Spargel mit Frischkäse gratiniert und mit Kräuter-Kartoffelklösschen

Zutaten:1 kg Spargel
300 g Parmaschinken in Streifen
3 EL Schichtkäse
3 EL Creme fraiche
1 Bund Rauke (gehackt)
0.5 Bund Petersilie (gehackt)
Meersalz
schwarzer Pfeffer
250 g Kartoffeln (mehlig)
25 g Mehl 2 EL Rauke (gehackt)
2 EL Petersilie (gehackt)
1 Stück Ei
Salz
Pfeffer

Zubereitung: Für den Spargelgratin Schichtkäse durch ein Sieb drücken und mit Creme fraîche und Kräutern vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Gekochten und abgetropften Spargel in einer Gratinform verteilen. Parmaschinken über den Spargel geben, mit der Käsemasse bestreichen und unter dem Grill goldbraun überbacken. Dazu passen Kräuter-Kartoffelklösschen: Für die Kartoffelklösschen Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, pellen und noch heiß und dampfend durchpressen. Ausdampfen lassen. Mehl unter die Kartoffelmasse mischen, das Ei untermengen und die Kräuter unterarbeiten. Ist der Teig noch nicht fest genug, noch etwas Mehl unterarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kleine Tischtennisball grosse Klösschen formen und in Salzwasser gar ziehen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Quellen: de.rec.mampf;

Rauke: Die Rauke (Eruca sativa), auch als Raukelkohl oder Arugula bekannt, ist eine Salatpflanze, die auf der Nordhalbkugel und in Südamerika verbreitet ist. Sie ist in den 1980er-Jahren in Deutschland besonders unter ihrem italienischen Namen Rucola, auch Ruccola, als Salatpflanze wieder bekannt geworden, wurde dort aber auch schon im Mittelalter angebaut und galt als Potenzmittel. (Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Rauke)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.