Apfel-Kiwi-Leber

Apfel-Kiwi-Leber

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Apfel, Leber

Equipment

  • Pfanne
  • Apfelausstecher

Zutaten

  • 4 Kiwis
  • 4 kleine Äpfel
  • 1 Zitrone Saft
  • 500 Gramm Kalbsleber
  • 50 Gramm Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 100 ml Trockener Weißwein
  • 1/2 Bund Majoran

Anleitungen

  • Die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Äpfel waschen, mit einem Apfelausstecher entkernen und in dünne Ringe schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Die Kalbsleber von Sehnen befreien. 30 g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Leber auf schwacher Hitze von beiden Seiten je 2 - 3 Minuten braten. Anschließend mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Warm stellen. Restliche Butter zum Bratfett geben und zerlassen. Die Apfelringe zufügen und 2 - 3 Minuten braten. Kiwischeiben zugeben und den Weißwein angießen. Kurz erhitzen. Die Leber mit dem Obst anrichten und mit Majoranblättchen bestreuen. Zubereitungszeit ca. 30 Minuten.

Notizen

Tip Salzen Sie Leber immer erst nach dem Braten. Sie wird sonst leicht zäh

Kiwi-Erdbeer-Bowle

Zutaten
10 Kiwischeiben
500 g geviertelte Erdbeeren
3 EL Zucker
6 cl Erdbeerlikör
2 Flasche Weißwein
2 Flasche Sekt

Zubereitung
Die Früchte ins Gefäß geben und mit dem Zucker überstreuen. Den Likör darübergießen und das ganze 1 Stunde kalt stellen. Dann den Wein hinzugießen und mit Sekt auffüllen.

Butterkuchen mit Kiwis

Zutaten
200 g Mehl (und Mehl zum Ausrollen)
2 TL Backpulver
2 EL Zucker
50 g Butter
1 Ei
3 – 4 EL Milch
3 Kiwis (ca. 300 g)
Glasur:
75 g Butter
50 g Zucker
50 Haselnuß- oder Mandelblättchen
1,5 EL Mehl
1,5 EL Milch

Zubereitung
Für den Teig das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver und dem Zucker mischen. Die Butter würfeln, mit dem Ei und 3 EL Milch dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem etw. 25 cm großen Kreis ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech heben. Die Kiwis schälen, in Scheiben schneiden und auf den Tortenboden legen, leicht in den Teig drücken. Den Kuchen auf der unteren Schiene in den Ofen stellen und etwa 10 min. backen. Inzwischen die Zutaten für die Glasur in einen kleinen Topf geben, unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Butterguß darüber verteilen. Die Ofenhitze auf 200 Grad reduzieren, den Kuchen noch etwa 10 min. backen. Den Kuchen kann man im ganzen oder stückweise einfrieren. Haltbarkeit etwa 2 Monate.

Kiwi-Muffins (alternativ)

Zutaten
3/4 Tasse Mehl
1/2 Tasse Maismehl
1/2 Tasse Vollkornmehl
3 Teelöffel Backpulver
1/2 Tasse Öl
1/2 Tasse Zucker
1/2 Tasse Kiwis geschält, gehackt
2 Eier
1/2 Tasse Milch

Zubereitung
Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben, Maismehl, Vollkornmehl und Zucker dazu geben. In einer anderen Schüssel Eier, Öl und Milch mischen. Kiwis zur nassen Mischung geben. Trockene Mischung dazu mischen und rühren.
Muffinformen mit Teig füllen und bei 200°C für 15-20 Minuten backen.
Ergibt 12 Muffins.

Kiwi- Muffins

Zutaten
Feuchte Mischung
2 Eier
1/2 Tasse Zucker
1/4 Tasse Öl
1/2 Tasse Milch
4 große sehr reife, pürierte Kiwis
1/4 TL Vanille-Essenz
1 TL Zitronensaft
trockene Mischung
3 Tassen Mehl
Topping – zu gleichen Teilen Zucker und Gewürzmischung (optional)

Zubereitung
Ofen auf 190°C vorheizen und Muffinformen vorbereiten, oder Papierformen bestücken. Mischen Sie die Eier, Zucker und Öl. Tragen sie die restlichen Zutaten der feuchten Mischung ein und mischen Sie alles gut. Zutaten dann vorsichtig in das Mehl einarbeiten. Teig in die Muffin-Formen füllen und mit Topping versehen (falls gewünscht). Muffins für 25-30 Minuten backen. Ergibt 12 Muffins.
Variationen:
Kiwi & Banane: 1 gehackte Bananen zur feuchten Mischung geben und 2 EL
extra Mehl zu der trockenen Mischung.