Tomaten-Garnelen-Pizza mit grünem Spargel 0 (0)

Zutaten
Sauce
1/2 Zwiebel, geschält und klein gewürfelt
3 EL Olivenöl
200 g geschälte Tomaten aus der Dose
1   Scheibe Knoblauch
1   Basilikumstiel
1/2 TL getrockneter Oregano
Salz
Cayennepfeffer
Teig
50 g Ricotta
2,5 EL Olivenöl
2,5 EL Milch
1 Prise Salz
1/3 TL getrockneter Oregano
150 g Mehl
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
1 Prise Cayennepulver
Belag
12 Cocktailtomaten
6 Stangen gruener Spargel
12 Garnelen
Salz
weiterhin
2 EL Olivenöl
20  Schwarze Oliven
1 Scheibe Knoblauch
1 Scheibe Ingwer
1 Streifen Zitronenschale von der unbehandelte Frucht
1 EL kalte Butter
Basilikumblätter
Mehl
Cayennepfeffer
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Für die Sauce die Zwiebelwürfel in einem kleinen Topf in einem Drittel vom Olivenöl glasig dünsten. Die Tomaten pürieren, hinzufügen und etwa dreissig Minuten köcheln lassen. Nach zwanzig Minuten Knoblauch, Basilikum und etwas Oregano hinzufügen. Am Ende der Garzeit Knoblauch und Basilikum wieder entfernen. Die Sauce
pürieren, das restliche Olivenöl unterrühren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
Für den Ricottateig Ricotta, Olivenöl, Milch, Oregano,Cayennepfeffer und Salz verrühren. Mehl und Backpulver dazusieben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig noch etwas Milch (oder Wasser) oder Mehl hinzufügen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur fünfzehn Minuten ruhen lassen.
Für den Belag die Cocktailtomaten waschen und in Spalten schneiden. Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und die holzigen Enden entfernen. Den Spargel schräg in dünne Scheiben schneiden. Spargelscheiben in Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Garnelen bis auf das Schwanzstück schälen, am Rücken entlang einschneiden und den Darm entfernen. Die Garnelen waschen und trockentupfen.
Den Backofen auf 220°C vorheizen, dabei einen Pizzastein in den Ofen legen.
Zum Fertigstellen den Teig auf der bemehlten Arbeitsflaeche zu dünnen, runden Fladen von etwa zwanzig cm Durchmesser ausrollen und auf Backpapier legen, dabei einen leicht erhöhten Rand formen. Mit Tomatensauce bestreichen, den Rand dabei frei lassen. Die Pizzen mit dem Backpapier auf den Pizzastein setzen und im Ofen
zwölf Minuten backen, bis die Unterseite hell gebräunt ist.
In der Zwischenzeit den Spargel mit den Cocktailtomaten und den Oliven in wenig Olivenöl erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Garnelen in einer Pfanne im restlichen Olivenöl bei milder Hitze zwei bis drei Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale hinzufügen und die Butter
unterrühren, mit Cayennepfeffer würzen. Die Garnelen kurz in der Pfanne schwenken. Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale wieder entfernen. Gemüse und Garnelen auf den gebackenen Pizzen verteilen, mit Basilikum garnieren und heiss servieren.

Spargel-Fenchel-Salat mit Garnelen 0 (0)

Zutaten
Spargel-Fenchel-Salat
800 Gramm Weisser Spargel
600 Gramm Fenchel mit Grün
2-3 EL Olivenöl
2 Dünne Scheiben Zitrone
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Garnelen
12 Garnelen (mit Schale, à 20 g)
1-2 Knoblauchzehen
1 Rote Pfefferschote
1/2 Bund Krause Petersilie
6 EL Olivenöl
Zitronensaft
Salz
Vinaigrette
2 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Zucker
9 EL Olivenöl
6-7 Stiele Pimpinelle
1/2 Bund Krause Petersilie
1/2 Bund Dill

Zubereitung
Für den Salat den Spargel schälen, die Enden abschneiden und ca. 15 Minuten im Spargelsud kochen. Die Spargelstangen in 3 cm lange Stücke schneiden. Dann in den Spargelfond geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen. Inzwischen den Fenchel putzen, das Fenchelgrün beiseite legen. Fenchel der Lange nach in dünne Scheiben
schneiden. In einem flachen breiten Topf das Olivenöl erhitzen, die Fenchelscheiben kurz darin andünsten. Zitronenscheiben zugeben und knapp mit kaltem Wasser bedeckt aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei milder Hitze 8 Minuten kochen. Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen. Fenchelfond beiseite stellen. Die Garnelen am Rücken mit einer Schere aufschneiden, den Darm entfernen. Knoblauch hacken. Pfefferschote putzen, entkernen und fein würfeln. Petersilienblätter mittelfein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen 3-4 Minuten unter Wenden darin
anbraten. Knoblauch, Pfefferschote und Petersilie zugeben und mit einigen Tropfen Zitronensaft und Salz würzen. Für die Vinaigrette je 2 EL Spargel- und Fenchelfond, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl verrühren. Die Blätter von
Pimpinelle. Petersilie und Dill abzupfen und grob zerschneiden. Spargel und Fenchel zusammen mit den Kräutern und Fenchelgrün auf Tellern anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln, zusammen mit den Garnelen servieren.

Balinesische Garnelen-Sates 0 (0)

Zutaten
24 grosse Garnelen; insgesamt etwa 700 Gramm; geschält und entdarmt
60 ml Süsse Sojasauce (Ketjab manis)
3 Knoblauchzehen; feingehackt
1,5 TL Koriander; gemahlen
2 EL Limettensaft; frisch gepresst
2 EL Palmzucker; oder etwas mehr heller brauner Zucker
3 EL Pflanzenöl
12 Dünne Zitronengrasstiele ohne Wurzeln, Spitzen und äussere Blätter oder
12 Lange Bambusspiesse; 1 Stunde in kaltes Wasser gelegt und abgetropft

Zubereitung
Die Garnelen unter fliessendem kaltem Wasser waschen und mit
Küchenpapier trockentupfen. Beiseite stellen.
Für die Marinade Sojasauce, Knoblauch, Koriander, Limettensaft, Zucker sowie 1/3 vom Öl in eine grosse Schüssel geben und sorgfältig verquirlen. Die Garnelen in der Mischung wenden und abgedeckt im Kühlschrank 1 Stunde marinieren.
Den Grill auf höchster Stufe anheizen.
Die Garnelen abtropfen lassen. Sollen sie auf Zitronengrasstielen gegrillt werden, zuerst mit Metallspiessen ein Loch in die Garnelen stechen. Jeweils 2 Garnelen auf einen Stiel oder einen Bambusspiess ziehen.
Wenn der Grill bereit ist, den Grillrost ölen. Die Sates auf den heissen Rost legen und unter Wenden mit der Grillzange von jeder Seite ca. 2 Minuten grillen, bis sie aussen appetitlich gebräunt und innen fest und rosa sind. Währenddessen 1-2 mal mit dem restlichen Öl bestreichen.
Die Sates auf Teller oder eine Platte heben und sofort servieren.

Garnelen mit Curry 0 (0)

Zutaten:
1 kg Ungeschälte Garnelen (= 500 g geschälte Garnelen)
2 Tomaten
2 Zwiebeln; gehackt
2 Knoblauchzehen; gehackt
3 cm Ingwerwurzel
3 Tl. Currypulver
Pfeffer
1 Tl. Salz
1 Rote Chili; gehackt
350 ml Kokosmilch
1 EL Zitronensaft
60 g Butter

Zubereitung:
Die Garnelen schälen und säubern. Die Tomaten schälen, entkernen und klein würfeln. In einem Topf Butter erhitzen, Zwiebel, Knoblauch sowie zerkleinerten Ingwer darin weich dünsten und leicht anbräunen. Den Ingwer entfernen (Muss man nicht unbedingt, wenn er klein geschnitten ist). Curry, Pfeffer, Salz, Tomaten und Chili zugeben, 3 Minuten braten. Kokosmilch zugießen und bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Garnelen sowie Zitronensaft zugeben und etwa 10 Minuten abgedeckt köcheln (werden bereits vorgekochte Garnelen verwendet, verringert sich diese Zeit auf fünf Minuten). Dazu passt am besten Reis (Aber Salzkartoffeln gehen auch).

Quelle: de.rec.mampf

Gebratene Garnelenspieße mit Brunnenkresse-Mayonnaise 0 (0)

Gebratene Garnelenspieße mit Brunnenkresse-Mayonnaise

Gericht: Meeresfrüchte
Keyword: Garnelen

Zutaten

  • 18 rohe Tiefseegarnelen geschält
  • 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Edelsüß-Paprika
  • 1/2 TL Rosenpaprika
  • 5 EL Öl

--Mayonnaise

  • 2 Frische Eier
  • 200 ml Öl
  • 150 Gramm Magermilch-Joghurt
  • 2 Bund Brunnenkresse (30g je Bund)
  • Salz
  • 2 EL Öl zum Braten

Anleitungen

  • Die Garnelen am Rücken einschneiden und den dunklen Darm entfernen. Die Garnelen abspülen, trocken tupfen und auf Holzspieße stecken. Die Limette heiß abspülen, abtrocknen und die Schale dünn abreiben. Die Limette auspressen. Den Knoblauch abziehen und zerdrücken. In einer kleinen Schüssel mit drei Esslöffel Limettensaft, Limettenschale, Edelsüß- und Rosenpaprika sowie Öl verrühren. Die Garnelenspieße damit bestreichen und so lange marinieren lassen, bis die Mayonnaise fertig ist.
  • Für die Mayonnaise: Eigelb mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Das Öl auf höchster Stufe zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl unterschlagen, bis eine cremige Mayonnaise entstanden ist. Den Joghurt vorsichtig untermischen. Die Brunnenkresse abspülen, trocken schütteln und ohne die Stiele hacken. In die Mayonnaise geben. Mit Salz würzen und kalt stellen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Garnelenspieße darin von jeder Seite zwei Minuten braten, zum Schluss salzen. Mit der Mayonnaise servieren.
  • Dazu: frisches Baguette

Notizen

Quelle: de.rec.mampf