Reis-Fisch-Bällchen

Zutaten
250 g Rotbarschfilet
50 g gekochter Reis
1 EL Orangensaft
1 EL abgeriebene, unbehanelte Orangenschale
2 Eier
2 EL feingehackter Dill
2 EL Joghurt
Salz
Schwarzer Pfeffer
0,5 TL gemahlener Koriander
Sojasauce
50 g Reisnudeln
Pflanzenöl zum Ausbacken
4,5 EL Mehl

Zubereitung
1. Aus dem Fisch alle noch vorhandenen Gräten entfernen. Dann das Filet in Stücke schneiden und zusammen mit dem gekochten Reis, dem Orangensaft und der Orangenschale pürieren.
2. 1 Ei, Dill und Joghurt unter die Farce mischen, mit Salz, Pfeffer, Koriander und etwas Sojasauce würzen. Aus der Masse mit nassen Händen walnußgroße Bällchen formen. Zugedeckt etwa 30 Min. kaltstellen.
3. Die Reisnudeln in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Das Ei verquirlen. Das Pflanzenöl in einem Topf heiß werden lassen.
4. Die Bällchen zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei und zum Schluß in den Reisnudeln wenden. In heißem Öl in 3 Minuten goldgelb ausbacken.
5. Zum Servieren auf Spieße – am besten Zitronengras oder Holz – stecken.
Tipp: Sie können das Rotbarschfilet gegen Heilbutt- oder Steinbeißerfilet austauschen. Statt Orangensaft und -schale nehmen Sie Zitrone. Die Farce kann vorbereitet 3-4 Stunden kaltgestellt werden

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.