Der deutsche Untertan

Schlagwörter: , politik, Tagesgeschehen Kein Kommentar »

Die Ukraine-Krise zeigt wieder einmal ganz deutlich, das in den meisten Deutschen noch der Untertan steckt. Es wird schlicht alles geglaubt was Medien, Kanzlerin oder der Kumpel am Stammtisch so von sich gibt. Und das ist oft nicht gerade das sinnvollste.
Bleiben wir aktuell mal bei der Ukraine. Da hieß es gerade das in der Nacht vom Donnerstag auf Freitage ein russischer Armeeekonvoi aus 23(!) gepanzerten Fahrzeugen die Grenze zur Ukraine überschritten hätte und von der ukrainischen Armee vernichtet worden wäre (http://www.welt.de/politik/ausland/article131275099/Ukraine-meldet-Angriff-auf-russischen-Armee-Konvoi.html). Keine Bilder, Videos oder Ortsangaben. Die britischen Reporter haben den wahrscheinlich beim Pinkeln entdeckt, weshalb sie keine Kamera dabei hatten. Hier sollte als dem selbst denkenden Bürger schon mal erste Zweifel kommen.
Setzen wir nur mal so als Gedankenspiel voraus, es hätte diesen Konvoi wirklich gegeben und er wäre als Provokation für einen Einmarsch der >Russen in der Ukraine gedacht gewesen. Nun wäre ein Beschuß des Konvois ja eigentlich genau das erwünschte Ziel einer solchen Provokation gewesen. Warum also marschieren die Russen nicht ein? Genügend Truppen scheinen sie ja an der Grenze zu haben. Hier sollte als der geneigte Selbstdenker das nächste mal stutzig werden.
Schaue ich mir dazu aber die Diskussionen (zum Beispiel auf Facebook) an, denn entlädt sich dort ein Russenhaß, der mir Angst und Bange macht. Da wird ein Putler zum Lügenbold gestempelt und das mit der Begründung, man glaube ja eher der Kanzlerin als Putin. Apropos Merkel: „Das Ausspähen von Freunden geht gar nicht“ (24.20.2013 – http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE99N05H20131024) – und der BND hat Hillary Clinton aus Versehen abgehört (http://www.n-tv.de/politik/BND-belauschte-Hillary-Clinton-article13431341.html). Klar, da haben ein paar BND Mitarbeiter mal so ein paar Mobilfunkfrequenz aus Langerweile durchforstet und hier und da mal rein gehört und hatten plötzlich Frau Clintons Telefon angezapft. Dürfen die eigentlich überhaupt wahllos so in der Gegend rumlauschen? Ich denke nicht! Und dann fangen sie rein zufällig so ein interessantes Gespräch auf? Wer das glaubt, dem ist imho nicht mehr zu helfen.
Aber offensichtlich tun das immer noch genügend meiner Mitbürger und das macht mir Angst.
Und sollte es zum großen Knall in Europa kommen und zum Schluß noch was übrig bleiben, dann höre ich die selben Leute schon sagen: „Aber wir haben doch davon nichts gewusst. Man hat uns belogen…“. Nein liebe Mitbürger, diesmal klappt das nicht. Diesmal wurdet ihr von verschiedenen Seiten gewarnt. War ist, das Ihr es nicht hören wolltet, weil es bequemer war zu glauben statt zu denken.

Überraschung „Made by NSA“

Schlagwörter: , politik, Tagesgeschehen Kein Kommentar »

Hat die NSA versucht das private Kanzlerinnen-Handy abzuhören? Der Spiegel berichtet jedenfalls gerade in einer Eilmeldung darüber. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-merkel-beschwert-sich-bei-obama-a-929636.html – Überraschung! Natürlich sind die Telefone ausländischer Spitzenpolitiker das erklärte Ziel jedes Geheimdienstes, was soll also das Gewundere? Verdächtig wäre, wenn es nicht so wäre! Denn dann würde man uns als unbedeutend betrachten und das wäre doch noch schlimmer? Oder?
Und da sich doch eigentlich jeder Spitzenpolitiker dieser Tatsache bewusst sein sollte, ist es doch auch selbstverständlich, entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen? Und was hier an Entrüstung gespielt wird, ist doch nur Show für’s dumme Volk!
Bitte liebe Regierung, wenn ihr wirklich was tun wollt, dann nehmt Euch doch an der EU ein Beispiel (was ich sonst ungerne sage), die gerade das SWIFT- Abkommen zum Bankdatenaustausch aussetzen will. Was Ihr da adequates machen könnt? Schmeisst die amerikanischen Backbone- Betreiber am DE-CIS in Frankfurt raus und entzieht den amerikanischen Privat-Schnüffelfirmen die Lizenz. Es gibt genug zu tun, aber da muß man mal die Konfrontation an Stelle des Aussitzens wagen.

Merkel wusste Nichts!

Schlagwörter: , , politik, Tagesgeschehen Kein Kommentar »

Ja, und das glaube ich ihr sogar. Sie wusste nichts von Prism und Tempora. Da sagt sie in ihrer physikalisch-logischen Physikerdenkweise völlig die Wahrheit, denn die Namen waren ihr sicher kein Begriff. Die Frage an Frau Merkel muß eigentlich lauten: „Wussten Sie, das amerikanische und britische Geheimdienste deutsche Bürger von deutschem Boden aus ausspioniert haben?“ Hier kann Sich dann Frau Merkel nicht mehr heraus winden, denn das hat sie definitiv gewusst. Dafür gibt es selbst im Web offen einsehbare Unterlagen und das ganz ohne Snowden!


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2011- Neues aus dem Fuchsbau. All rights reserved.