Lauwarmer Linsensalat mit Entenbrust

Zutaten
1 ausgelöste Entenbrust (350 g)
Salz
Pfeffer f.a.d.M.
2 Schalotten
2 EL Öl
200 g rote Linsen
1 l Gemüsebrühe (Instant)
2 Lorbeerblätter
1 Messerspitze Nelkenpulver
4-5 Salbeiblätter
250 g Spinat
Muskat
Zitronensaft
1 EL Butter
1 EL Zucker
Saft einer Orange
1-2 EL Weißweinessig
2 cl Orangenlikör

Zubereitung
Entenbrust kalt abbrausen, trocken tupfen. Rundum salzen und pfeffern. Schalotten abziehen, fein hacken, im Öl anschwitzen. Linsen kurz andünsten. Brühe angießen, mit Lorbeer und Nelkenpulver würzen. Alles bei milder Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen, so daß die Linsen noch Biß haben. Abgießen und in eine kalt ausgespülte Schüssel geben.
Den Ofen auf 225° C vorheizen.
Entenbrust auf der Hautseite in einem Bräter ohne Fett anbraten, bis die Haut leicht knusprig ist. Wenden und die andere Seite mit den Salbeiblättern im ausgetretenen Fett kurz braten. Dann im Ofen 15 – 20 Minuten braten.
In der Zwischenzeit die Spinatblätter verlesen, waschen. Kurz in heißes Wasser tauchen, kalt abschrecken, abtropfen lassen. Mit Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen, einen Eßlöffel geschmolzene Butter darübergeben.
Fleisch in Folie wickeln und kurz ruhen lassen. Zucker im Bratensatz schmelzen. Mit Orangensaft und etwas Linsenkochsud ablöschen. Aufkochen, durch ein Sieb geben. Mit Essig, Salz, Pfeffer und Likör abschmecken.
Lorbeer aus den Linsen entfernen. Linsen mit der Sauce verrühren, den Spinat locker unterheben. Entenbrust schräg in dünne Scheiben schneiden. Mit Linsensalat auf Tellern anrichten. Den ausgetretenen Fleischsaft aus der Folie gießen. Eventuell mit Salbeiblättern garnieren.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.