Haushaltstipps

Auf dieser Seite finden Sie die gesammelten Haushaltstipps. Bitte beachten Sie, das es weder eine Garantie auf das Funktionieren gibt noch eine Haftung für Schäden durch diese. Gehen Sie also verantwortungsvoll mit den Tipp’s um, dann sind diese bestimmt sehr nützlich!

Goto page: 1 2 3 4 5

Käse wie Emmentaler oder Gruyere werden besonders gerne zum Überbacken genommen. Damit sie keine Fäden ziehen, kann man sie mit Semmelbröseln mischen oder mit Butterflöckchen bestreuen.

Vinaigretten sind Soßen auf Essig- bzw. Zitronen- und Ölbasis. Wichtig für ihr Gelingen: Erst alle Zutaten mit dem Essig mischen, bevor man das Öl zugibt. Ist nämlich erst einmal das Öl in der Soße, geben die restlichen Zutaten kein Aroma mehr ab.

Rezept für eine Super-Schlehenlikör: 200 g reife Schlehen waschen und mit 150 g weißem Kandis und einer aufgeschlitzten Vanilleschote in eine Flasche geben und mit 0,7 | klarem Schnaps übergießen. Verschlossen 2 Monate stehen lassen. Genießertip: Haben die Schlehen den ersten Frost abbekommen, schmecken sie süßer.

Eine halbierte Zitrone mit getrockneten Nelken gespickt und auf die Fensterbank gelegt hält ein Zimmer insektenfrei.

Damit Schinkenscheiben ihr volles Aroma entfalten können sollten Sie mindestens 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank genommen werden.

Probleme mit Blähungen? Dann verwenden Sie doch in der Küche Gewürze und Kräuter, die die Darmtätigkeit anregen und Blähungen lindern. Zu ihnen gehören Anis, Kümmel, Fenchel, Pfefferminze, Kamille, Melisse und Koriander.

Umwelttipp: Sie können im Haushalt Energie sparen, indem Sie nach dem Kochen sofort einen Topf mit Wasser auf die noch heiße Platte setzen, falls Sie später warmes Wasser benötigen.

Hässliche Ränder bei Lederschuhen kann man einfach vermeiden. Zuerst die feuchten Lederschuhe mit kaltem Essigwasser abreiben und dann mit Zeitungspapier ausstopfen. Erst wenn der Schuh vollkommen trocken ist, wird er eingecremt.

Sie benötigen schnell streichfähige Butter? Dann stülpen sie kurz eine heiße Pfanne über die Butterdose. Brauchen Sie diese für einen Teig, so raspelt man die Butter in eine Schüssel und kann sie sofort verrühren.

Stärkemehl oder Backpulver eignen sich gut als Trockenshampoo für Tiere.Dazu das Fell des Tieres gut mit dem Stärkemehl oder Backpulver einreiben und gut durchbürsten.

Die Ecken und Kanten von Teppichen biegen sich leicht um und werden so zu regelrechten Stolperfallen. Abhilfe kann man einfach schaffen. Befeuchten Sie dazu die Ecken leicht und bestreichen Sie sie auf der linken Seite mit Tischlerleim. Dann gut trocknen lassen.

Wird das Salz zu Hause klumpig und feucht so steht Regenwetter bevor!

Resteverwertung: Ein Auflauf aus Sauerkraut und Püreeresten. Dazu beides schichtweise in eine Auflaufform geben und mit ausgelassenem Speck und Röstzwiebeln bestreuen, dann kurz im Ofen erhitzen.

Frisches Sauerkraut kann man vor dem Servieren noch mit Apfelstückchen und einer in Salz ausgedrückten Knoblauchzehe verfeinern.

Kaffeesatz ist ein hervorragendes Reinigungsmittel. Er eignet sich zum Reinigen von Flaschen, Vasen und anderen Gefäßen. Lassen Sie dazu den Kaffeesatz einige Stunden im zugedeckten Gefäß einwirken, anschließend wie gewohnt spülen.

Schmutzige Ränder und Ablagerungen in Kaffeekannen lassen sich mit Hilfe von Schnellreiniger für dritte Zähne wieder entfernen. Dazu einfach lauwarmes Wasser in die Kanne einfüllen und eine Tablette darin auflösen. Bei enghalsigen Glasvasen oder Kristallgläsern kann man genauso vorgehen.

Holzwürmer lassen sich durchaus fangen. Legen Sie einfach Eicheln unter die Löcher, ihr Geruch zieht die Holzwürmer wie magisch an.

Gegen knarrende oder quietschende Schuhe gibt es ein effektives Mittel. Einfach die Schuhe eine Zeit lang in abgekochtes Leinöl stellen. Anstelle von abgekochtem Leinöl kann auch Talkumpuder dagegen eingesetzt werden. Dazu einfach die betroffenen Stellen mit dem Talkum bestreuen.

Brot bleibt länger frisch, wenn man einen Apfel mit in den Brotkasten legt. Den Apfel sollte man allerdings alle paar Tage auswechseln.

Gegen den Belag im Zahnputzbecher hilft es diesen einmal in der Woche mit einer warmen Kochsalzlösung auszuwaschen.

Grünkohl braucht Frost, damit sich ein Teil der in ihm enthaltenen Stärke in Zucker verwandeln kann. Dadurch schmeckt der Kohl dann milder. Für die Zubereitung sollten die Blätter ein sattes Dunkelgrün aufweisen und dürfen nicht welk und gelb herunterhängen, zudem sollten die Blattstängel herausgeschnitten werden.

Rasierschaum kann man verwenden, um hartnäckige Flecken auf dem Teppichboden zu beseitigen. Gut einschäumen und anschließend wieder behutsam mit Wasser auswaschen.

Legen Sie Schinkenspeck vor dem Braten einige Minuten ins kalte Wasser. Dadurch wellt er sich dann nicht mehr so stark. Und wenn Sie den Schinken ganz langsam erhitzen und mit einer Gabel an mehreren Stellen einstechen, dann lässt sich auch das unliebsame Schrumpfen vermindern.

Unangenehmer Fischgeruch beim Kochen lässt sich durch Essig im Sud abmildern. Etwas Sesamöl hat den gleichen Effekt.

Strahlend weiße Gardinen und Vorhänge bekommt man auch auf einfache Art und Weise. Zuerst die Gardinen in Salzwasser ziehen lassen, anschließend waschen und dann in das letzte Spülwasser ein wenig Zucker geben.

Goto page: 1 2 3 4 5

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen: