Seeteufelroulade mit Nudel-Tomatensalat

Zutaten
Seeteufelroulade
1 Rote Paprikaschote
1 Gelbe Paprikaschote (à 200 g)
1 große Zucchino (350 g)
1 große Aubergine (350 g)
3 Knoblauchzehen
10 EL Olivenöl
Pfeffer & Salz
300 Gramm Seeteufelfilet (küchenfertig, ca. 25 cm lang)
Salat
4 Tomaten
200 Gramm Nudeln (z. B. Gnocchetti sardi)
Salz
30 Basilikumblätter
2 Knoblauchzehen
70 Gramm Schalotten
6 EL Olivenöl
5 EL Aceto balsamico bianco
Chilipulver

Zubereitung
1. Paprika halbieren, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 150 Grad(Gas 1, Umluft 130 Grad) 30 Minuten garen. Dann die Haut abziehen.
2. Zucchino und Auberginen, längs in 10 ca.3 mm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch fein würfeln, 8 EL Olivenöl mit dem Knoblauch in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini- und Auberginenscheiben portionsweise von beiden Seiten anbraten. Salzen und pfeffern.
3. Eine Schicht Zucchinischeiben leicht überlappend auf einem Stück Alufolie (45 x 30 cm) zu einem Rechteck (ca. 25 x 20 cm) auslegen. Erst die Auberginenscheiben, dann die Paprika darauf legen. Seeteufel salzen und pfeffern und auf das lange Ende des Gemüserechtecks legen. Mithilfe der Folie fest zu einer Roulade aufrollen, gut verschließen (wie ein Bonbon). 1 Stunde kalt stellen.
4. Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen, in einem Sieb gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
5. 15 Basilikumblätter in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Schalotten fein würfeln und im heißen Olivenöl andünsten. Mit Essig ablöschen und mit Basilikum und Tomaten unter die Nudeln mischen. Mit Salz und Chilipulver abschmecken.
6. Die Roulade in der Folie mit dem elektrischen Messer in 4 gleich große Stücke (ca. 5 cm) schneiden. Restliches Olivenöl erhitzen und die Rouladenstücke darin auf beiden Schnittflächen kurz anbraten. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 140 Grad) 5-6 Minuten garen. Folie entfernen, Rouladen mit dem
Salat anrichten. Mit restlichen Basilikumblättern garnieren.

Seeteufel mit Kümmel und kandierten Tomaten auf Lauchgemüse

Zutaten
Tomaten
6 Reife Tomaten
1/2 Knoblauchzehe
1 Rosmarinzweig
1/2 TL Puderzucker
1 Olivenöl
Lauchgemüse
2 Stangen Lauch
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
4 EL Gemüsebrühe
30 g Butter
1 EL Petersilienblätter, grob gezupft
Fisch
500 g Seeteufelfilet (küchenfertig)
Salz und Pfeffer
1 EL Ganzer Kümmel
1 EL Olivenöl

Zubereitung
Für die kandierten Tomaten die Stielansätze der Tomaten herausschneiden. Die Tomaten überbrühen, in Eiswasser abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und auf ein Backblech legen.
Den Backofen auf 100°C vorheizen.
Die Knoblauchzehe schälen und in Scheiben schneiden, den Rosmarin grob hacken. Die Tomatenfilets mit dem Puderzucker bestäuben, Knoblauch und Rosmarin darüber verteilen und alles mit Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen etwa 1 bis 2, Stunden trocknen bzw. kandieren lassen.
Für das Lauchgemüse den Lauch putzen, das Grün entfernen, die Stangen der Länge nach halbieren, gründlich waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden. In einer Pfanne im Öl glasig dünsten,
salzen, pfeffern und mit der Brühe aufgießen. Den Lauch darin in wenigen Minuten bissfest garen, die Tomaten hinzufügen und die Butter darin schmelzen lassen. Etwas nachwürzen und zum Schluss mit
der Petersilie bestreuen.
Für den Fisch die Seeteufelfilets in 2 cm dicke Medaillons schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Kümmel bestreuen. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, das Öl hineingeben und die Fischstücke darin von beiden Seiten in 4 bis 5 Minuten braten.
Das Lauchgemüse mit den kandierten Tomaten auf warmen Tellern verteilen und die Seeteufelmedaillons darauf anrichten.
Den Kümmel am besten bei 130°C etwa 30 Minuten im Backofen trocknen. Dabei entwickelt er einen feineren Geschmack.

Seeteufelmedaillons auf Linsen-Vinaigrette

Zutaten
50 g rote Zwiebeln
1 kleine Porreestange (125 g)
1 rote Chilischote
1 kleiner Friseesalat
4-5 El Sherryessig
Salz
Pfeffer f.a.d.M.
Zucker
100 ml Traubenkernoel
100 g rote Linsen
250 ml Kalbsfond (a.d. Glas)
500 g Seeteufelfilet
2-3 El Butter

Zubereitung
Zwiebeln, Porree und Chili fein würfeln. Hellgrüne Friseeblätter zerzupfen. Aus Essig, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und dem Öl eine Sauce rühren, mit Zwiebeln, Porree und Salat mischen.
Linsen bei milder Hitze im Fond 10 Minuten garen und untermischen.
Fischfilets in dünne Scheiben schneiden, salzen und von beiden Seiten in der Butter braten, mit der Linsenvinaigrette beträufeln.