Blumenkohlsuppe mit Croutons

Blumenkohlsuppe mit Croutons

Gericht: Suppe
Keyword: Blumenkohl

Zutaten

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Essl. Butter
  • 800 ml Wasser
  • 1 1/2 Würfel MAGGI Klare Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 Prise Pfeffer weiß
  • 3 Essl. Kerbel gehackt
  • 3 Scheib. Weißbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Kerbelblätter

Anleitungen

  • Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • In einem Topf 2 EL Butter heiß werden lassen und beides darin ca. 5 Min. andünsten. Wasser zugießen, zum Kochen bringen. MAGGI Klare Gemüsebrühe darin auflösen. Die Suppe ca. 10 Min. kochen, einige Röschen für die Garnitur herausnehmen und zur Seite stellen.
  • Suppe mit dem Schneidestab pürieren. Sahne zufügen, mit Pfeffer abschmecken und Kerbel unterrühren.
  • Für die Knoblauchcroutons: Weißbrot in Würfel schneiden. Knoblauchzehe schälen und durchpressen. In einer Pfanne restliche Butter heiß werden lassen. Brot und Knoblauch darin goldbraun rösten.
  • Blumenkohlröschen in der Suppe heiß werden lassen. Mit Croutons und Kerbelblättern garniert servieren.

Süss-saurer Blumenkohl (tangcu huacai)

Zutaten
1 Blumenkohl
1 kleine Karotte (oder 5 cm einer großen)
2 Scheiben Zitrone
1/2 Tasse Essig
1 EL Zucker
1 TL Salz
etwas Sesamöl

Zubereitung
Den Blumenkohl in Röschen zerteilen. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, die Zitronenscheiben hinzufügen. Den Blumenkohl hineingeben, sachte köcheln, bis er etwas weich geworden ist – er soll aber noch knackig sein.
Die Karotte in sehr feine Streichholzstreifen schneiden und beiseite stellen. Essig, Zucker, Salz und Sesamöl in einer Schüssel gut verrühren, über den noch heißen Blumenkohl gießen, mindestens 20 Minuten ziehen lassen, dabei oft umrühren.
Auf einem Teller anrichten, mit Karottenstreifen schmücken.

Blumenkohl-Leberkäse-Salat

Zutaten
200 g Leberkäse; feine Streifen
1 kleine rote Paprikaschote, in feinen Streifen
1 kleine gelbe Paprikaschote, in feinen Streifen
1 kleiner Blumenkohl; in Röschen
1 kleiner Kohlrabi; gewürfelt
200 g Spiralnudeln
1 Joghurt, natur (grosser Becher)
1 Mayonnaise; kleines Glas
2 mittlere Zwiebeln; gewürfelt
Pfeffer, schwarz; a.d.M.
Salz
Muskatnuss; gerieben
Kräuter der Provence
100 g Esrom; gewürfelt

Zubereitung
Gemüse und Nudeln bissfest garen, gut abtropfen und abkühlen lassen. Joghurt, Mayonnaise, Zwiebeln und Kräuter gut verrühren und etwas ziehen lassen.
Gemüse, Nudeln und Leberkäse in die Joghurtmischung rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Etwa 20-30 Minuten kalt stellen.
Vor dem Servieren den Käse untermischen.

Blumenkohl

Frischen Blumenkohl erkennt man an seinem milden und frischen Geruch. Damit er nach dem Kochen schön weiß bleibt, geben Sie zu dem Kochwasser eine Prise Zucker hinzu. Angenehm zart wird der Blumenkohl, wenn man ihn in einer Mischung aus Milch und Wasser oder alternativ in purem Mineralwasser gart.

Blumenkohlpörkölt

Zutaten
1 kg Blumenkohl
60 g Fett
1 kleine Zwiebel
Paprika
Salz

Zubereitung
Der Blumenkohl wird in Röschen zerteilt und gewaschen. Die feingeschnittene Zwiebel wird in Fett leicht gebraten, Paprika darübergestreut und der Blumenkohl zugegeben. Man gießt ein wenig Wasser darauf und dünstet im bedeckten Topf. Man serviert mit Reis oder Kartoffeln.

Blumenkohlkroketten

Zutaten
500 g Blumenkohl
250 g Pilze
50 g Butter
1 Semmel
2 Eigelb
3 EL Semmelbrösel

Zubereitung
Der Blumenkohl wird in Salzwasser gekocht und durch ein Sieb passiert. Die kleingeschnittenen Pilze werden in Butter gedünstet. Man passiert die in Milch eingeweichte Semmel und vermischt sie mit 2 Eigelb und 3 Löffel gerösteten Semmelbröseln. Diese Masse wird mit dem Blumenkohl und den Pilzen gut vermischt und Kroketten daraus geformt. Sie werden in Ei und Semmelbrösel gewalzt und in Fett gebraten.

Blumenkohlauflauf auf Siebenbürgener Art

Zutaten
150 g geräuchertes Fleisch
150 g Schweinegehacktes
1500 g Blumenkohl; geputzter
100 g Käse; gerieben
200 ml saure Sahne
50 g Zwiebeln; gerieben
Salz
Pfeffer
Paprika
1 Eigelb
Öl
Dill
30 g Butter

Zubereitung
Der Blumenkohl wird in Röschen zerteilt und in leicht gesalzenem Wasser weichgekocht. Man läßt ihn abtropfen. Die Zwiebel wird in wenig Öl gedünstet, Paprika daraufgestreut und das Schweinegehackte dazugegeben. Man würzt mit Pfeffer und Salz und läßt es kurz bräunen. Eine feuerfeste Form wird mit Fett bestrichen und mit Blumenkohl belegt, darauf legt man eine Schicht gedünstetes Gehacktes, darauf schichtet man das kleingeschnittene geräucherte Fleisch. Geriebener Kase wird daraufgestreut und wieder folgt eine Schicht Blumenkohl. Inzwischen wird die saure Sahne mit einem Eigelb und dem feingeschnittenen Dill verrührt und über den geschichteten Blumenkohl gegossen. Man bestreut mit geriebenem Käse und bäckt den Auflauf in der Backröhre.

Blumenkohlauflauf

Zutaten
200 g Rinderhack
1 Zwiebel
250 g Nudeln
1 Blumenkohl
50 g Parmesankäse
50 g Paniermehl
50 g Butter
250 ml Milch
2 Eier
1 Zitrone
Salz
Muskat

Zubereitung
Das Rinderhack mit der fein geschnittenen Zwiebel anbraten und mit Salz würzen. Nudeln ca. 8 Minuten kochen und zu dem Hackfleisch geben. Den Blumenkohl ca. 10 Minuten in Salzwasser kochen. Die Hackfleisch/Nudel-Mischung in eine ausgefettete Form geben und den Blumenkohl darüber „drapieren“. Die Milch mit den Eiern, dem Saft der ausgepressten Zitrone, Salz und Muskat verrühren und über den Blumenkohl gießen. Abschließend mit Paniermehl, Parmesankäse und Butterflöckchen bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 bis 220°C auf dem untersten Rost ca. 30 Minuten überbacken. Im Umluftherd bei ca. 150°C 45 Minuten überbacken.

Blumenkohl mit Walnuss-Sauce

Zutaten
1 Blumenkohl, gross
Salz
5 EL Zitronensaft
100 g Walnüsse, geschält
5 Walnüsse zum Garnieren
3 Scheiben Weissbrot, getoastet
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Walnußöl
1 Knoblauchzehe
Petersilie, glatt zum Garnieren

Zubereitung
Den Blumenkohl in Röschen teilen, waschen und in einen Topf legen. Einen halben Teelöffel Salz, 4/5 des Zitronensaftes und so viel Wasser zugeben, dass die Röschen knapp bedeckt sind. Den Blumenkohl zehn Minuten kochen, in einem Sieb zugedeckt abtropfen lassen. Die Nüsse fein zerkleinern und in eine Schüssel geben. Vom Weissbrot die Rinde abschneiden. Das Brot mit wenig Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit der Gabel fein zerkleinern. Mit dem restlichen Zitronensaft, dem Sonnenblumen- und dem Walnussöl zu den Nüssen geben. Den Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und zufügen. Alles gut verrühren. Dann langsam so viel kaltes Wasser unterrühren, dass eine dickflüssige Sauce entsteht. Mit Salz abschmecken.
Den Blumenkohl auf eine Platte legen und mit der Sauce beträufeln. Mit den übrigen Walnüssen und Petersilienblättern garnieren, als Vorspeise servieren.
Das Gericht schmeckt lauwarm am besten, aber auch kalt (Raumtemperatur).

Blumenkohl mit Fleisch

Zutaten
1 kg Blumenkohl
400 g Schweinefleisch
50 g Fett
100 ml Tomatensaft
1 Zwiebel
20 g Mehl
Salz

Zubereitung
Der Blumenkohl wird geputzt, in Röschen zerteilt und in Salzwasser gekocht. Das Fleisch wird durchgedreht, die kleingeschnittene Zwiebel in 20 g Fett gebräunt und dann das Fleisch darin gedünstet. Der Blumenkohl wird mit dem Fleisch in eine feuerfeste Form geschichtet. Aus 30 g Fett, 20 g Mehl und dem Tomatensaft wird eine dünne Soße bereitet, mit Knochen- oder Fleischbrühe auf 0,2 l verdünnt und über den geschichteten Blumenkohl gegossen. In der heißen Backröhre wird der Blumenkohl 10 Minuten überbacken.