Frischkäse Ideen: Frischkäse mit Champignons

Man nehme je nach Geschmack 3 bis 4 kleine Champignons und schneide sie in kleine Scheiben. Dann werden die Champignons mit 2 bis 3 Frühlingszwiebeln, die ebenfalls klein geschnitten wurden, in einer Pfanne mit wenig Öl erhitzt. Die frisch geschmorten Champignons vermischt man nun mit 4 bis 5 Esslöffeln Frischkäse und würzt das Ganze mit ein wenig Salz und Pfeffer. Fertig ist der Frischkäse mit Champignons.

Pilze mit Leber gefüllt

Zutaten

Füllung
200 g Schweineleber
1 Ei
1 EL Zwiebeln
3 EL Öl
Salz
Pfeffer
Majoran
100 ml Milch
20 g Mehl
1 Spritzer Kognak
Pilze
400 g Pilze
1/2 Zitrone ; Saft
50 g Mehl
2 Eier
120 g Semmelbrösel
100 ml Öl
Soße
400 g Knochen
200 g Suppengrün
1 Zwiebel
50 g Sellerie
50 g Pilze ; die Stiele
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
1 EL Mehl
1 EL Tomatenpüree
100 ml Rotwein
3 EL Öl
1 TL Zucker

Zubereitung

Die Leber wird kleingeschnitten und auf die glasig gedünstete Zwiebel gegeben, gewürzt, Mehl daraufgestreut und Milch dazu gegossen, verrührt und aufgekocht. Die Masse wird durchpassiert und mit schaumig geschlagenem Ei verrührt und etwas Kognak zugegeben.
Die gleichgroßen Pilzköpfe werden in Salzwasser, dem Zitronensaft zugesetzt wurde, gekocht, danach abgetrocknet und mit der Leberfüllung je zwei Pilzköpfe zusammengeklebt. Die gefüllten Pilze werden in Mehl, Ei und Semmelbröseln gewälzt und in heißem Öl gebacken. Man serviert sie mit brauner Soße.
Zur Soße werden die zerkleinerte Knochen das Suppengrün mit wenig Bedünsteten Zwiebeln gebräunt. Man gibt Sellerie, Pilze (die Stiele), die Knoblauchzehe, Salz, gemahlenen Pfeffer, Mehl, Tomatenpüree, Rotwein und in Öl gebräunten Zucker hinzu und kocht es auf kleiner Flamme. Es wird durch ein Sieb gegossen und nochmals aufgekocht.

Champignon-Bratlinge

Zutaten

200 g Braune Champignons
2 Knoblauchzehen
2 Petersilienzweige
100 g süße Sahne
4 EL Schnellkoch-Polenta
3 EL Bratöl
Salz
1 Prise Muskat
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Mehl
50 g Semmelbrösel
1 Ei
1-2 EL Bratöl

Zubereitung

Diese Pilzschnitten schmecken sowohl kalt als auch warm. Kalt sind sie hervorragendes Fingerfood für Büro und Schule. Der Bratling kann auch gut auf ein Butterbrot gelegt werden und wird so zur leckeren vegetarischen Pilz-Pastete. Wer die Champignon-Bratlinge warm genießen möchte, muss sie zusätzlich panieren und braten. Zusammen mit Blattspinat und Salzkartoffeln haben Sie dann ein exzellentes Hauptgericht, zu dem zum Beispiel die ganz hervorragend passen würde, aber auch die selbst gemachte Mayonnaise, die Senf- oder die Käsesauce.

1. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und klein schneiden, dann die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
2. Champignons und Knoblauch in einem Topf mit zwei Esslöffel heißem Öl anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, dann mit Sahne auffüllen. Alles eine Minute aufkochen lassen, von der Herdplatte ziehen, die Petersilie unterheben und anschließend mit einem Mixstab fein pürieren.
3. Das Champignonpüree erhitzen und die Polenta unter ständigem Rühren einrieseln lassen. So lange rühren, bis eine breiartige Masse entsteht und die Pilzcreme stockt. Das dauert zirka 2 Minuten.
4. Einen Suppenteller mit einem Esslöffel Öl einpinseln, die heiße Pilz-Masse
hinein geben, glatt streichen und abkühlen lassen. Dadurch wird sie
fest.
5. Die fertige Bratling-Masse auf eine Platte stürzen und wie einen runden Kuchen in 8 Stücke schneiden. Wer die Pilzschnitten kalt genießen möchte, kann jetzt loslegen: Am besten schmecken die kalten Bratlinge mit etwas Blattsalat.
9. Für eine warme Mahlzeit müssen die Bratlinge noch paniert und gebraten werden. Dazu wenden Sie die kalten Schnitten zunächst in Mehl und ziehen sie dann durch das verquirlte Ei. Zum Schluss werden die Exemplare in den Semmelbröseln paniert und in einer Pfanne mit 1- 2 Esslöffel heißem Öl von beiden Seiten gebraten. Auch zu den warmen Bratlingen passt ein Salat hervorragend. In Kombination mit
Blattspinat und Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree hätten Sie ein komplettes vegetarisches Hauptgericht.
Quelle: de.rec.mampf

Champignon-Rahmschnitzel

Zutaten
4 Kalbsschnitzel (zu je 150 g)
1 Dose geschnittene Champignons
1 Becher Crème fraîche
1 EL Mehl
30 g Pflanzenfett
0,25 l Weißwein
1 Prise Salz
1 Prise weißer gemahlener Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung
Schnitzel dünn klopfen, mit Pfeffer und Salz beidseitig würzen, in heißem Fett auf beiden Seiten einige Minuten nicht zu dunkel braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Bratenfond mit Wein löschen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren, Crème fraîche einrühren, ggf. mit etwas Mehl binden, vorsichtig mit Salz und Pfeffer nachwürzen und die Champignons untermischen. Die Soße über die Schnitzel verteilen und mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Champignon-Käse-Suppe

Zutaten
250 g Champignons
1 mittelgroße Zwiebel
200 g Sahneschmelzkäse
50 g Edelpilzkäse
3 EL Butter
2 EL Mehl
1 l Milch
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
1/2 Bund Petersilie

Zubereitung
Die Champignons waschen, abtropfen lassen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Schmelzkäse und den Edelpilzkäse in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem Suppentopf erhitzen, die Champignons und die Zwiebel darin hellgelb anbraten, das Mehl unterrühren. Nach und nach mit der Milch aufgießen und die Käsewürfel untermengen. Die Suppe unter Rühren aufkochen und unter Umrühren noch so lange sachte kochen lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Suppe mit dem Cayennepfeffer und dem Muskat abschmecken. Die Petersilie waschen, Trockenschleudern, hacken und auf die Suppe streuen.

Champignon-Cremesuppe

Zutaten
150 g frische Champignons
1 kleine Zwiebel
2 EL Butter
Petersilie nach Belieben
2 EL Mehl
3/8 l heiße Gemüsebrühe
1/8 l süße Sahne
Salz, Weißer Pfeffer

Zubereitung
Die Champignons waschen und blättrig schneiden. In einem kleinen Topf ein Esslöffel der Butter zerlassen und die Feingehackte Zwiebel und die Champignons darin anbraten. Die Petersilie dazugeben und den Topf beiseite stellen. In einem anderen Topf die restliche Butter zerlassen (es darf auch ruhig etwas mehr sein), das Mehl hineinstäuben und hellgelb anbraten lassen. Dann die heiße Brühe (zuvor fix in einem anderen Topf heiß gemacht) dazugießen und währenddessen mit einem Schneebesen das Ganze gut durchrühren und mehrmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Champignon-Zwiebel-Mischung dazugeben und gut unterrühren. Die restliche Petersilie dazugeben und fertig ist die Suppe. Mit etwas Weißwein verfeinern.

Kartoffelpäckchen mit Roter Beete und Champignons

Zutaten
6 mittlere Kartoffeln
2 kleinere Rote-Bete-Knollen
300 Gramm Champignons
2-3 junge Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1-2 frische Chilischoten
1 EL Getrockneter Majoran
Frischer Majoran zur Dekoration
Salz, Pfeffer
4 EL Olivenöl

Zubereitung
Die Kartoffeln und die Roten Bete schälen, zentimetergroß würfeln. Die Pilze putzen, nur wenn nötig waschen, ebenfalls klein schneiden. Auch die Zwiebeln würfeln. Knoblauch fein hacken, Chilis winzig würfeln und den getrockneten Majoran zwischen den Fingern zerreiben. Alles zusammenmischen, würzen und wie im Rezept „Mittelmeergemüse im Folienpaket“ angegeben in Folie packen. Dabei mit Olivenöl
beträufeln und weiter verfahren, wie beschrieben.
Tipp: Der getrocknete Majoran ist intensiver als der frische, deshalb ist es gut, wenn man beides zugleich verwendet. So unterstützt der getrocknete den frischen an Kraft, und der frische gibt dem getrockneten Lebendigkeit.

Champignon-Canapé

Zutaten:
4 Scheiben Weißbrot
200 g frische Champignons
Knoblauchbutter
Petersilie

Zubereitung:
Den Ofen auf 275°C vorheizen. Die Brotscheiben toasten und dick mit den in Scheiben geschnittenen Champignons belegen. Die Knoblauchbutter darauf verteilen, und den Toast mit etwas gehackter Petersilie bestreuen. Die Brotscheiben im Ofen bei 275°C überbacken, bis die Butter geschmolzen ist und anfängt, Blasen zu bilden.

Champignon-Pie

Zutaten:
1 Packung tiefgekühlter Blätterteig
250 g Champignons
1 EL Butter
Salz
Pfeffer
2 Eier
2 EL Sahne
100 g Schinken
Muskatnuß
Zum Bestreichen
1 Ei
etwas Milch

Zubereitung:
Blätterteig nach Anweisung auf der Packung auftauen. 3 Platten Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Pie-Form (Durchmesser 24 cm) kurz mit kaltem Wasser ausspülen, mit dem ausgerollten Teig belegen. Teigränder hochziehen und andrücken. 15 Minuten ruhen lassen. Im Backofen 10 Minuten vorbacken.
Champignons säubern, gut abbrausen und feinblättrig schneiden. In der heißen Butter andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eier mit 2 EL Sahne verquirlen. Schinken in Streifen schneiden und mit den Champignons in die Eicreme geben. Mit Muskatnuss abschmecken. Alles über den vorgebackenen Blätterteigboden verteilen. Zwei weitere Platten Blätterteig ausrollen und deckelartig über die Champignoncreme legen. In die Mitte ein kleines Loch stechen.
Ein Ei mit etwas Milch verquirlen und die Pie-Decke damit bestreichen. Im Backofen bei 220° 20 Minuten backen.

Gefüllte Champignons

Zutaten:
6-8 große Champignons pro Person
60 g Butter
Füllung
150 g Hackfleisch
1 kleine Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Ei
1/2 TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Rosenpaprika
1/2 TL scharfer Senf
1 Prise Oregano
1/2 TL Thymian
Sauce
2 EL Tomatenketchup
1 TL Worcestershiresauce
1-2 Knoblauchzehen

Zubereitung:
Champignons kurz waschen und die Stiele ausbrechen. Evtl. die Hüte mit einem spitzen Messer weiter aushöhlen, damit die Füllung Platz hat. Das Hackfleisch mit der sehr fein gehackten Zwiebel, der gewiegten Petersilie, dem Ei und den Gewürzen gut vermischen. Die Champignon-Hüte mit der Fleischmasse reichlich füllen, etwa 1 Teelöffel Füllung pro Pilz. Eine feuerfeste Form dick ausbuttern und die Pilze nebeneinander hineinsetzen. Aus Ketchup, Worcestershiresauce und geriebenem Knoblauch eine Sauce rühren und über die Pilze verteilen. Zuletzt Butterflöckchen daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen braten.