Gefüllte Kohlrabi mit Spinat

Zutaten
4 Kohlrabi ohne Blätter (à 300 g)
Salz
500 g Blattspinat
600 g Fest kochende Bio-Kartoffeln
120 g Mittelalter Gouda
3 EL Öl
350 ml Schlagsahne
Schwarzer Pfeffer
Muskat
1,5 EL Zitronensaft
Butter für die Form
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
100 ml Weißwein
Zucker

Zubereitung
1. Kohlrabi schälen, in kochendem Salzwasser 30-35 Minuten zugedeckt kochen, dann abschrecken. Kohlrabi vorsichtig mit einem Kugelausstecher aushöhlen. 100 g vom Inneren fein würfeln.
2. 200 g Spinat putzen, Stiele entfernen. Spinat waschen und abtropfen lassen. 200 g Kartoffeln schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden. Spinat in kochendem Salzwasser blanchieren, herausheben, abschrecken, gut ausdrücken und grob hacken. Dann 200 g Kartoffeln im Blanchierwasser 4-5 Minuten kochen, abschrecken und abtropfen lassen. 60 g Käse in kleine Würfel schneiden, den Rest grob raspeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Spinat, Kartoffeln und Kohlrabiwürfeln darin andünsten. Mit 100 ml Sahne ablöschen, cremig einkochen. Gewürfelten Käse zugeben und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen. Kohlrabi damit füllen, in eine leicht gebutterte Auflaufform setzen. Mit dem geraspelten Käse bestreuen. Im
vorgeheizten Ofen bei 200°C 25 Minuten backen (Gas 3. Umluft 180°C).
3. Restlichen Spinat putzen, 1 Minute blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Restliche Kartoffeln schälen, in schmale Spalten schneiden, 10-15 Minuten weich kochen, abschrecken und abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durchpressen, beides im restlichen Öl glasig dünsten. Spinat und Kartoffeln zugeben, mit Wein ablöschen, mit restlicher Sahne einkochen. Herzhaft mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Zu den Kohlrabi servieren.

Tagliatelle mit Kohlrabi

Zutaten
40 g Schalotten
80 g Kohlrabi
1 EL Senfkörner
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
50 ml Trockenen Weißwein
100 ml Schlagsahne
Pfeffer & Salz
1 Prise Zucker
1-2 TL Zitronensaft
100 g Grüne Tagliatelle
50 ml Kochwasser
20 g Butter
6 Kirschtomaten

Zubereitung
Schalotten würfeln, Kohlrabi schälen und in feine Stifte schneiden. Senfkörner anrösten, im Mörser fein zerstoßen. Knoblauchzehe zerdrücken. Butter zerlassen, Schalotten, Kohlrabi und Senfkörner
darin bei milder Hitze andünsten. trockenen Weißwein dazugießen, kräftig einkochen. Schlagsahne zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft würzen, zwei Minuten cremig einkochen. Tagliatelle in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen, in einem Sieb abtropfen lassen, Kochwasser auffangen. Butter zerlassen, Kirschtomaten und Knoblauch darin eine Minute braten. Nudeln und
Kochwasser in der Sauce erwärmen, mit Tomaten und einigen Dillspitzen garnieren.

Kohlrabiauflauf mit Ziegenkäsehack

Zutaten
300 g Nudeln (Hörnchen)
3-4 Kohlrabi
300 g Hackfleisch
100 ml Sahne
100 g Ziegenkäserolle
Thymian
Zitronensaft
Zitronenschale
Zitronenpfeffer
Salz

Zubereitung
Nudeln nach Packungsangabe zubereiten.
Kohlrabi schälen und in dünne Stifte schneiden. 6-8 Minuten in kochendem Wasser garen, abgießen.
Zitronenschale mit Zestenreißer ablösen. Ziegenkäserolle in Würfel schneiden.
Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne krümelig anbraten, gutabgetropfte Kohlrabi zugeben, kurz mitbraten. Sahne zugießen, leise köcheln lassen. Mit Thymian, Zitronensaft, Salz und Zitronenpfeffer
abschmecken. Nudeln zugeben, gut durchmischen und den Ziegenkäse darüber streuen. Sofort servieren.

Kohlrabi-Gratin mit Blattspinat und Parmaschinken

Zutaten
4 Kohlrabi a 200 g
Salz
200 g Blattspinat
10 g Butter
70 g Parmaschinken
200 ml Schlagsahne
Pfeffer
Muskatnuss
50 g Gruyere; gerieben

Zubereitung
Zarte Kohlrabiblätter abschneiden, in Streifen schneiden und beiseite stellen. Kohlrabi schälen, vierteln, jedes Viertel in 3 Spalten schneiden, in kochendem Salzwasser bissfest garen. Spinat
putzen, waschen, abtropfen lassen.
Eine Auflaufform ausfetten, Kohlrabi einschichten. Schinken in Streifen schneiden. Sahne aufkochen, bei milder Hitze um 1/3 einkochen. Parmaschinken und Spinat zugeben, etwa 2 Minuten mitkochen, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über dem Kohlrabi verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 25 Minuten garen.
Nach 20 Minuten Garzeit den Käse darüberstreuen. Vor dem Servieren mit den Kohlrabiblattstreifen überstreuen.

Rohkost von Kohlrabi und Schinken an Feldsalat

Zutaten
160 Gramm Lachsschinken
320 Gramm Kohlrabi (2 kleine)
1 EL Limettensaft
2 EL Olivenöl kalt gepresst
1 Schale Gartenkresse
30 Gramm Ingwer (1 kleine Wurzel)
1/2 Bund Radieschen
140 Gramm Feldsalat
4 EL Sauerrahm
1/2 TL Currypulver
1/2 TL Blütenhonig
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Feldsalat mehrmals sehr gut waschen und gut abtropfen lassen. Radieschen säubern, halbieren und in Scheiben zerteilen. Kohlrabi schälen, in hauchdünne Scheiben schneiden (oder hobeln).
Gartenkresse säubern. Ingwer schälen, in feine Streifen zerteilen und mit Sauerrahm, etwas Curry, Blütenhonig, Limettensaft und Olivenöl gut verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Auf je eine Kohlrabischeibe eine Scheibe Lachsschinken legen und mit einer weiteren Kohlrabischeibe abdecken. Die Kohlrabi- Schinkenscheiben quer halbieren, einschlagen und auf einer Glasplatte rundum aufreihen.
In der Mitte Feldsalatbukett anhäufen und mit Radieschen bestreuen. Ingwerdressing über den Salat sowie die Rohkost träufeln und mit Gartenkresse garnieren. Vor dem Servieren frischen Pfeffer darüber
mahlen.

Kohlrabi-Kartoffelgratin

Zutaten
80 g Kürbiskerne
3 Majoranzweige
800 g Kohlrabi
1 kg Kartoffeln
300 g Creme fraiche
2 dl Rahm
Salz
Pfeffer
250 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung
Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten. Majoran fein hacken.
Kohlrabi und Kartoffeln schälen, mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. Mit Creme fraiche und Rahm gleichmässig mischen, salzen und pfeffern.
Ziegenkäse in kleine Stücke teilen und mit der Hälfte der Kürbiskerne und dem Majoran untermischen. Das Gemüse gleichmässig in eine flache Auflaufform (zirka 2,8 Liter Inhalt) füllen. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Rille von unten 75 Minuten bei 180°C goldbraun backen. Mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und servieren. Dazu passt ein gemischter Salat.

Kohlrabi-Türmchen

Zutaten
1 Kohlrabi; a ca 250 g, geschält und in 2-3 mm dünne Scheiben geschnitten
Füllung
200 g Hüttenkaese
1 Packung Sprossen
Kleine Kopfsalatblätter
Salatsauce
2 EL Essig
2 EL Rapsöl; evtl. mehr
2 EL Kürbiskerne
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Die Kohlrabischeiben kurz im siedenden Salzwasser blanchieren, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Abwechselnd Kohlrabi-Scheiben, Hüttenkaese, Sprossen und Salat zu Türmchen formen.
Für die Sauce alle Zutaten im Mixer pürieren. Über die Türmchen und auf die Teller träufeln, mit den restlichen Sprossen bestreuen.
Tipps
Zusätzlich gekochte, halbierte Teigwarenblätter (Lasagne) mit auftürmen. Dazu passen Brot, Zopf oder gekochtes Getreide.

Kohlrabi-Karotten-Apfelsalat

Zutaten
2 Kohlrabi
200 g Karotten
3 Äpfel
1 Bund Radieschen
2 EL Zitronensaft
100 g Walnüsse
1 Eichblattsalat
2 Hähnchenbrüste (á 150 g)
2 EL Butterschmalz
3 EL Weißweinessig
3 EL Rapsöl
4 EL Orangensaft
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Kohlrabi und Karotten waschen, schälen und mit dem Gemüsehobel fein raspeln. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden und
sofort mit Zitronensaft beträufeln.
Die Nüsse grob hacken. Den Eichblattsalat putzen, in grobe Stücke zupfen, dann waschen und trocken schleudern. Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden.
Die Butter erhitzen und das Fleisch darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten drei bis vier Minuten braten und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Dann die Walnüsse in der Pfanne kurz anrösten. Aus Essig, Orangensaft, Öl, Schnittlauch und Petersilie eine Salatsoße rühren, diese mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die angerösteten Nüsse zugeben. Den Eichblattsalat mit Äpfeln, Radieschen, Kohlrabi, Karotten und Hähnchenfleisch anrichten. Mit der Salatsoße beträufeln und servieren.

Kohlrabi-Tomatensalat

Zutaten
1 mittlerer Kohlrabi
5 mittlere Tomaten
(Kohlrabi / Tomaten je etwa gleiche Menge)
100 ml Sauerrahm
1 Bund Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Balsamico-Essig
Olivenöl

Zubereitung
Den rohen Kohlrabi in feine Scheiben schneiden und anschliessend stifteln. Tomaten in Scheiben und
dann in Streifen schneiden. Schnittlauch dazugeben, mit den übrigen Zutaten vermischen und etwas
ziehen lassen.

Kohlrabi mit Pouletfüllung

Zutaten
150 ml Hühnerbouillon
4 Pouletbrüstchen, je ca. 120 g
4 Kohlrabi; je ca. 180 g
Salz
1 Bund Petersilie
180 g Saucen-Halbrahm
1 EL Tomatenpüree
2 EL Grüner Pfeffer
Paprika
180 g Joghurt nature, teilentrahmt

Zubereitung
Hühnerbouillon aufkochen und die Pouletbrüstchen darin ca. fünfzehn Minuten ziehen lassen. In der Brühe auskühlen.
Die Kohlrabi schälen und mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden. Salzwasser aufkochen, die Kohlrabi hineingeben und weichkochen. Kalt abschrecken und abtropfen. Aus einigen Scheiben Förmchen ausstechen.
Fleisch aus der Bouillon heben und in Würfel schneiden. Mit Bouillon mittels Stabmixer pürieren.
Petersilie feinhacken. Die Hälfte davon mit der Hälfte des Saucen-Halbrahms, dem Tomatenpüree, den Pfefferkörnern und dem Fleisch vermischen. Mit Streuwürze und Paprika abschmecken.
Kohlrabischeiben mit der Pouletmasse bestreichen. Lagenweise aufeinanderschichten und mit den ausgestochenen Garnituren belegen.
Für die Sauce den restlichen Saucen-Halbrahm, das Joghurt und die restliche Petersilie mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Paprika abschmecken; in Teller verteilen und die Kohlrabi darauf setzen.
Dazu passt Reissalat, Teigwarensalat, Schalenkartoffeln, Brot.