Tee-Eier (chaye dan)

Zutaten
2 Eier
1-2 EL schwarzer Tee (in China wird auch oft grüner verwendet)
1 EL Fünf-Gewürze-Pulver
2 EL Sojasoße
1 EL Salz

Zubereitung
Wasser mit den Gewürzen zum Kochen bringen. Wenn es kocht, die Hitze zurücknehmen und die Eier in diesem Sud hart kochen. Nach einigen Minuten die Schale rundherum mit einem Löffel anschlagen, aber nicht abschälen. Weiter in sanft wallendem Sud mindestens eine Stunde ziehen lassen.
Man kann auch den ganzen Tag über immer mal wieder den Herd anstellen, bis der Sud aufkocht, dann abstellen und weiter ziehen lassen.

TIP: Erdnüsse gekocht (zhu huashengmi)
Auch ungeröstete, geschälte Erdnüsse können in einem Sud aus Wasser, Teeblättern, Sojasoße und Fünf-Gewürze-Pulver gekocht werden. Es dauert mindestens eine Stunde, bis sie weich sind und den Geschmack angenommen haben. sie können mit Tee-Eiern zusammen gekocht werden, so entstehen gleich zwei Vorspeisen auf einmal.

Kaltes gefülltes Ei auf Kasino-Art

Zutaten
4 Eier
200 ml süße oder saure Sahne
Senf
Sardellenpaste
französischer Salat
20 g Butter

Zubereitung
Die untere Hälfte der gekochten Eier wird abgeschnitten und mit einem spitzen Messer das Eigelb herausgenommen (das abgeschnittene Eiweiß wird zerkleinert und zum französischen Salat gegeben). Das Eigelb wird passiert und die Hälfte davon mit süßer Sahne, Senf Sardellenpaste, Salz sowie einer Prise Zucker verrührt. Damit werden die Eier gefüllt. Man kann in die Füllung auch zerkleinerte Bratenreste geben. Auf einer länglichen Platte wird aus dem französischen Salat ein Sockel bereitet und die Eier daraufgestellt. Aus dem gebliebenen Eigelb wird mit süßer Sahne eine Tartarsosse bereitet und die Eier sowie der Salat damit übergossen. (Man kann die Platte mit Zitronenringen, würflig geschnittenem Aspik und Petersilie garnieren.)

Öufs farcis

Zutaten

6 Hartgekochte Eier
4 Knollen junger Knoblauch, feingehackt
4 Bund Petersilie, feingehackt
Salz
Pfeffer
120 g Butter
24 EL Olivenöl
12 EL Rotweinessig

Zubereitung
Die Eier pellen und der Länge nach halbieren. Das Eigelb herausnehmen und mit dem Knoblauch, der Petersilie, Salz, Pfeffer und 4-5 EL kaltem Wasser mischen. Die Masse soll nicht zu feucht werden. Zu 12 Kugeln formen und in die Eiweißhälften setzen. Dann, und das macht den Unterschied, die Butter bei mittlerer Hitze aufschäumen lassen. Die Eierhälften mit der gefüllten Seite nach unten darin 2 Minuten goldbraun braten, umdrehen und 1 Minute weiterbraten. Aus der Pfanne nehmen, abtropfen lassen, auf einer Platte anrichten. Olivenöl und Rotweinessig verrühren und die Eier damit beträufeln. Lauwarm servieren.

Eiergrog

Zutaten
4 cl Rum (braun)
2 cl Eierlikör
2 Eigelb
2 Eiweiß
10 g Zucker

Zubereitung
Die beiden Eier und den Zucker in einem Wasserbad schaumig schlagen. Die Mischung in ein vorgewärmtes Grogglas geben. Rum und Eierlikör separat erhitzen und zu dem Eierschaum in das Glas gießen. Den fertigen Drink sofort servieren.

Spargel in Kräutercrepes

Zutaten
150 g Mehl
1/8 l Milch
Salz
3 Eier
1 Prise Muskatnuss
70 g Butter
1 kg weisser Spargel
2 El frische, gehackte Kruter (z.B. Dill und Petersilie)
1 Prise Zucker

Zubereitung
1. Mehl, Milch und 4 El Wasser gut miteinander verrühren. Dann die Eier
zufügen. 30 g Fett zerlassen und mit den Kräutern unterziehen. Mit Salz und
Muskat würzen.
2. Den Teig 30 Minuten zum Aufquellen kühl stellen. Er soll die Konsistenz von flüssiger Sahne haben. Eventuell vor dem Abbacken teelöffelweise kaltes Wasser unterschlagen.
3. Spargel schälen. In einem grossen Topf Wasser mit Salz, Zucker und 10 g Fett aufkochen. Spargel hineingeben. Zugedeckt 15-20 Minuten garen.
4. In einer kleinen Pfanne (15 bis 20 cm Durchmesser) nacheinander 8-10 dünne Eierkuchen backen. Dafür jeweils einen Teelöffel des restlichen Fettes in der heissen Pfanne erhitzen und eine kleine Schöpfkelle Teig hineingeben. Eierkuchen von jeder Seite 1 Minute backen. Im Backofen zugedeckt warm halten.
5. Spargel aus dem Wasser heben. Abtropfen lassen. In die Crepes rollen
Dazu schmeckt Schinken.

Kürbis-Mandel-Eier

Zutaten:
400 g geschälter Kürbis
100 g feingemahlene Mandeln
100 g frisch geriebener Parmesan
6 Eier
60 g weiche Butter
Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung:
Geschältes, reifes Kürbisfleisch in kleine Stückchen schneiden. In einen Topf geben, leicht salzen und 2-3 EL Wasser angießen. zugedeckt weich köcheln. Mit dem Pürierstab im Topf pürieren oder durch ein feines Sieb streichen. Etwas abkühlen lassen. Backofen auf 200°C vorheizen. 50 g feingemahlene Mandeln und die Hälfte der Butter unter das Kürbispüree mischen. 6 Eier verquirlen, mit 50 g frisch geriebenem Parmesan glattrühren. Löffelweise das Kürbispüree dazugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine feuerfeste Form mit 1 EL Butter ausstreichen. Kürbis-Eier hineingeben, mit restlichen Mandeln und Parmesan bestreuen, übrige Butter in Flöckchen darauf setzen. In den vorgeheizten Backofen schieben und stocken lassen (dauert etwa 30 Min.). Sofort servieren.

Sahne-Eierlikör

Zutaten:
5 ganze Eier
5 Eigelb
2 Päckchen Puderzucker
1/2 l Weingeist (95%)
3 Becher Sahne

Zubereitung:
Die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig schlagen, den Puderzucker gesiebt löffelweise unterrühren, anschließend den Weingeist unterrühren. Zum Schluss die halbfest geschlagene Sahne unterheben und in Flaschen abfüllen. Ganz frisch genießen.

Eierlikör

Zutaten:
30 mittlere Eigelb
10 mittlere Eiweiß
500 Gramm Puderzucker
10 Pack. Vanillezucker
3 klein. Dosen Kondensmilch
250 ml Cognac
250 ml Alkohol; (95%)

Zubereitung:
Eier mit dem Puderzucker mit Mixer gut vermischen, dann alle anderen Zutaten hinzufügen und nochmals gut mixen. Die Masse anschließend durch ein feines Sieb gießen und in Flaschen füllen.

quelle: de.rec.mampf

Eierpfanne

Eierpfanne

Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Eier

Zutaten

  • 6 Eier
  • 160 g roher Schinken
  • 200 g Spargelstücke
  • 0,2 l Schlagsahne
  • 250 g Reibekäse
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Zuerst die Eier hart kochen und schälen, halbieren und in eine gebutterte, feuerfeste Form legen. 
  • Den Schinken in Streifen schneiden, Spargelstücke abtropfen lassen (Saft aufheben). 
  • Nun den Schinken und den Spargel auf und zwischen den Eiern in der Form verteilen. 
  • Die Sahne in einem Topf aufkochen lassen. Spargelsaft und den geriebenen Käse einrühren (3 EL Käse aufheben), salzen und pfeffern. 
  • Käsesauce über Eier, Schinken und Spargel gießen und mit 3 EL Reibkäse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen überbacken, bis die Käsedecke goldbraun ist.

Notizen

(Temperatur 250° - oberste Schiene)