Liebe LKW- Fahrer

Schlagwörter: , , Allgemein 04 Oktober, 2011

Ich weiss, das es in Eurer Zunft viele nette Menschen gibt und ich muß gestehen, das ich Vertretern dieser Gattung schon begegnet bin. Aber was mir heute wieder auf dem nördlichen Berliner Ring (A10) passiert ist, das sprengt schon erheblich den Rahmen des sonst üblichen Wahnsinns auf deutschen Autobahnen. Daher möchte ich hier speziell den schwergewichtigen Verkehrsteilnehmern (das meine ich nicht unbedingt körperlich sondern eher auf Motorisierung und Nutzlast bezogen) mal wieder was grundsätzliches zu Gehör bringen.
Also liebe LKW- Fahrer, auch wenn ihr meint, das ca. 2km/h Geschwindigkeitsunterschied ein Überholmanöver rechtfertigen, so ist es nicht. Dauert nämlich ein Überholvorgang mit weniger als 10km/h Differenzgeschwindigkeit länger als 45 Sekunden (!! – nicht Minuten), so ist das ein ordnungswidriges Verkehrsmanöver!
Weiterhin reicht es nicht aus nur links zu blinken, um ein Überholmanöver zu starten. Wesentliche Voraussetzung ist, das die linke Spur auch tatsächlich frei ist. Das bezieht sich auch auf PKW’s, die nicht schneller fahren können, da ein Kollege seinen mehrstündigen Überholvorgang noch nicht beendet hat.
Sicher ganz wichtig ist es, nett zu sein und vorausschauend zu fahren. Besonders nett finde ich es immer, wenn die freie linke Spur genutzt wird um einen das Auffahren auf die Autobahn zügig zu ermöglichen. Aber auch hier gilt, nur dann in die linke Spur fahren, wenn diese wirklich frei ist. Dabei ab und zu auch den toten Winkel durch Bewegen des Kopfes und des Oberkörpers überprüfen. Es könnten sich noch PKW’s dort befinden.

Als liebe KRAFTfahrer, das Beachten dieser einfachen Grundsätze schont die Nerven vieler Autofahrer, auch meine. Herzlichen Dank!

ps: Dieser Artikel ist den zwei netten LKW- Fahrern gewidmet, die mich heute zwischen Groß-Kreuz und Phöben innerhalb von 2 Minuten in die Mittelplanke drücken wollten.

Ein Kommentar zum Thema “Liebe LKW- Fahrer”

  1. Neeltje Forkenbrock sagt:

    Ich habe eigentlich eher die Erfahrung gemacht, dass Kraftfahrer sehr geübte Fahrer sind. Es gibt sogar einen Kraftfahrer auf Youtube, der über deinen Alltag berichtet und dafür viel Zuspruch und viele Klicks bekommt. Das größere Problem sind wohl eher die Auftraggeber aus dem Ausland, die sich oft nicht an die gesetzlichen Ruhezeiten halten.

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2011- Neues aus dem Fuchsbau. All rights reserved.