Hartscho 0 (0)

Hartscho

Gericht: Suppe
Keyword: Rind

Zutaten

  • 500 g Rindfleisch Rippe
  • 400 g Zwiebeln
  • 1 bis 2 EL Maismehl
  • 75 bis 125 g Reis
  • 50 g Walnusskerne
  • Butterschmalz oder Öl Nach Bedarf
  • 50 g Tklapi-Würze
  • 1 bis 1,5 TL Koriandersamen gemahlen
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 TL Chmeli-Suneli
  • 1 Petersilienwurzel
  • 4 bis 5 Knoblauchzehen
  • 1 bis 3 Pepperoni
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Benediktenkraut
  • 3 Lorbeerblätter
  • Pfeffer schwarz gemahlen Nach Geschmack
  • Salz Nach Geschmack

Anleitungen

  • Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln, Koriander, Basilikum und Petersilie fein Peperoni entkernen und fein hacken. Walnusskerne stampfen oder wolfen. Petersilienwurzel zerkleinern.
  • Knoblauch schälen und stampfen. Tklapi zerkleinern, in 125 ml heißem Wasser oder Fleischbrühe einweichen und durch feines Drahtsieb streichen.
  • Fleisch in einen Topf legen, mit ca. 2,5 l kaltem Wasser ansetzen, aufkochen, abschäumen und 1-1,5 Stunden sieden. Zwiebeln mit Maismehl im Butterschmalz oder Öl andünsten. Reis, Zwiebeln, Petersilienwurzel, Koriandersamen, Lorbeerblätter und Pfeffer hinzufügen danach noch ca. 15 Minuten kochen.
  • Walnusskerne, Tklapi, Petersilie, Chmeli-Suneli, Peperoni, Zimt und Benediktenkraut hinzufügen und 5 Minuten weiter sieden.
  • Den Topf vom Feuer weg stellen. Knoblauch, Koriander und Basilikum hinzufügen, zudecken und 3-5 Minuten stehen lassen.
  • Man kann statt Tklapi folgende Ersatzmitteln nehmen: 1. frische Tkemali (wilde Mirabellen, Sauerkirschen) 10 Stück oder 2. Kirschpflaumen 10-12 St oder 3. Tkemalisouse 2 EL oder Granatapfelsaft 75-100 ml.
  • Sollten die oben genannten Zutaten nicht vorhanden sein, könnte man auch Tomaten oder Zitronensaft nehmen. Benediktenkraut oder imeretischer Safran genannt ist ersetzbar durch Safran oder Kurkuma.
  • Falls Basilikum und Koriander nicht vorhanden sind, ersetzt man die mit Selleriegrün und Dill.

Haschlama aus Rind 0 (0)

Haschlama aus Rind

Gericht: Vorspeise
Land & Region: Georgien
Keyword: Rind

Zutaten

  • 1 kg Rindfleisch mit Knochen (z. B. Rindsbrust Schulterblatt, Hüfte oder Keule
  • 1 Zwiebeln
  • Sellerie Nach Geschmack
  • Petersilie Nach Geschmack
  • Salz Nach Geschmack

Anleitungen

  • Ein Teil der Petersilie fein hacken.
  • Fleisch in kleine Stücke schneiden und in einem Topf in wenig Wasser zugedeckt kochen.
  • Abschäumen und danach Zwiebeln und etwas Petersilie hinzufügen. Kurz von dem Ende salzen.
  • Fleisch raus nehmen und mit dem Rest der Petersilie bestreuen.

Rindfleischsuppe (pot au feu) 0 (0)

*Zutaten*
1kg Rindfleisch mit Knochen (Suppenfleisch)
2 Markknochen
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
3 Liter Wasser
Salz, schwarzer Pfeffer

*Zubereitung*
Die Zwiebel abziehen, quer halbieren und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Alle Zutaten in den Topf geben, mindestens 3 l kaltes Wasser zugeben bis alles bedeckt ist. Erhitzen, den aufsteigenden Schaum abschöpfen, damit die Suppe nicht trübe wird. Bei geringer Hitze mindestens 3 Stunden, besser 6 Stunden, köcheln lassen. Das Rindfleischstück herausheben, die Knochen und die zerkochten Teile des Suppengrüns entfernen. Restliches Gemüse aus der Suppe nehmen, in Stücke schneiden, Fleisch- und Gemüsestücke wieder darin erhitzen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Mexikanische Mitternachtssuppe 0 (0)

Zutaten

500 g Schweinegulasch
500 g Rindergulasch
3 EL Schweineschmalz
500 g Zwiebel
100 g Tomatenmark
1 l heisse Fleischbrühe
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 Messerspitze Cayennepfeffer
1/4 TL Paprika
1 Messerspitze Chilipulver
1/4 l Rotwein
500 g Tomaten
2 Grosse Dosen weisse Bohnen

Zubereitung

Das Fleisch mit kaltem Wasser waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. In einem großen Schmortopf das Schweineschmalz erhitzen. Die Zwiebeln schälen, feinhacken und mit den Fleischwürfeln anbraten. Das Tomatenmark in wenig Wasser verrühren und dazugeben. Mit der heißen Fleischbrühe auffüllen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprika und Chilipulver würzen. Den Rotwein dazugiessen. Zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen.
Tomaten kurz in heisses Wasser geben und häuten. Kleinschneiden und zu dem Fleisch geben. Weitere 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Bohnen zugeben, umrühren und noch etwas mit den obigen Gewürzen nachwürzen.

Rindfleisch mit grünem Spargel aus dem Wok 0 (0)

Zutaten
500 g Grüner Spargel
Erdnußöl
2 kleine Rindersteaks
1 TL Knoblauch; gehackt
1 Tl Ingwer; gehackt
2 EL Sojasauce
1 EL Reiswein
1 TL Zucker
1 TL Sambal Oelek

Zubereitung
In einer Schüssel Sojasauce, Reiswein, Zucker und Sambal Oelek mischen. Rindfleisch in feine briefmarkengroße Stück schneiden und in die Schüssel zum Marinieren geben.
Vom Spargel holzige Enden abschneiden, evtl. etwas schälen. In ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
Etwas Erdnußöl im Wok erhitzen, Spargelstücke dazugeben und ca. 3-5 Minuten unter Rühren braten, so daß sie noch Biß haben. Aus dem Wok auf einen Teller geben. Wieder etwas Erdnußöl erhitzen, Knoblauch und Ingwer dazugeben und kurz anbraten, dann das marinierte Fleisch mit der Marinade in den Wok geben und schnell anbraten.
Die Spargelstücke wieder dazugeben und alles durchmischen.

Quelle: de.rec.mampf/Barbara Furthmüller

Kohlrabisalat mit Rindfleisch 0 (0)

Zutaten:
500 g Rindfleisch
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
5 Kohlrabi
3 Esslöffel Rotweinessig
5 Esslöffel Öl
4 Esslöffel Kräuter

Zubereitung:
Die Kohlrabi in Stifte schneiden, schälen vorher nicht vergessen. Rindfleisch mit geputztem Suppengrün und geviertelter Zwiebel in Salzwasser etwa zwei Stunden garen. Währenddessen den aufsteigenden Schaum mit einem Schaumlöffel abnehmen. Anschließend durch ein Sieb gießen, das Fleisch zurück in die Brühe geben, mit Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Das abgekühlte Fleisch in 2 x 2 cm dicke Würfel schneiden. Aus Essig, Öl, Kräutern, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Mit Fleischwürfeln und Kohlrabistiften mischen und kurz durchziehen lassen.

Quelle: de.rec.mampf

Rindfleischsalat 0 (0)

400 g mageres Rindfleisch kochen und in Scheiben schneiden (evtl. Reste vom Vortag). 200 g Möhrenscheiben dünsten und 100 g Zwiebelstreifen mit wenig Öl nur andünsten. Alles mischen, mit Essig. Salz und Zucker würzen und mit 100 g Mayonnaise anmachen.
Garnitur: Sechstel oder Scheiben von Ei.
Beigabe: Gutes Vollkornbrot.

Graupeneintopf 0 (0)

Graupeneintopf

Gericht: Suppe
Keyword: Graupen

Zutaten

  • 750 g durchwachsenes Rindfleisch
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 geschälte Knoblauchzehen
  • 250 g Möhren
  • 500 g Kartoffeln
  • 250 g Graupen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL gehackte Petersilie

Anleitungen

  • Fleisch in kochendem Salzwasser mit geputztem, unzerkleinertem Suppengrün und Knoblauchzehen weich kochen.
  • Graupen unter kaltem Wasser abspülen, mit 1l Salzwasser aufsetzen und in 25-30 Minuten garen.
  • Möhren und Kartoffeln schälen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. 15 Minuten vor Ende der Garzeit des Fleisches mit in den Topf geben.
  • Suppengrün, Knoblauchzehen und das Fleisch aus der Brühe nehmen. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Graupen abseihen, das Kochwasser auffangen.
  • Fleisch, Graupen und 1 Tasse des Graupenwassers in den Topf mit der Brühe geben. Gut umrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.