1948 Original Barbecue Soße

1948 Original Barbecue-Sauce

Gericht: BBQ, Grllsauce
Keyword: BBQ, Grill-Sauce

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zwiebel gehackt
  • 2 Zehen Knoblauch gehackt
  • 2 Esslöffel Butter geschmolzen
  • 1 ganze Tomate (Saft)
  • 500 g Tomatenmark
  • 1/2 Tasse Sellerie gehackt
  • 1/3 Tasse Essig
  • 1/4 Tasse grüner Pfeffer gehackt
  • 2 frische Sellerieblätter gehackt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Esslöffel Melasse
  • 1 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Senfmehl
  • 2 Teelöffel Tabasco-Sauce nach Belieben
  • 1/2 Teelöffel Nelke gemahlen
  • 1/2 Teelöffel Piment gemahlen
  • 2 Scheiben Zitrone

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch in Butter in einem Topf anbraten, bis sie weich sind. Restliche Zutaten unterrühren und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und unbedeckt 30 Minuten köcheln lassen; gelegentlich umrühren. Lorbeerblatt und Zitronenscheiben entsorgen. Auf Wunsch pürieren. Verwenden Sie die Sauce zum Belegen und als Beilage zum Dippen.  Ergibt ca. einen 3/4 Liter BBQ- Sauce.

Grillsauce- Stolz des Feldlagers

Stolz des Feldlagers

Gericht: BBQ, Grllsauce
Land & Region: USA
Keyword: BBQ, Grill-Sauce

Zutaten

  • 2 Liter Wasser
  • 1,5 Tassen brauner Zucker
  • 1,5 Tassen Worcestershire
  • 1,5 Tassen gelber Senf
  • 900 ml Ketchup
  • 1/2 Tasse schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Tasse rote Paprika
  • 3 Liter Rotweinessig
  • 1 Liter Weißwein
  • 1,5 Tasse Tassen Salz

Anleitungen

  • Einfach alle Zutaten in einem großen Topf gut vermischen und 30 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und abfüllen.

Notizen

Die Soße braucht keine Kühlung und kann natürlich auch in entsprechend kleineren Mengen hergestellt werden. Sie passt gut zu Wild.
Der Originaltitel lautet: "Pride Of The Deer Camp".

Grillgewürz für Rippchen – Memphis (Rib rub)

Memphis Grillgewürz (Rib rub)

Gericht: BBQ, Gewürzmischung
Keyword: BBQ, Grillgewürz

Zutaten

  • 3 Esslöffel Paprika
  • 1 Esslöffel Zwiebelpulver
  • 1 Esslöffel Knoblauchpulver
  • 1 Esslöffel gemahlener Basilikum
  • 1,5 Esslöffel trockener Senf
  • 1 Esslöffel rote Paprika
  • 1/2 Esslöffel schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Mischen Sie die Zutaten für das Grillgewürz und reiben Sie sie auf die Rippchen.

BBQ: Beef And Game Jerky

Beef And Game Jerky

Gericht: BBQ
Keyword: BBQ, Grill, Rind

Zutaten

  • 1/3 Tasse Zucker
  • 1/4 Tasse Salz
  • 2 Tassen Sojasauce
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Rotwein
  • 1/2 Teelöffel Zwiebelpulver
  • 1/2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Tabasco-Sauce
  • Rindfleisch nach Bedarf

Anleitungen

  • Bereiten Sie aus den Zutaten bis auf das Fleisch eine Marinade.
  • Trimmen Sie das gesamte Fett aus dem Fleisch. Schneiden Sie das Fleisch entlang der Faser  auf eine Dicke von etwa 0,5 cm bis 1 cm. Das Fleisch schneidet  man am besten im Tiefkühlzustand oder Ihr Metzger schneidet es für Sie in seiner Maschine. Das Fleisch in die kühle Marinade geben und über Nacht oder für nicht weniger als 8 Stunden ziehen lassen.
  • Aus der Marinade nehmen und an der Luft trocknen lassen, ohne zu spülen. Räuchern Sie es in Ihren Smoker für 12 bis 16 Stunden oder bis das Fleisch nach Geschmack geräuchert ist. Verwenden Sie Ihren Lieblingsbrennstoff zum Räuchern.

Notizen

Das Rezept wurde von mir übersetzt.

BBQ: Räucherlachs deluxe

Räucherlachs Deluxe

Gericht: BBQ, Fisch
Keyword: BBQ, Forelle, Lachs

Zutaten

  • 1/3 Tasse Zucker
  • 1/4 Tasse nicht jodiertes Salz
  • 2 Tasse Sojasauce
  • 1 Tasse Wasser
  • 1/2 Teelöffel Zwiebelpulver
  • 1/2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Tabasco-Sauce
  • 1 Tasse trockener Weißwein
  • Lachsstücke nach Bedarf

Anleitungen

  • Zutaten (bis auf den Fisch) gründlich mischen.  Lachsstücke 8 oder mehr Stunden lang gekühlt in der Marinade lagern. Nach dem Marinieren gründlich abspülen. Mit einem Papiertuch trocknen und vor dem Räuchern mindestens eine Stunde an der Luft trocknen lassen.

Notizen

auch für große Forellen geeignet

Heiße, gegrillte Forelle

Heiße, gegrillte Forelle

Gericht: BBQ
Keyword: Forelle
Portionen: 4

Zutaten

  • 1/4 Tasse Zitronensaft
  • 2 Esslöffel geschmolzene Margarine
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 2 Esslöffel Sesamsamen
  • 1 Esslöffel Tabasco, scharfe Sauce
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 4 Bachforellen, etwa 1 Pfund pro Stück

Anleitungen

  • In einer flachen Schüssel Zitronensaft, Margarine, Öl, Petersilie, Sesam, TABASCO-Sauce, Ingwer und Salz gut vermischen. Die Fischhaut an mehreren Stellen mit Gabelzinken durchstechen. Fisch in Saftmischung rollen, um ihn innen und außen zu überziehen. 
  • 30 Minuten bis 1 Stunde kühl stellen und gelegentlich wenden. Fisch aus der Marinade nehmen; Marinade aufbewahren. 
  • Den Fisch in den Fischgrillhalter legen; den Fisch mit der reservierten Marinade bestreichen. Etwa 5 Minuten auf heißer Flamme grillen lassen. Drehen; mit Marinade bestreichen, 5 Minuten weiter grillen. Fisch ist fertig, wenn die Haut mit der Gabel leicht abblättert. 
  • Auf Wunsch mit zusätzlicher TABASCO-Sauce servieren.

Notizen

Das Rezept ist Teil meines Übersetzungsprojektes.

BBQ-Sauce zum Finger ablecken

BBQ- Sauce zum Finger ablecken

Gericht: BBQ, Sauce
Keyword: Grill-Sauce
Portionen: 4

Zutaten

  • 2 Tassen Ketchup
  • 2 TL A-1 Steaksauce
  • 1 TL ganzer Selleriesamen
  • 1 TL Tabasco-Sauce
  • 2 EL Sojasauce
  • 2/3 Tasse dunkelbrauner Zucker
  • 2 Zitronen, entsaftet
  • 4 EL Meerrettich
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Salbei
  • 1 TL Salz
  • 1 Tasse Bier
  • 2 kleine Zwiebeln, fein gehackt

Anleitungen

  • Alle Zutaten in einem Topf vermengen und die Mischung zum Kochen bringen. Die Sauce bei mittlerer bis mittlerer Hitze unter ständigem Rühren 5 Minuten lang unbedeckt garen.

Notizen

A-1 Steaksauce ist eine im Handel erhältliche Steaksauce.

Gegrillter Spargel mit geröstetem Knoblauchtoast und Balsamico-Vinaigrette

Zutaten
1,5 Pfund Spargel (ca. 25 Stangen)
4 Scheiben Brot
1 Knoblauchknolle
1,5 Teelöffel Balsamico-Essig
0,5 Teelöffel Rotweinessig
Olivenöl
Natives Olivenöl extra

Zubereitung
Den Knoblauch mit Olivenöl, Salz und Pfeffer bestreichen und bei 180 Grad im Backofen rösten bis die Zehen goldbraun sind. Während der Knoblauch röstet die Schalotte schälen und fein hacken. Die Schalotten in eine Schüssel geben, mit den Essig ca. 30 Minuten mazerieren lassen. Mit dem Schneebesen etwas natives Olivenöl extra einrühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sobald der Knoblauch geröstet ist die Knolle halbieren und die einzelnen Zehen schälen. Die Knoblauchmasse in eine Schüssel geben. Eine kleine Menge davon mit Olivenöl, Salz und Pfeffer aufschlagen.
Den Spargel ankochen, mit der Vinaigrette beträufeln und fertig grillen. Gleichzeitig den gerösteten Knoblauch auf dem Brot verteilen und grillen.
Das Brot und den Spargel auf einem Teller anrichten, dann mit dem Rest der Vinaigrette beträufeln und servieren

Gegrillter Lachs auf Zweierlei Art

Zutaten
4 Lachskoteletts (à ca. 200 g)
1 Lachsschwanzstück (ca. 1 kg)
4-5 EL Zitronensaft
2 Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
1/2 Bund Thymian
2 EL Öl (z. B. Olivenöl)
1 Unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung
1. Fisch waschen, trockentupfen. Schwanzstück öfter quer einschneiden. Fisch mit Zitrone beträufeln.
2. Zwiebeln schälen und hacken. Lorbeer zerbröseln. Thymian waschen, abzupfen. Vorbereitete Zutaten mit Öl und Zitronenschale mischen.
3. Fisch würzen. Kräuter-Öl in die Einschnitte des Schwanzstücks geben. Das Stück auf dem vorgeheizten Elektro-Grill ca. 35 Minuten, Lachskoteletts 12-15 Minuten grillen.
Dazu: Knoblauch-Soße, Brot und Grilltomaten.

Grüne Heringe vom Grill

Zutaten
6-8 grüne Heringe (1 kg)
1 TL Salz
schwarzer Pfeffer a. d. M.
2 TL gemahlener Kreuzkümmel (in Asienläden oder im Asien-Regal im Supermarkt)
1 Bund glatte Petersilie
3 Zweige frische Minze
3-4 Knoblauchzehen
Saft von 1 Zitrone, unbehandelt
4 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel, im ganzen
4 Tomaten
4 milde Spitzpaprika
4 scharfe Spitzpaprika (in türkischen oder griechischen Lebensmittelgeschäften)

Zubereitung
1. Die Heringe innen und außen gründlich kalt abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Salz, schwarzen Pfeffer und gemahlenen Kreuzkümmel in einem Schüsselchen vermischen, die Fische damit innen und außen dünn einreiben. Petersilie und Minze kalt abbrausen, Wasser abschütten und die Blättchen fein hacken.
2. Knoblauchzehen schälen und der Länge nach halbieren. Zitronensaft mit dem Olivenöl verrühren. Die unbehandelte Zitrone abwaschen, in Scheiben schneiden und diese vierteln. 3. Gehackte Kräuter, Knoblauchstücke, ganzen Kreuzkümmel und Zitronenscheibchen in und auf den Heringen verteilen, diese auf einen großen Teller legen und mit der Zitronen-Öl-Marinade beträufeln. Unter Wenden eine Stunde ziehen lassen.
4. Tomaten und Paprika abbrausen, das Wasser abtropfen lassen. Die Heringe aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Gemüse und Fische auf dem Holzkohlen- oder Elektro-Grill je nach Dicke 7-10 Minuten von jeder Seite grillen. Mit Zitronenachteln servieren. Dazu Fladenbrot und einen trockenen Riesling von der Mosel reichen.