Pfannengerührter Broccoli mit Austernsauce

Es ist verblüffend, wie eine Sauce, die hauptsächlich aus Austernextrakt, Maisstärke und Karamellzucker besteht, den meisten Gemüsegerichten einen angenehmen Geschmack geben kann. Man kombiniert sie oft mit viel Knoblauch, frisch gemahlenem Pfeffer und einem Schuss Shaoshingwein. Selbstverständlich wird Austernsauce auch sehr oft in Gerichten mit Meeresfrüchten verwendet.

Pfannengerührter Broccoli mit Austernsauce

Gericht: Gemüse
Keyword: Austernsauce, Broccoli

Zutaten

  • 1200 g Broccoli
  • 400 ml Gemüsebrühe; 1
  • 8 EL Erdnussöl
  • 8 TL Ingwer; gehackt
  • 4 TL Knoblauch; gehackt
  • 4 Frühlingszwiebel; gehackt
  • 8 TL Austernsauce
  • 8 TL Gemüsebrühe; 2

Anleitungen

  • Den Broccoli waschen, in Röschen teilen und die Stiele in kleine Stücke schneiden. Die Gemüsebrühe (1) im Wok auf hohe Temperatur erhitzen, das Gemüse hineingeben und ca. zwei Minuten blanchieren. Aus dem Wok herausnehmen und auf einem Teller zwischenlagern.
  • Das Öl in dem Wok erhitzen, gehackten Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebel dazugeben und unter Rühren vorsichtig anbraten.
  • Den Broccoli in den Wok dazugeben und alles unter Rühren knapp 2 Minuten braten; das das Gemüse sollte noch Biss haben.
  • Die Austernsauce und Gemüsebrühe (2) zu dem Broccoli geben, alles gut vermischen und sofort servieren.

Pasta chi vrocculi arriminati (Nudeln mit Broccoli und Knoblauch)

Zutaten
600 g Broccoli
400 g Nudeln
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl extra vergine
Salz
4 EL Pecorino; gerieben

Zubereitung
Broccoli putzen und in kleine Röschen zerteilen. In ein Dämpfsieb setzen und im Wasserdampf garen, bis die Broccoliröschen weich, aber noch bissfest sind. Herausheben und abkühlen lassen.
Den Knoblauch fein hacken und in heißem Olivenöl andünsten. Die Broccoliröschen einige Minuten darin schwenken, bis sie das Knoblaucharoma angenommen haben.
In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und abgießen. Die Nudeln kurz in der Broccolipfanne schwenken. Auf Teller verteilen und mit geriebenem Pecorino anrichten.

Gebratene Broccoli mit chinesischen Pilzen

Zutaten
12 Getrocknete Pilze – eingeweicht
350 g Broccoli
3 EL Ernuss- oder Maiskeimöl
1 Scheibe Frischer Ingwer
4 Frühlingszwiebeln; in 3-cm- Stücke geschnitten, weisse und grüne Teile getrennt
1 Priese Salz
1 Priese Zucker Für die Sauce
1 TL Kartoffelmehl
6 EL Des Pilz-Einweichwassers
1 EL Dunkle Sojasauce – oder
1 EL Austernsauce

Zubereitung
Die gewaschenen Pilze in 1/2 l Wasser 30 Minuten köcheln. Abkühlen lasssen und die harten Stiele wegschneiden. Die Pilze leicht ausdrücken. Das Einweichwasser beiseite stellen.
Die Broccoli putzen, harte Strunkenden entfernen und in mundgerechte Stücke teilen.
Die Sauce vorbereiten: Das Kartoffelmehl in den 6 EL Pilz- Einweichwasser auflösen und die Soja- oder Austernsauce dazumischen.
Die Wok stark erhitzen, das Öl hineingeben und schwenken. Den Ingwer und die weissen Frühlingszwiebeln unter raschem Wenden kurz anbraten, dann die Pilze dazugeben. Wieder kurz anbraten, mit der Spatel unterheben und nun die Broccoli dazugeben. 30 Sekunden pfannenrühren, 7 EL des Pilzwassers darübergiessen und mit Salz und Zucker abschmecken. Bei kleiner Hitze zugedeckt 6 Minuten kochen.
Nachprüfen, ob die Broccoli gar sind, sie sollten noch Biss haben.
Die angerührte Sauce darüberträufeln und rühren, bis sie gebunden hat. Die grünen Frühlingszwiebeln darunterheben, dann vom Feuer nehmen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.
Die Pilzkappen dekorativ auf den Broccoli anordnen und sofort servieren.

Broccolisuppe mit Krabben

Zutaten
500 g Broccoli
750 ml Fleischbrühe
4 EL Butter
3 EL Mehl
100 ml Weißwein
200 ml Sahne
1 Eigelb
175 g Sahne-Dickmilch
Salz, Pfeffer
50 g Krabben
20 g Pinienkerne

Zubereitung
Broccoliröschen in Brühe kochen und abseihen. Butter erhitzen, Mehl einrühren und mit Weißwein und Brühe aufgießen. 2 Minutenn kochen lassen. Topf vom Herd nehmen. Sahne und Eigelb verquirlt in die Suppe rühren. Broccoliröschen dazugeben, Dickmilch unterheben. Die Suppe abschmecken und mit den Krabben und den Pinienkernen garnieren

Broccoli-Filet-Pfanne

Zutaten
500 g Broccoli
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 rote Pfefferschote
400 g Rinderfiletspitzen (ersatzweise auch Schweinefilet)
1 Bund Koriandergrün
Salz
125 ml Gemüsefond
1 EL Tomatenmark
10 EL Öl
Pfeffer

Zubereitung
Broccoli putzen, in Röschen teilen, vierteln, Strunk schälen, halbieren, in feine Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, grob würfeln. Alles in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Knoblauch pellen, Pfefferschote längs halbieren und entkernen, beides fein hacken. Filet in Streifen schneiden. Fond mit Tomatenmark glattrühren. Koriander fein hacken.
4 EL Öl in einem Wok oder in einer großen, beschichteten Pfanne stark erhitzen. Fleisch darin portionsweise anbraten, dann salzen und pfeffern, herausnehmen, beiseite stellen.
6 EL Öl in den Wok geben, stark erhitzen, Broccoli und Zwiebeln darin 8 Minuten anbraten, gelegentlich umrühren. Pfefferschote und Knoblauch zugeben, salzen und 2 Minuten weiterbraten. Dann Fleisch, Fond und Koriander zugeben und weitere 1-2 Minuten schmoren. Sofort servieren

Broccoli-Suppe

Zutaten
50 g Broccoli
150 ml Wasser,
5 g gekörnte Brühe
2 g Stärke
Petersilie,
Muskat, Pfeffer

Zubereitung
Broccolistängel in Brühe Weichkochen, passieren und binden. Rohe Broccoliröschen in die Suppe geben und nochmals aufkochen. Mit Gewürzen abschmecken.

Broccolisalat

Zutaten
500 g Broccoli
1/2 Tasse Gemüsebrühe (80 ml)
1 rote Paprikaschote (150 g)
1 Dose Mais (280 g)
2 Schalotten (à 30 g)
150 ml Kefir, 1,5 % Fett
2 EL saure Sahne, 10 % Fett (à 15 g)
1 TL Distelöl (5 ml)
1 TL Senf (5 g)
3 EL Obstessig (à 15 ml)
Pfeffer, Kräutersalz
1/2 Bund Schnittlauch (10 g)
1 EL gehackte Petersilie
Pfeffer, Kräutersalz
4 Scheiben Roggentoastbrot (à 30 g)
2 TL Butter (à 4 g)
2 Bananen (à 100 g)

Zubereitung
1. Den Broccoli putzen, waschen, abtropfen lassen, in kleine Röschen schneiden und in der Gemüsebrühe bissfest garen.
2. Den Broccoli aus der Brühe nehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
3. Die Paprikaschote putzen, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden.
4. Den Mais gut abtropfen lassen, mit dem Paprika und dem Broccoli in eine Schüssel geben.
5. Die Schalotten schälen, in feine Ringe schneiden und mit den restlichen Salatzutaten vermischen.
6. Aus dem Kefir, der sauren Sahne, Distelöl, Senf, Obstessig, Pfeffer und Kräutersalz ein Dressing zubereiten.
7. Den Schnittlauch verlesen, waschen, trockentupfen und fein schneiden. Mit der Petersilie und dem Dressing zum Gemüse geben und vorsichtig untermischen.
8. Die Toastbrotscheiben toasten, mit Butter bestreichen und zum Salat servieren.
9. Als Nachtisch je eine Banane (100 kcal) reichen.

Broccoli-Gratin

Zutaten
300 g Bandnudeln
500 g Broccoli
2 Zwiebeln
2 EL Olivenöl
200 g geraspelter Edamer
250 g Magerquark
1 Becher Schmand
4 Eier
1 Salz
1 Pfeffer
1 Muskat

Zubereitung
Nudeln 8 Minuten kochen, abgießen und kalt abbrausen. Broccoli in die einzelnen Röschen zerteilen, dicke Strünke heraus schneiden und 2 Minuten kochen, herausfischen und in kaltes Wasser legen. Zwiebeln in Öl glasig dünsten. Quark mit Schmand, Eiern, Muskat, Pfeffer und Salz verquirlen. Eine feuerfeste Form ausfetten, eine Lage Nudeln einfüllen, Zwiebeln und Broccoli darüber geben und eine weitere Schicht Nudeln auflegen. Das Quark-Schmand-Gemisch darüber gießen, mit den Käseraspeln bestreuen und im auf 200°C Vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.

Broccolicremesuppe (Räucherlachs Art)

Zutaten
1 Zwiebel
500 g Broccoli
1 EL Butter
3/4 l Rinderfond; (Fertigprodukt)
2 EL Pinienkerne
200 g Räucherlachs
75 g Creme fraîche
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung
Zwiebeln abziehen und würfeln. Broccoli waschen, in Röschen teilen, dicke Stiele klein schneiden. Butter in einem Kochtopf erhitzen, Zwiebelwürfel andünsten, mit Rinderfond ablöschen und aufkochen. Broccoliröschen und -stiele darin ca. 10 Minuten garen. Nach ca. 5 Minuten einige Broccoliröschen herausnehmen, unter kaltem Wasser abschrecken und beiseite legen. Pinienkerne bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Fett rösten. Räucherlachsscheiben in Streifen schneiden. Broccoli im Rinderfond pürieren, Creme fraîche einrühren und kurz aufkochen lassen. Broccolicremesuppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zusammen mit Broccoliröschen, Räucherlachsstreifen und Pinienkernen servieren.

Broccolicremesuppe

Zutaten
500 g Broccoli
1 l Wasser
2 Scheiben altbackenes Brot
2 EL Butter
75 g Crème fraîche
ca. 2 gehäufte TL vegetarische Brühe
Salz, Weißer Pfeffer
2 Priese Muskatnuß
2 Priese gemahlener Kümmel

Zubereitung
Broccoli waschen und in Stücke schneiden. Die Stiele ggf.schälen. Den Broccoli mit Wasser bedeckt in einem Topf zum Kochen bringen, dann zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 20 Minuten weich kochen. Das Brot in kleine Würfel schneiden und in der Butter rundherum knusprig braten. Den Broccoli pürieren. Das restliche Wasser hinzugießen, die Suppe nochmals erhitzen und mit Crème fraîche verfeinern, mit der Brühe, Salz, Pfeffer, dem Muskat und dem Kümmel abschmecken. Die Suppe in einer Terrine servieren und die Brotwürfel getrennt dazu reichen. Empfehlung für noch besseren Geschmack: die Hälfte des Wassers durch trockenen Weißwein ersetzen.