Dresdener Stollen

Zutaten:(Für 2 Stollen):
2 kg Weizenmehl
400 g Zucker
4 Päckchen Vanillinzucker
24 g Salz
1/4 Muskatnuß, gerieben
geriebene Zitronenschale von 2 Zitronen
Saft von 1 Zitrone
65 g bittere Mandeln, gerieben
90 g süße Mandeln, gerieben
150 g Zitronat, gewürfelt
1000 g Rosinen, in Rum getränkt
500 g Butter
125 g Butterschmalz
375 g Margarine
60 g Bäckerhefe
5/8 l Milch

Zubereitung:
Weichen Sie am Vorabend die Rosinen in Rum ein. Wiegen Sie alle Zutaten ab und lassen Sie sie bei Zimmertemperatur stehen, bis auf die Milch und die Hefe.
Erwärmen sie am folgenden Tag einen Teil der Milch und vermischen Sie sie mit der zerbröckelten Hefe und einer Prise Zucker. Geben Sie etwas Mehl dazu und lassen Sie das Ganze ca. 20 Minuten gehen. Fügen Sie das restliche Mehl, Zucker, Milch, Salz, Vanillinzucker, Butter, Fett hinzu und verkneten Sie die Menge zu einem Teig. Arbeiten Sie zum Schluss die restlichen Zutaten unter.
Da der Teig schwer ist, sollte er mit der Hefe etwas länger „gehen“, ca. 3 Stunden. Stellen Sie ihn hierfür warm und decken Sie ihn mit einem Tuch ab. Der Teig ist gut, wenn er bei Kontrolle durch Fingerdruck elastisch ist.
Rollen Sie die 2 Stollen und formen Sie sie wie Brote. Ritzen Sie diese Laibe längs ein und legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Schieben Sie die Stollen in den auf 175°C vorgeheizten Ofen und backen Sie sie ca. 1 Stunde. Testen Sie mit Hilfe eines Holzspießchens, ob die Stollen fertig gebacken sind: der Teig darf nicht mehr daran kleben bleiben.
Bestreichen Sie die Stollen nach etwas Abkühlung mit Butter und bestreuen Sie sie mit viel Puderzucker.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.