Zitronen Pots de Creme

Zutaten:
4 Zitronen, unbehandelt: -Schale abgerieben
180 ml Zitronensaft; frisch gepresst
150 Gramm Zucker
840 ml Sahne; heavy cream
1/2 Vanilleschote; Mark ausgekratzt, oder 2 TL Vanilleextrakt
10 groß. Eigelbe
8 Feuerfeste Förmchen a 175 ml Inhalt

Zubereitung:
Für das Wasserbad einen großen Topf Wasser erhitzen. Einen Rost auf die mittlere Schiene des Backofens schieben, den Ofen auf 160°C vorheizen. Die Förmchen in eine ofenfeste Form mit hohen Rändern (Reine) stellen. Zitronensirup: In einem kleinen Topf Zitronenschale, -saft und 50 g Zucker geben. Köcheln lassen, bis noch etwa 120 ml übrig sind. Beiseite stellen. In einem mittleren Topf die Sahne, 50 g Zucker, Vanilleschote und Mark bei mittlerer Hitze bis gerade vor dem Kochen erhitzen (falls Vanilleextrakt verwendet wird, noch nicht zugeben). In einer sauberen Schüssel die Eigelbe mit den restlichen 50 g Zucker verrühren. Etwas von der heißen Sahne in die Eigelbmischung rühren, dann die gesamte Eigelbmischung in den Topf mit der Sahne geben. Langsam unter dauerndem Rühren in 3-4 Minuten auf 77°C erhitzen. Den Zitronensirup zugeben und sofort durch ein sehr feines Sieb gießen, eventuell verwendeten Vanilleextrakt jetzt zugeben. Die Masse auf die Förmchen verteilen. Den Rost aus dem Ofen ziehen, die Reine mit den Förmchen daraufstellen. Soviel heißes Wasser angießen, dass die Förmchen bis zur Hälfte im Wasser stehen, die Förmchen locker mit Folie abdecken und 25 – 45 Minuten garen. Zur Probe, ob die Masse gar ist, leicht an den Förmchen wackeln, sie soll sich noch leicht „“schwabbelig““ bewegen. Ein Thermometer soll in der Mitte 65-68°C anzeigen. Die Förmchen im Wasserbad auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann herausnehmen, mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 8 Stunden kühlen. Die Pots de Creme können bis zu 2 Tage vor dem Servieren hergestellt werden.

Quelle: de.rec.mampf

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.