Gans mit Feigen

Zutaten
1 Gans mit Leber
80 g Toastbrot
1 Sellerieknolle
1 Kopfsalatblatt
12 frische Feigen
100 g magerer Speck
1 Eigelb
10 cl Milch
1 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Öl
1 Zitrone
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Das Toastbrot in Milch einweichen. Mit den Händen ausdrücken, beiseite stellen. Die Leber kurz in einer leicht geölten Pfanne anbraten. Speck in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, Stiele entfernen. Knoblauch schälen. Leber und Speck hacken, Toastbrot und Eigelb zufügen, mischen, beiseite stellen. Sellerie schälen, in 3 cm lange Stücke schneiden, mit Zitrone beträufeln. 10 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. In ein Sieb geben.
Die Feigen waschen und 2 Minuten in kochendem gesalzenem Wasser pochieren. Auf Küchenkrepp abtropfen. Ofen auf 180 Grad (Gas Stufe 6) vorheizen. Feigen halbieren, ein paar Kerne entfernen und mit der Füllung garnieren. Beiseite stellen. Die Gans mit den Selleriewürfeln füllen, Lorbeerblatt zufügen. Salzen, pfeffern. Das Geflügel mit dem Öl bepinseln. 30 Minuten pro Pfund im Ofen braten. Zweimal wenden, ab und zu begießen und notfalls Hitze senken, die Haut muss schön knusprig werden. 10 Minuten vor dem Servieren die Feigen um die Gans drapieren.
Etwas Bratensaft auf die Feigen geben. Den Gänsebraten im Ganzen präsentieren, erst am Tisch aufschneiden.
Wenn Sie keine frischen Feigen bekommen, verwenden Sie getrocknete. In diesem Fall 15 Minuten anstatt 2 Minuten pochieren.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.