Gegrillte Ente nach Kanton-Art

Zutaten
1 Ente; ca. 2 kg, küchenfertig
2 EL Fünf-Gewürz-Pulver
2 EL Cognac
3 Knoblauchzehen
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Zucker
6 EL Sojasauce
200 g Sojasprossen
1 EL Sesamoel
Salz

Zubereitung
Die Ente innen und aussen gruendlich abspuelen und trockentupfen. Je die Hälfte von Fünf-Gewürz-Pulver und Cognac verrühren, die Ente damit rundum einpinseln. Den Elektro-Ofen auf 250 Grad vorheizen. Knoblauchzehen schälen, Frühlingszwiebeln waschen und putzen, beides fein hacken und mit dem restlichen Fünf-Gewürz-Pulver und
Cognac, mit Zucker und Sojasauce verquirlen. Diese Mischung in den Entenbauch giessen. Die Ente vorsichtig schwenken, darauf achten, dass die Marinade überall hin gelangt, aber nicht wieder herausfliesst (Halsöffnung am besten zustecken). Die Ente mit dem Bauch nach unten auf den Rost in den heissen Ofen legen, die Fettpfanne darunter schieben. Die Ente 30 Minuten braten (Gas: Stufe 5). Inzwischen die Sojasprossen waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Im heissen Sesamöl in einer Pfanne schwenken, dabei salzen. Auf einer vorgewärmten Servierplatte anrichten.
Die Ente tranchieren: Keulen abtrennen, eventuell quer zu den Knochen einmal durchhacken. Das Brustfleisch von den Knochen lösen, quer in zentimeterbreite Bissen schneiden. Die Teile wieder in die ursprüngliche Form zusammensetzen und auf dem Sojasprossen-Bett anrichten. Die Marinade erneut aufkochen und darübergiessen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.