Geld zurück Garantie aus Griechenland

Schlagwörter: politik, Tagesgeschehen 1 Kommentar »

Gestern war zu lesen, das Griechenlands Premier Samaras den Deutschen einen Geld zurück Garantie auf alles gepumpte Geld gibt! Sehr gut, denkt man da im selben Moment.
Aber halt!
Bezahlt Herr Samaras das Geld im Ereignissfalle aus der eigenen Tasche? Hat der überhaupt soviel?? Nein- hat er nicht, und die Garantie ist demnach von der selben Natur wie die Rentengarantie von Frau Merkel und Co. Nichts weiter als heisse Luft. Aber schön klingen tut es erst einmal.

Gebt her die Milliarden

Schlagwörter: , , politik, Tagesgeschehen Kein Kommentar »

Die Krise in der Euro-Zone gleitet auf einen neuen Höhepunkt zu. Spanien wurden quasi 100 Milliarden Euro aufgedrängelt und verpufften (noch bevor sie überhaupt fließen konnten) schon innerhalb eines Tages an der Börse. Und nun wird auch Italien wieder zum Opfer der (vor allem amerikanischen) Kreditspekulanten, die uns ja schon 2008 über komplexe Derivate Teile ihrer Immobilienkrise übergeholfen und damit nicht unwesentlich zum jetzigen Zustand der Eurozone beigetragen haben.
Und natürlich kommen immer wieder die (amerikanischen) Ökonomen zu einem solchen Zeitpunkt aus ihrer Schmollecke um uns Deutschen zu erklären, das wir den Euro brauchen wie die Luft zum Atmen. – Nachtigall ick hör Dir trapsen!
aber egal, wir Europäer lassen ja auch jeden Keil in die europäische Union treiben. Schauen wir Griechenland an: Der Otto-Normal-Grieche hat bisher von den Rettungsschirmen nichts gehabt. Den Menschen geht es dreckig und sie würden sich garantiert gerne von der EU verwalten lassen, wenn sie nur wieder Licht am Ende des Tunnels sehen würden. Gefährdet sind vor allem die wenigen reichen Oligarchen im Land, die meist auch die politischen Zügel in der Hand halten. Das die natürlich mit Blick auf die (angekündigten) Spanien-Hilfen Mordio schreien und auch bessere Konditionen haben wollen, ist völlig klar. Bevor man sich nur noch jeden zweiten Tag Sekt und russischen Kavier einlöffeln kann und vielleicht die Londoner Luxus- Wohnung zum 15.000 Pfund Miete die Woche als Drittwohnung aufgeben muß- ist verständlich aber eigentlich völlig inakzeptabel. Diese Speckmaden zu vertreiben ist Aufgabe des griechischen Volkes, das müssen sie nun mal selber bewerkstelligen, dann gibt es vielleicht Hoffnung.
Andererseits übersehen die nur auf das persönliche Wohl bedachten griechischen Politiker (als Lobbyisten der Speckmaden) geflissentlich, das in Spanien eine andere Situation vorherrscht als in Griechenland. Dort nämlich werden Reformen schon umgesetzt. Die Staatsverschuldung ist bei weiten nicht so hoch wie in Griechenland (oder auch Deutschland), das rechtfertigt schon einmal andere Konditionen. So geben die Griechen nur den europäischen Buhmann oder auch hassenswerten Gierhaken, der willfährig von den eigentlichen Problemen in der EU ablenkt (die Fußball-Em tut natürlich das ihre in Form von Brot und Spielen dazu beitragen).

Summa Summarum ist es mittlerweile total egal, wer im Euro verbleibt, wer in verlässt, ob er hält oder zerbricht. Solange nicht das Übel an der Wurzel gepackt (der Finanzsektor und die Superreichen, die dahinter stehen) und gründlich gejätet wird, werden wir und unsere Kinder und Kindeskinder schon heute die Verlierer von Morgen und Übermorgen sein! Das neuzeitliche, moderne und globalisierte Sklavenhaltertum muß weltweit ausgemerzt werden, wenn die Mehrheit der Bevölkerung auf diesen Planeten eine bessere Zukunft haben soll.

Das Demokratieverständnis der SPD

Schlagwörter: , , Tagesgeschehen Kein Kommentar »

Es ist schon erschreckend in welchem Ausmaße die deutschen Politdarsteller im Reichstag mit der Demokratie umgehen.
Zum einen ist da der lupenreine Demokrat Gauck, der sich schon vor der Wahl als neuer Bundespräsident feiern lässt.
und meine Freunde von der SPD, welche von Sigmar Gabriel wie eine Meute demütiger Schafe vorgeführt werden. Denn besagter Gabriel und Erbe von Agenda- Schröder wundert sich darüber, das deutsche Minister eine eigene Meinung haben. Anlaß dafür ist die Empfehlung von Innenminister Friedrich Griechenland geordnet aus dem Euro zu entlassen. Im Gegenzug bietet er quasi die Stimmen der SPD Fraktion an! Haben denn SPD Abgeordnete kein eigenes Gewissen, dem sie allein erpflichtet sind?

Wir leben schon in einer komischen Demokratie.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2011- Neues aus dem Fuchsbau. All rights reserved.