Iranische Linseneintopf – Adasi 0 (0)

Iranische Linseneintopf - Adasi

Gericht: Persisch

Zutaten

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 2 Zehen Knoblauch, gehackt oder zerdrückt
  • 1 Karotte oder auch Kartoffel je nach Geschmack
  • 4 EL Tomatenmark
  • 150 Gramm grüne Linsen möglichst übernacht einweichen
  • 1 TL Kurkuma
  • Pfeffer und Salz
  • Koriander
  • Minze zum Abschmecken

Anleitungen

  • Die eingeweichten Linsen garen.
  • Zwiebel in kleine Würfeln schneiden und braten, Knoblauch dazugeben und gemeinsam mit Tomatenmark (oder auch passierte Tomaten) Kurkuma, Salz und Pfeffer ca 5 Minuten auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren braten.
  • Karotten(falls gewünscht) reiben und in die Pfanne dazu geben. Alles gut verrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren.
  • Dann die gegarten Linsen gut abwaschen (bis das Wasser klar wird), dazugeben und alles gut verrühren und je nachdem ob man es flüssiger oder dickflüssiger mag Wasser dazu geben, und ca. 10-15 Minuten kochen lassen.

Notizen

Adasi kann man mit ein Stabmixer zerkleinern /pürieren. Man kann es als Dipbeilage mit Sauercreme und Fladenbrot servieren.

Reis mit Linsen (Adas Polo) 0 (0)

Reis mit Linsen (Adas Polo)

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Linsen, Reis

Zutaten

  • 2 Tasse Reis möglichst über Nacht einweichen
  • 1 Tasse Linsen über Nacht eingeweicht
  • Pfeffer und Salz
  • Öl
  • 100 Gramm Butter

Anleitungen

  • Linsen über Nacht einweichen und fast weich kochen.
  • In Salzwasser eingeweichten Reis abgießen, in reichlich Wasser nicht ganz weich kochen.
  • Etwas Butter in einem Topf schmelzen lassen, Reis lagenweise mit Linsen einschichten.Den Topf gut schließen (evtl. den Deckel mit einem Geschirrtuch umwickeln) und ca. 1 ½ Std. auf sehr kleiner Flamme dämpfen lassen.
  • Restliche Butter anbräunen und das Gericht beim Servieren damit übergießen.
  • Einen Teil des Reises kann man noch zusätzlich mit Safran einfärben. Dazu Safran in ein wenig heißem Wasser lösen, mit frisch gekochtem Reis gründlich vermengen und als letztes obenauf schichten. Vor dem Servieren mit den anderen Reis vorsichtig vermengen

Notizen

Adas Polo wird meistens mit Hackfleisch aber auch mit gebratenen Datteln, gebratene Rosinen oder auch Rührei serviert.

Ingwer-Curry-Ragout mit Linsen 0 (0)

Zutaten
1 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen; fein gehackt
1 Zwiebel; fein geschnitten
3 TL Currypulver
1 TL Ingwer; frisch geraspelt
225 g Linsen, getrocknet
1 Chilischote; entkernt und fein geschnitten
2 Süßkartoffeln; geschält und gewürfelt
2 Tomaten; zerhackt und inklusive Saft
4 Tassen Gemüsebrühe
1 Prise Meersalz
150 g Naturjogurt
50 g Petersilie; gehackt

Zubereitung
Einen großen Topf auf mittlere Herdtemperatur erhitzen. Öl dazugeben. Knoblauch, Zwiebeln, Currypulver, Ingwer und Chilischote etwa 4 Minuten darin andünsten. Dann die Linsen, Kartoffeln, Tomaten, Salz und die Brühe hinzufügen. Alles zum Kochen bringen. hitze wieder auf mittlere Temperatur runterdrehen. Deckel auf den Topf auflegen und köcheln lassen, bis die Linsen weich sind (ca. 30 Minuten). Kurz vor dem Servieren den Jogurt unterrühren, mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Linsencreme 0 (0)

Zutaten
250 g Linsen, rote oder gelbe
1 TL Salz
3/4 TL Kurkuma
1 TL Cayennepfeffer
750 ml Wasser
1 Zwiebel, gross, sehr fein gehackt
1 TL Knoblauch, zerdrückt
1 TL Ingwer, gerieben
1 Tomate, entkernt und klein geschnitten
2 TL Garam Masala(1)
1 EL Crème fraîche; bis doppelte Menge
4 EL Ghee(2) oder Butterschmalz
2 EL Koriander- Minz- oder Bockshornkleeblätter, gehackt

Zubereitung
1. Linsen mit Kurkuma und Cayennepfeffer 20 min in Salzwasser kochen oder bis sie weich sind. Das Wasser abgießen.
2. Zwiebel in Ghee(2) leicht anbräunen. 1 EL davon für die Garnierung beiseite stellen. Knoblauch und Ingwer kurz mitbraten und dann die Tomate so lange mitkochen, bis sie weich ist.
3. Linsen unterrühren. Garam masala(1), Crème fraîche und die Hälfte der gehackten Kräuter dazugeben. Gut umrühren und zusammen erhitzen.
4. In eine Servierschüssel umfüllen und mit den restlichen Kräutern sowie den gehackten Zwiebeln garnieren.

(1) Erhältlich als in Öl eingelegte, gemahlene Gewürzmischung im Schraubglas. Im Asia-Shop oder der Spezialitäten-Ecke des gut sortierten Einkaufszentrums zu finden. Oder, wie die indische Hausfrau, selber machen: es gibt verschiedene aromatische Mischungen, entsprechend ihrer Zutaten mild bis sehr scharf. Garam Masala besteht aus gemahlenen Gewürznelken, schwarzen Pfefferkörnern, Kardamom und Zimt. Manchmal fügt man auch Muskat, Koriander und Kreuzkümmel hinzu.
(2) Geklärte Butter. Hier relativ schwer zu bekommen und selber machen lohnt sich eigentlich nicht: utterschmalz ist ein vertretbarer Ersatz.

Quelle: de.rec.mampf

Paripoo Linsen nach Sri-Lanka-Art 0 (0)

Zutaten
500 ml rote Linsen
500 ml dünne Kokosmilch
1 getrocknete rote Chili, in Stücke gebrochen
2 TL zerriebener getrockneter Thunfisch
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 EL ghee oder Öl
6 Curryblätter
2 mittelgrosse Zwiebeln, fein geschnitten
5 cm Streifen daun pandan- oder rampe-Blatt
5 cm Zimtstange
1 kleiner Stengel Zitronengras oder 1 Streifen Zitronenschale
125 ml dicke Kokosmilch
Salz nach Geschmack

Zubereitung
Die Linsen gründlich waschen, bis das Waschwasser klar bleibt. Schwarze und auf der Wasseroberfläche schwimmende Linsen auslesen. Die gewasch Chili, getrocknetem Thunfisch und Kurkuma zum Kochen bringen, zugedeckt langsam garen. In einem zweiten Topf Curryblätter, Zwiebeln, rampe-Blatt, Zimt und Zitronengras in heissem Öl anbraten, bis die Zwiebeln braun sind. Die Hälfte der Zwiebeln zum Garnieren beiseite stellen. Die Linsen ebenfalls in den Topf schütten, die dicke Kokosmilch und Salz nach Geschmack zugeben, offen simmern. Die Linsen sollen sehr weich sein – das Ganze soll etwa die Konsistenz von flüssigem Porridge haben. Ich hoffe, dass die Zutaten alle zu bekommen sind. Ghee ist ein milchfreies Fett, das aus Butter gewonnen wird. Kokosmilch erhält man durch Auspressen geriebener frischer Kokosnüsse, oder angefeuchteter Kokosraspel. Am besten vor dem Kochen extrahiert man im ersten Schritt die dicke und im zweiten Schritt die dünne Kokosmilch. Für Kokosflocken: 500 ml Kokosflocken in einer grossen Schüssel mit 625 ml heissem Wasser übergiessen. Lauwarm werden lassen, dann mit der Hand einige Minuten kräftig durchkneten und dann durch ein feines Sieb oder ein Musselintuch abgiessen, dabei möglichst viel Flüssigkeit auspressen sollte so 375 ml dicke Kokosmilch ergeben können. Nun die gleichen Kokosflocken mit nochmal 625 ml Wasser übergiessen, das ergibt dann ca. 500 ml dünne Kokosmilch. Für rampe-Blätter muss man wohl in einen Asien-shop…

Rishta (Libanesisches Linsen-Nudel-Gericht) 0 (0)

Zutaten
200 g Rote Linsen
750 ml Wasser
2 EL Olivenöl
2 Zwiebeln; fein gehackt
2 Knoblauchzehen; fein gehackt
1 TL Korianderpulver
1/2 TL Kreuzkümmelpulver
250 g Breite Vollkornnudel
Pfeffer
1 TL Meersalz
2 EL Sojasauce
8 Oliven; nach Belieben
Käse; gerieben

Zubereitung
In einem grossen Topf die Linsen im Wasser 15 Minuten weich kochen. Inzwischen Zwiebeln, Knoblauch und Kreuzkümmel im Olivenöl anbraten, sowie die Nudeln ‚al dente‘ kochen. Die gekochten Linsen mit Pfeffer, Salz und Sojasauce würzen und die gebratenen Zwiebeln beifügen, zusammen einige Minuten köcheln lassen. Die abgetropften Nudeln und die Oliven sorgfältig darunter mischen. Wenn gewuenscht mit geriebenem Käse servieren.

Italienischer Linseneintopf 0 (0)

Zutaten
2 Knoblauchzehen
2 Chilischoten
1 Zweig glatte Petersilie
200 g gerauchter Bauchspeck
2 EL Olivenöl
200 g Suppengemüse, gewürfelt (Sellerie, Möhre, Zwiebel)
300 g Berglinsen
1 große Dose geschälte Tomaten
100 ml Rotwein
500 ml Gemüsebrühe.
4 Thymianzweige
4 Salsicce (idealerweise vom Wildschwein)
2 – 3 EL Balsamico
etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung
Knoblauch schaelen. Chilischoten von den Kernen befreien und klein schneiden. Petersilie fein hacken. Den gerauchten Bauch in Streifen schneiden. Den gerauchten Bauch in einem Topf mit 1 EL Olivenoel anbraten. Das Gemüse, den Knoblauch und den Chili mit anschwitzen. Die Linsen zugeben und mit den Tomaten, dem Rotwein und der Gemüsebrühe aufgiessen. Thymian zugeben. Zugedeckt ca. 30-40 Minuten schmoren.
Die Salsicce aus dem Darm druecken und aus dem Brät kleine Klopse formen. In Olivenöl rundherum goldbraun braten. Kurz vor Ende der Garzeit zu den Linsen geben und mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie untermengen.

Auberginen Sizilianisch 0 (0)

Zutaten
150 g Linsen
Salz
1/2 TL Gemüsebrühe
50 g Kapern
150 g Weinbeeren
6 EL Balsamico
2 EL Zucker
Salz
Pfeffer
1 Lorbeerblatt
50 g Pinienkerne

Zubereitung
Linsen zwei Stunden einweichen. In Salzwasser 20 Minuten (nicht zu weich) kochen. Abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Auberginen ebenfalls würfeln. Alles in heißem Olivenöl andünsten. Gemüsebrühe angießen. Kapern, Weinbeeren, Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Lorbeerblatt zufügen. 15 Minuten dünsten, Linsen zugeben und alles nochmal aufkochen. Lorbeerblatt entfernen. Pinienkerne trocken anrösten, zu den Auberginen geben.

Delikate Linsensuppe 0 (0)

Delikate Linsensuppe

Gericht: Suppe
Keyword: Linsen

Zutaten

  • 300 g Linsen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 250 g durchwachsener Speck
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 große Speckschwarte
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Pfefferkörner
  • 1 Prise Thymian
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Kochwürste Polnische oder Debreziner
  • 1 große Banane
  • 1 EL saure Sahne
  • Salz
  • 1 Schuß Essig

Anleitungen

  • Linsen über Nacht in 2l Wasser einweichen.
  • Suppengrün waschen, putzen und in Streifen schneiden. Speck würfeln und die geschälten Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  • Linsen im Einweichwasser mit Suppengrün, Speck, Kartoffeln und Speckschwarte aufsetzen. Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Thymian zugeben. Auf kleiner Hitze 50 Minuten kochen lassen.
  • Nach 30 Minuten Kochzeit den geputzten, feingeschnittenen Lauch und die Kochwürste zugeben.
  • 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Banane mit Sahne zu einem sämigen Brei verrühren und unter die Suppe heben. Mit Salz und einem Schuß Essig abschmecken.