Salad Shirazi (Tomaten-Gurken-Salat)

Zutaten
1 Gurke
2 Tomaten
1 Zwiebel
2 El Zitronensaft
2 El Olivenöl
Salz

Zubereitung
Salad Shirazi ist ein einfacher, frischer und sehr beliebter gemischter Salat, der in ganz Persien gerne gegessen wird.

Die Gurke und die Tomaten werden würfelförmig geschnitten und in eine Salatschüssel gegeben. Die Zwiebel fein würfeln und unter die Gurken und Tomaten mischen. Darüber gibt man das Öl und den Zitronensaft und schmeckt mit Salz ab.

Tomatensalat mit Bulgur

Zubereitung
150 g Bulgur (Weizenschrot)
100 g Lauchzwiebeln
4 Fleischtomaten
100 g Glatte Petersilie
1 Bund Minze
1 Limette
Salz
1 EL Rosa Pfefferbeeren
1 Römersalat

Zubereitung
Den Bulgur fuer etwa zehn Minuten in kaltem Wasser einweichen. Dann abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen und in sehr dünne Ringe schneiden. Tomaten abspülen und grob würfeln, dabei den Stengelansatz entfernen. Kräuter abspülen und hacken. Limette abspülen und in dünne Scheiben schneiden. Den Bulgur abtropfen lassen und mit den vorbereiteten Zutaten mischen. Mit Salz und zerstoßenen Pfefferbeeren würzen. Etwa eine Stunde ziehen lassen (dadurch wird der Bulgur saftig). Den Römersalat putzen, abspülen und die Blätter als „Löffel“ auf einer Platte anrichten. Den Salat hineinfüllen und servieren.

Nizza-Salat

Zutaten
200 g Pellkartoffeln
4 Tomaten
2 Hartgekochte Eier
1 grüne Paprikaschote
1 Zwiebel
1 Kopfsalat
1 Dose Thunfisch in Öl
10 Oliven
1 Knoblauchzehe
3 EL Essig
6 EL Öl
1/2 EL Senf
Salz, Pfeffer
Zucker
1 Bund glatte Petersilie

Zubereitung
Kartoffeln in Scheiben, Tomaten und Eier in Achtel, Paprikaschote in Streifen und Zwiebel in Ringe schneiden. Salat in mundgerechte Stücke zerpflücken. Thunfisch abtropfen lassen und grob zerpflücken. Zutaten auf Teller verteilen und Oliven darüber geben. Knoblauchzehe zerpressen und mit Essig, Öl, Senf, Pfeffer, Salz und Zucker zu einer Marinade verrühren. Über die Salatteller gießen. Petersilienblätter abzupfen und drüber streuen.

Tomaten-Rauke-Risotto

Zutaten
50 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Rote Pfefferschoten (20 g)
50 g Schwarze Oliven (mit Stein)
1 Dose Geschälte Tomaten (400 g EW)
200 g Kirschtomaten
70 g Rauke
2 EL Butter
1 EL Öl
300 g Risottoreis (z. B. Arborio)
250 ml Weißwein
750 ml Gemüsefond
Pfeffer & Salz
100 g Schafskäse

Zubereitung
1. Zwiebeln fein würfeln. Knoblauch fein hacken. Pfefferschoten längs halbieren, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Oliven in Spalten vom Stein schneiden. Geschälte Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen. Fruchtfleisch würfeln, den Saft anderweitig verwenden. Kirschtomaten halbieren. Rauke putzen, waschen und
trockenschleudern.
2. Butter und Öl in einem großen flachen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Reis, Pfefferschoten und Oliven zugeben und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und bei milder bis mittlerer Hitze 3 Minuten kochen lassen. Heißen Gemüsefond nach und nach zugießen und insgesamt 20-25 Minuten garen; dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Tomatenwürfel und Kirschtomaten zugeben und 5 Minuten mitgaren. Kurz vorm Servieren die Rauke unterheben und mit grob zerbröseltem Schafskäse bestreuen.

Geschmorte Tomaten

Zutaten
500 g Rote Mini-Strauchtomaten
500 g Gelbe Kirschtomaten
2 EL Rosmarinnadeln
2 Knoblauchzehen
2-3 EL Weißer Aceto balsamico
4 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Grobes Meersalz

Zubereitung
Strauch- und Kirschtomaten in 2 großen Pfannen verteilen. Rosmarin fein hacken. Ungeschälten Knoblauch halbieren. Rosmarin, Knoblauch, Essig und Öl mit den Tomaten mischen und mit Pfeffer würzen. Bei milder Hitze 10-12 Minuten langsam garen, bis die Tomaten leicht aufplatzen. Mit Meersalz würzen. Zu den Filets servieren.

Kandierte Tomaten

Zutaten
8 Reife Tomaten
3 EL Olivenöl
1/2 TL Puderzucker
1 Knoblauchzehe (in Scheiben)
1 TL Frische Rosmarinnadeln

Zubereitung
Für die kandierten Tomaten den Backofen auf 120°C vorheizen Stielansatz der Tomaten mit einem scharfen Messer entfernen Tomaten etwa 20 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, in kaltem Wasser abschrecken und häuten.
Die Tomaten vierteln, entkernen und mit der gewölbten Seite nach oben auf ein leicht geöltes Backblech legen. Die Tomatenfilets mit Puderzucker bestäuben. Knoblauch Rosmarinnadeln darüber verteilen und mit Olivenöl beträufeln.
Die Tomaten im Ofen etwa 1 1/2 Stunden trocknen bzw. kandieren lassen.

Spargel-Tempura mit Avocado-Tomaten-Salat

Zutaten
1 Ei (Klasse M)
150 ml Kohlensäurehaltiges Mineralwasser (sehr kalt)
1 EL Weißwein
100 g Mehl
1 TL Rosenscharfes Paprikapulver
Salz
jeweils 500 g Weißer und grüner Spargel (feine Stangen)
2 Avocados (à 200 g)
2 EL Limettensaft
500 g Tomaten
100 g Rote Zwiebel
1 Bund Kerbel
5 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Zucker
80 g Junger Ziegenkäse (z. B. Picandou)
1 l Öl zum Frittieren

Zubereitung
1. Ei, Mineralwasser, Weißwein, Mehl, Paprika und eine gute Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren und 20 Minuten kalt stellen. Die Enden vom Spargel abschneiden, den weißen Spargel ganz, den grünen nur im unteren Drittel schälen.
2. Avocados halbieren, entsteinen, schälen, grob würfeln und sofort in einer Schüssel mit dem Limettensaft mischen. Stielansatz der Tomaten keilförmig herausschneiden. Tomaten in Spalten schneiden. Zwiebel in feine Streifen schneiden. Kerbel grob hacken. Alles zu den Avocados geben und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker mischen. Ziegenkäse grob zerbröseln und vorsichtig unterheben.
3. Öl auf 170 Grad erhitzen (ein Holzlöffelstiel sollte darin sofort kleine Blasen werfen). Spargel portionsweise durch den Teig ziehen und im heißen Öl in 3-4 Minuten knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort mit dem Salat servieren.

Indianischer Salat

Zutaten
500 g Pellkartoffeln
300 g Tomaten
2 Bananen
200 g Ananasstücke
Saft aus 2 Zitronen
3 TL Senf
200 g saure Sahne
Saft 1/2 Zitrone
Salz, weißer Pfeffer
Paprika rosenscharf
1 Prise Zucker
1/2 Kopf Salat
1 kleine Dose Maiskörner
2 EL Weinessig
3 EL Öl

Zubereitung
Pellkartoffeln schälen und in etwa 1 cm dicke Würfel schneiden. Tomaten mit kochendheißem Wasser übergießen, häuten und die Stängelansätze entfernen. Ebenfalls würfeln. Ananas abtropfen lassen, Bananen in Scheiben schneiden. Alles in einer Schüssel locker mischen und Zitronensaft darübergießen. Für die Marinade Senf mit Zitronensaft und saurer Sahne in einer Schüssel anrühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker kräftig würzen, über den Salat gießen. Für die Garnierung den Salat zerpflücken. Blätter unter kaltem Wasser abspülen und trocknen. Auf einer Platte verteilen. Gemischten Salat kranzförmig am Rand verteilen. Maiskörner auf einem Sieb abtropfen lassen. Essig, Öl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Maiskörner untermischen. In der Mitte der Platte anrichten. Salat 15 min in den Kühlschrank stellen. Kühl servieren.

Eissalat mit Tomaten und Gurken

Zutaten
1 Kopf Eissalat
250 g Salatgurke
300 g Tomaten
1 Knoblauchzehe
4 EL Saure Sahne
2 EL Obstessig
2 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL Selleriesalz
2 EL Feingehackte Kräuter (Dill, Schnittlauch, Petersilie,
Borretsch, Estragon, Liebstöckel/Maggikraut o.ä)

Zubereitung
Knoblauch schälen und pürieren. Die Zutaten für die Marinade verquirlen. Eissalat waschen, die äußeren harten Blätter entfernen. Den Salatkopf gründlich waschen, vierteln und in etwa 3 cm breite Streifen schneiden oder einfach in Stücke reißen. Die Gurke hobeln, die Tomaten halbieren und in Scheiben schneiden. Alles mischen. Die Marinade darübergießen und erst beim Servieren untermischen.

Currybrot mit asiatischer Tomatenpaste

Zutaten 500 g Mehl
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
3 gestrichene EL mildes Currypulver  
30 g Hefe
350 ml lauwarme Milch
1 kg reife Tomaten
120 g Ingwerwurzel
4 Stangen Zitronengras
2 Limetten
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
30 g Zucker
1 gestrichener EL Salz
1 TL Gemahlener Sternanis
200 g Aprikosenkonfitüre
1 Lorbeerblatt
2 Zweige Thymian

Zubereitung
Brot : Aus dem Mehl, Salz, Zucker, Currypulver, Hefe und Milch einen Hefeteig kneten und 30 – 40 Minuten gehen lassen. Zu zwei Rollen formen, zu Ringen zusammenlegen, mit Wasser bepinseln und 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad (Gas 4, Umluft 20 Minuten bei 200 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten backen.
Tomatenpaste : Tomaten Stielansätze entfernen, häuten, entkernen und grob hacken. Mit fein gewürfelter Ingwerwurzel, fein gewürfeltem Zitronengras, Saft und abgeriebene Schale der Limetten, gehackter Chilischote, durchgepresster Knoblauchzehe, Zucker, Salz, Sternanis (gestrichener Esslöffel),Aprikosenkonfitüre, Lorbeerblatt und Thymian im offenen Topf bei schwacher Hitze 25-30 Minuten einkochen, dabei ab und zu umrühren. Lorbeerblatt und Thymian herausnehmen. Den Pürierstab zweimal kurz in die Masse halten. Die Paste heiss in Gläser füllen und sofort verschliessen. Sie hält sich zwei Wochen im Kühlschrank.