoghurt)
2 El Essig
Garnitur
2-3 El Olivenöl
2 Gehackte Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Getrocknete Minze und Kurkuma nach Geschmack,
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Hülsenfrüchte über Nacht in lauwarmem Wasser einweichen.
Am nächsten Tag in einen größeren Topf geben, reichlich mit Wasser bedecken und bei schwacher Hitze anderthalb bis 2 Stunden zugedeckt köcheln lassen.
Frische Kräuter (Koriander, Schnittlauch, Petersilie) und Spinat waschen, fein schneiden und in den Topf geben. (Wenn man die Kräuter trocken benutzt, einfach gleich in den Topf mit den Hülsenfrüchten geben). Reschteh und Essig hinzugeben, abschmecken (nicht viel Salz zugeben, da die Reschteh und später auch der Kashk schon Salz
enthalten), evtl. etwas Wasser hinzufügen, gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt oder ansetzt und zugedeckt 20 Minuten kochen lassen.
Inzwischen die Garnitur zubereiten: feingehackte Zwiebeln und Knoblauchzehen in einer Pfanne mit Olivenöl geben und leicht anbraten, mit Salz, Pfeffer, Kurkuma abschmecken und bei starker Hitze 4-5 Minuten anbraten,Minze hinzugeben, mit etwas Wasser ablöschen und weitere 3-5 Minuten kochen lassen.
2-3 EL Kaschk aus der Dose nehmen und mit 250 ml Wasser auflösen und in einem Milchtopf bei mäßiger Hitze 15 Minuten kochen lassen.
Die Reschteh in einer Terrine servieren,Knoblauch/Zwiebeln Garnitur dazu geben. Am besten gibt man noch etwas Kaschk hinzu, die zuvor mit etwas warmem Wasser verdünnt wurde. Warm servieren.

Spargel-, Wurst- und Pfefferpasta

2 Esslöffel Olivenöl
1,5 Tassen fein gehackte gelbe Zwiebeln
4 Knoblauchzehen fein gehackt
2 grüne Paprikaschoten gewürfelt
2 gelbe Paprikaschoten gewürfelt
2 Pfund Putenwurst
1 Tasse Weißwein
800 g italienische Pflaumentomaten aus der Dose oder andere Tomaten.
2 Teelöffel getrockneter Oregano oder 1 Esslöffel frischen Oregano
1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer
1/4 Teelöffel zerkleinerte getrocknete rote Paprikaflocken
2 Pfund Rigatoni
1 Pfund Spargel

Zubereitung
Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Zwiebeln sind durchsichtig und der Knoblauch ist leicht gebräunt. Füge den Paprika hinzu und sautiere sie ca. 5 Minuten lang. Paprika beiseite legen. In einem großen, schweren Topf die Wurst anbräunen (ein Pfund auf einmal, wobei jede Charge ca. 20 Minuten gekocht wird). Aus dem Topf entnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und in 5 mm Scheiben schneiden. Zum Schluß alles aus dem Topf entnehmen, ein Esslöffel Öl hinein geben, dazu den Weißwein. Zwiebel hinzufügen, ebenso die Knoblauch-Pfeffer-Mischung. Pflaumentomaten, Oregano, schwarzen Pfeffer unterrühren, zerkleinerte Paprikaflocken und Wurstscheiben dazu geben. Alles um 25% im offenen Topf reduzieren. Kochen Sie Wasser für Rigatoni und fangen Sie an, es zu kochen. In den letzten 8 Minuten der Garzeit für die Sauce den Spargel hinzu fügen und solange kochen, bis er weich ist. Rigatoni abtropfen lassen und mit der Sauce servieren.

Nudeln mit Spargel

Zutaten
1 Pfund frische Spargelstangen
1 Paket Fettucine (ca. 350g)
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
2 bis 3 Knoblauchzehen, gehackt
1/2 Tasse Butter oder Margarine, geschmolzen
1/2 Pfund geschnittene frische Champignons
1 mittlere Karotte, geschabt und geschnitten
3/4 Tasse Sahne
1/2 Tasse Hühnerbrühe
2 Teelöffel getrocknetes Basilikum
1/2 Tasse gehackter roter Pfeffer
1 Tasse frischer Parmesankäse, gerieben
Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung
Holzige Enden des Spargels abschneiden. Den Spargel in 2-3cm lange Stücke schneiden und beiseite legen.
Fettucine kochen, abtropfen lassen und beiseite stellen.
Zwiebel und Knoblauch in geschmolzener Butter in einer großen Pfanne anbraten und 3 Minuten erhitzen. Spargel, Champignons und Karotten dazugeben und anbraten (ca. 7 Minuten). Hühnerbrühe und Basilikum hinzufügen; bei starker Hitze kochen lassen. 3 bis 5 Minuten oder bis die Flüssigkeit um etwa ein Drittel reduziert ist. Reduzieren (Hitze bis mittelhoch). Sahne und roten Pfeffer hinzufügen, weitere 3 Minuten kochen lassen.
Fügen Sie die gekochten Fettucine, 1 Tasse Parmesankäse sowie Salz und Pfeffer hinzu. Bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren garen, bis sie durchgewärmt sind. Mit zusätzlichem Parmesankäse vor dem Servieren bestreuen.

Lasagne nach Bauernart

Zutaten
Sauce
50 g Butter
50 g Mehl
3 EL Sahne
700 ml Milch
Salz

Füllung
300 g Artischockenböden
2 Knoblauchzehen (geschält und feingehackt)
2 EL Olivenöl
100 ml Weißwein
150 g Erbsen (tiefgefroren oder aus der Dose)
100 g Fontinakäse

außerdem
Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung
Butter in einem Topf erhitzen, Mehl einrühren und mit Sahne und Milch ablöschen. Die Sauce mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen, so daß eine geschmeidige Béchamelsauce entsteht, und mit etwas Salz würzen.
Artischockenböden zusammen mit den Knoblauchzehen (geschält und fein gehackt) in Olivenöl andünsten und mit Weißwein ablöschen.
Erbsen zugeben, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und zu der Béchamelsauce geben.
Fontinakäse in Scheiben schneiden.
Parmesankäse nach Geschmack bereitstellen.
Lasagneblätter nach Packungsanweisung vorbereiten. Eine Lasagneform mit Butter einfetten und ein dünne Schicht Béchamelsauce einfüllen. Zwei Lasagneblätter darüber verteilen, dann wieder eine Schicht mit Sauce und Fontinakäse. Auf diese Weise sieben Schichten herstellen, mit einer Schicht Sauce abschließen und mit einigen Butterflöckchen und etwas Parmesan. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C 35 Minuten backen lassen.

Quelle: de.rec.mampf

Pasta con le sarde (Nudeln mit Sardinen)

Zutaten
4 Sardinen
100 g Fenchel
Salz
1 kleine Zwiebel
6 EL Olivenöl
1 EL Weißwein; (1)
1 Priese Safran
Pfeffer
4 Sardellenfilets
1 EL Rosinen; eingeweicht in
1 Glas Weißwein; (2)
1 EL Pinienkerne
350 g Röhrennudeln

Zubereitung
Die Rosinen im Weißwein (2) einweichen.
Die Sardinen putzen und filetieren. Die Filets in ungefähr 3 cm breite Streifen schneiden und beiseite stellen.
Den Fenchel grob würfeln und in reichlich Salzwasser weich garen. Mit einer Schaumkelle aus dem Kochwasser heben und beiseite stellen. Das Kochwasser aufheben.
Die Zwiebel fein hacken und in 1/6 vom Olivenöl andünsten. Mit dem Weißwein (1) ablöschen. Eine Tasse Fenchelwasser abmessen und über die Zwiebel gießen. Aufkochen lassen und die Zwiebel darin weich garen. Wenn die Flüssigkeit fast vollständig verdunstet ist, den Safran einrühren. Mit 4/6 vom Olivenöl geschmeidig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken; Fenchel zugeben.
In einer zweiten Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Sardinenstreifen darin dünsten. Die Sardellenfilets klein schneiden und unter die Sardinen geben. Leise weich schmoren lassen und abschließend pfeffern.
Die Nudeln im Fenchelwasser al dente kochen und abgießen. In den Topf zurückgeben und mit der Safransauce und den Fischen vermengen. Gründlich durchmischen und auf Teller verteilen. Mit den eingeweichten Rosinen und Pinienkernen servieren.

Pasta con le sarde – Nudeln mit Sardinen

Zutaten
16 kleine Sardinen
Salz
1 Zitrone; unbehandelt
2 EL Sultaninen
1 Fenchelknolle mit Grün
1 Bund Glatte Petersilie
2-3 Eingelegte Sardellenfilets
2 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
1 TL Fenchelsamen
1 Zwiebel
2 EL Pinienkerne
400 g Makkaroni
2 EL Mehl
Pfeffer

Zubereitung
1. Von den Sardinen die Köpfe abschneiden. Fische entschuppen, waschen, trocken tupfen, salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Kalt stellen.
2. Sultaninen waschen, in 250 ml Wasser einweichen. Fenchel putzen, Fenchelgrün waschen, beiseite legen. Fenchel längs halbieren, harten Kern herausschneiden. Fenchel 0,5cm gross würfeln, in kochendem Salzwasser blanchieren. Kalt abschrecken, gut abtropfen lassen. Das Fenchelkochwasser aufheben.
3. Petersilie waschen, die Hälfte der Blätter fein wiegen. Sardellenfilets abspülen, trocken tupfen, klein schneiden. Knoblauch abziehen, fein hacken. Die Zutaten im Mörser mit 4 EL Olivenöl, abgeriebener Schale einer halben Zitrone und einem Teelöffel Fenchelsamen zerreiben.
4. Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und in 2 Esslöffeln Olivenöl anschwitzen. Fenchel dazugeben, kurz bei mittlerer Hitze braten. Hitze zurücknehmen. Sardellenpaste, Sultaninen mit etwa 125ml Einweichsud, 3-4 EL Fenchelkochwasser und zwei Esslöffeln Pinienkernen unterrühren. Leise köcheln.
5. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen, abtropfen lassen, etwas Olivenöl untermischen.
6. Inzwischen Sardinen abtupfen, mehlieren und in 3 EL Olivenöl auf jeder Seite 2-3 Minuten braten. Fenchel mit Salz und Pfeffer abschmecken. Übrige Petersilie fein, Fenchelgrün grob hacken. Abwechselnd Nudeln und Fenchelsauce auf Teller geben. Vier Sardinen dekorativ darauflegen. Petersilie und Fenchelgrün darüberstreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

Pasta chi vrocculi arriminati (Nudeln mit Broccoli und Knoblauch)

Zutaten
600 g Broccoli
400 g Nudeln
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl extra vergine
Salz
4 EL Pecorino; gerieben

Zubereitung
Broccoli putzen und in kleine Röschen zerteilen. In ein Dämpfsieb setzen und im Wasserdampf garen, bis die Broccoliröschen weich, aber noch bissfest sind. Herausheben und abkühlen lassen.
Den Knoblauch fein hacken und in heißem Olivenöl andünsten. Die Broccoliröschen einige Minuten darin schwenken, bis sie das Knoblaucharoma angenommen haben.
In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und abgießen. Die Nudeln kurz in der Broccolipfanne schwenken. Auf Teller verteilen und mit geriebenem Pecorino anrichten.

Nudeltopf, Chinesisch

Zutaten
200 g Glasnudeln
3 EL Sojasauce
1 Stück frischer Ingwer, geschält und gehackt oder 1/2 TL Ingwerpulver
2 EL Maisstärke
250 g Hähnchenfleisch, geschnetzelt
1 Knoblauchzehe, gehackt
350 g Chinakohl, in Streifen
2 Möhren, in Scheiben geschnitten
150 g Kefen
200 ml Gemüsebouillon
1 EL Tomatenmark
1 Spritzer Cayenne

Zubereitung
Nudeln in Salzwasser al dente kochen, mit kaltem Wasser kurz abschrecken, gut abtropfen lassen. Die Kochzeit hängt etwas von der Marke ab, sie liegt in der Regel um 10 Minuten.
2 Esslöffel Sojasauce mit Ingwer und 1,5 Esslöffel Maisstärke vermischen, Hähnchenfleisch – mit Küchenpapier gut abgetrocknet – darin etwa 1/4 Stunde marinieren lassen.
Fleisch im heißen Öl allseitig anbraten ( 2 bis 3 Minuten), aus der Pfanne nehmen und beiseite legen.
Knoblauch und Gemüse kurz anbraten – sie müssen al dente bleiben. 1/2 Teelöffel Maisstärke mit 1 Esslöffel Sojasauce mischen, mit dem Bouillon, Tomatenmark und Cayenne zu dem Gemüse geben, Fleisch ebenfalls.
Aufkochen und etwa 2 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und Nudeln zugeben, gut vermischen, etwas warten, bis die Nudeln warm sind.

Nudelpfanne di pesce

Zutaten
500 g Seelachsfilet
5 EL Zitronensaft
170 g Barilla Fussilini
200 ml Wasser
3 Knoblauchzehen; eventuell 1/3 mehr
1 Zwiebel
800 g Tomaten
1 Bund Petersilie
1 Bund Basilikum
1,5 EL Olivenöl
1 TL Gekörnte Brühe
Salz + Pfeffer
1/2 TL Thymian
80 g Parmesan; geraspelt

Zubereitung
Seelachsfilet waschen, trocken tupfen, in große Würfel schneiden. Mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln.
Barilla Fussilini nach Packungsanweisung zubereiten. Knoblauch, Zwiebel schälen. Knoblauch hacken, Zwiebel würfeln. Tomaten waschen, schälen, würfeln.
Petersilie, Basilikum waschen, hacken. Zwiebeln, Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Tomatenwürfel zufügen, ca. 5 Minuten dünsten, das Wasser angießen, gekörnte Brühe zufügen, aufkochen lassen. Mit restlichem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Thymian und Petersilie würzen. Fischwürfel zugeben, ca. 3-4 Min. bei geschlossenem Deckel, niedriger Temperatur, garziehen lassen.
Nudeln, Basilikum unter die Tomaten-Fisch-Pfanne heben, ca. 3 Min. bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Parmesan servieren.